• IT-Karriere:
  • Services:

Apple Store: Das iPhone SE war kurzzeitig in den USA wieder verfügbar

Mit der Vorstellung des iPhone Xs hat Apple damals sein kleinstes Smartphone vom Markt genommen. Am vergangenen Wochenende ist das iPhone SE aber kurz im US-Clearance-Store sehr günstig wieder verkauft worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das iPhone SE ist besonders klein.
Das iPhone SE ist besonders klein. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Im US-Clearance-Store von Apple sind kurzzeitig fabrikneue iPhone SE verkauft worden. Dieses Portal wird normalerweise genutzt, um Restposten abzusetzen. Der Preisabschlag war zudem für Apple ungewöhnlich hoch: Das iPhone SE mit 32 GByte wurde für rund 250 US-Dollar verkauft, 100 US-Dollar weniger als noch im September 2018. Beim 128-GByte-Modell waren es 300 statt 450 US-Dollar (netto). Eine derartige Ersparnis ist selbst bei Refurbish-Geräten selten.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau

Wie hoch die Stückzahlen waren, ist nicht bekannt. Die neuen iPhone SE wurden jedoch binnen kurzer Zeit abverkauft, wie Macrumors dokumentiert. Hierzulande sind die Geräte kaum noch verfügbar.

Die besten Chancen, auch preislich, bestehen bei einigen Händlern vor allem bei den goldenen Modellen. Apple verkauft sie ohnehin nicht mehr. Immerhin gibt es für deutsche Händler offiziell noch eine Verfügbarkeit. Auf der iPhone-Vergleichsseite hat das iPhone SE den Zusatz "Erhältlich bei autorisierten Händlern". Aber selbst Apple-Spezialisten wie Gravis listen das iPhone SE nicht mehr.

Das iPhone SE war das letzte, noch kompakte Apple-Smartphone, das ungefähr auf dem technischen Niveau eines iPhone 6S liegt. Vorgestellt wurde es im März 2016, nachdem Apple bewusst wurde, dass für kleine 4-Zoll-Smartphones durchaus noch ein Markt vorhanden ist. Seither wurde das Smartphone nur noch in einer Variante mit mehr Speicher vorgestellt. Das 128-GByte-Modell gab es ursprünglich nicht.

Wer auf einen Nachfolger hofft, sollte diese Hoffnungen allerdings dämpfen. Gerüchte deuten derzeit nicht auf ein iPhone SE 2 hin. Bei der Nutzung des iPhone SE fällt zudem auf, dass Apple mit dem Betriebssystem iOS zunehmend keine Rücksicht mehr auf das kleine Display nimmt. Fixe Standardtextstellen brauchen mitunter so viel Platz, dass dieser auf dem SE mit drei Punkten abgekürzt werden muss. Zu erkennen ist das etwa im iTunes Store. Auch Webdesigner, wie etwa die der Berliner Zeitung, berücksichtigen solche kleinen Displays nicht mehr so oft und wählen für Smartphones ein Zwei-Spalten-Layout mit großer Schrift. Bei großen Smartphones ist das gut lesbar. Der Nachteil zeigt sich erst bei kompakten Smartphones in Verbindung mit einigen langen deutschen Wörtern.

Nachtrag vom 24. Januar 2019, 8:22 Uhr

Im Laufe des Mittwochs (US-Zeitzonen) wurde verschiedenen Medienberichten zufolge das iPhone SE wieder in den Clearance Store zum weiteren Abverkauf von Restposten aufgenommen. Wie ein Blick in die Macrumors-Foren zeigt, waren die kleinen Smartphones jedoch binnen weniger Stunden wieder vergriffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

techster 23. Jan 2019

Ach quark, da sprichst du mir aus der Seele. Die Bildschirme wurden immer größer und die...

Trollversteher 22. Jan 2019

Ja, das sehe ich auch so! Wollte Dich auch nicht kritisieren oder widerlegen, sondern...

techster 21. Jan 2019

"... fällt zudem auf, dass Apple mit dem Betriebssystem iOS zunehmend keine Rücksicht...

Hackeklotz 21. Jan 2019

Sehr wahrscheinlich noch deutlich länger als die aktuellen Android Flaggschiffe von...

L_M_A_O 21. Jan 2019

Bei den Windows Phone Browsern kann man so etwas leider nicht machen, sonst hätte ich das...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

    •  /