Apple-Support: Alte iCloud-Backups werden nach 6 Monaten gelöscht

Apple hat klargestellt, dass ungenutzte Backups in der iCloud nicht ewig aufgehoben würden. Nach 180 Tagen werden sie gelöscht.

Artikel veröffentlicht am ,
iCloud-Backup
iCloud-Backup (Bild: Apple)

Das Backup von iPhone- und iPad-Daten ist nicht von unbegrenzter Dauer: Die Daten werden nach sechs Monaten gelöscht, wenn das Anfertigen eines Backups deaktiviert wurde oder das Backup nicht mehr genutzt wird. Dies stellte Apple auf seiner Support-Seite klar, nachdem das Thema durch einen Tweet des New Yorker Hochschullehrers Erin Sparling in den sozialen Medien diskutiert wurde. Sparling hatte ein iCloud-Backup verloren und dies auf Twitter veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Software Developer für Anwendungen und Schnittstellen (m/w / divers)
    Continental AG, Villingen
  2. IT-Spezialist (w/m/d) mit Schwerpunkt Dienstplanung
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
Detailsuche

Apple warnt Nutzer nicht ausdrücklich, dass deaktivierte Backups nicht für immer gesichert würden. Auch wenn der Löschtermin ansteht, gibt es keinen Hinweis an Nutzer, die so unter Umständen ihre sicher geglaubten Daten verlieren.

Sparling hatte sein iPad während der Pandemie für Homeschooling-Zwecke ausgeliehen und wollte seine Daten danach zurückspielen, doch da waren diese schon gelöscht, weil seitdem mehr als ein halbes Jahr vergangen war. Wäre das Backup in dieser Zeit erneuert worden, wäre es intakt geblieben.

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wer sichergehen will, dass seine Daten erhalten bleiben, kann auch lokale Backups von iOS- und iPadOS-Geräten anfertigen und diese vor Ort sichern. Dazu ist entweder ein Windows- oder ein Mac-Rechner erforderlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FreiGeistler 25. Jun 2021

Ah, der Abo-Ersatz für die nicht mehr vorhandene günstige MicroSD. >:)

unbuntu 24. Jun 2021

Heise und andere haben in den letzten Tagen auch darüber berichtet...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  2. Evari 856: Minimalistisches E-Bike mit Monocoque-Rahmen und Titan
    Evari 856
    Minimalistisches E-Bike mit Monocoque-Rahmen und Titan

    Evari 856 heißt das E-Bike, das mit einem Monocoque-Rahmen aus Carbon ausgestattet ist. Dadurch soll es besonders leicht und stabil sein.

  3. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /