• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: Songlimit bei iTunes Match auf 100.000 Titel erhöht

Bei Apples iCloud-Musikmediathek iTunes Match konnten bisher maximal 25.000 Titel eingestellt werden. Nun hat Apple wie versprochen das Limit auf 100.000 Songs erhöht.

Artikel veröffentlicht am ,
Itunes Match verwaltet jetzt 100.000 Songtitel.
Itunes Match verwaltet jetzt 100.000 Songtitel. (Bild: Apple)

Wer eine große Musikbibliothek über den Dienst iTunes Match verwalten wollte, hatte bisher das Problem, dass Apple ein Limit von 25.000 Titeln setzte. Nun wurde dieses Limit auf 100.000 Songs angehoben. Die bisherige Grenze reichte vielen musikbegeisterten Anwendern nicht aus.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Wissenschaftsstadt Darmstadt, Darmstadt

Bei iTunes Match kann der Nutzer gegen eine Jahresgebühr von 24,99 Euro auf seine Musikstücke online zugreifen. Dabei ist es unerheblich, ob er diese über iTunes erworben hat oder nicht. Der Dienst scannt bei der Einrichtung die eigene Musikbibliothek auf dem Rechner, was mehrere Stunden dauern kann. Apple versucht, die Songs zu erkennen. Bietet Apple die Lieder über iTunes an, erhält der Kunde eine Downloadversion in AAC mit 256 KBit/s, auch wenn sein Ausgangsmaterial schlechter war.

Befindet sich das Lied nicht im iTunes-Katalog, wird die Tondatei von der eigenen Festplatte zu iTunes kopiert und steht dem Nutzer auf allen seinen per iTunes registrierten Geräten zur Verfügung. Dabei akzeptiert Apple sogar von CDs gerippte Musik. Bisher wurde jedoch bei 25.000 Songs die Kappungsgrenze erreicht: Hatte der Anwender eine größere Musiksammlung, wurde dies nicht berücksichtigt.

Kirk McElhearn berichtet in seinem Blog, dass bei ihm und vielen anderen Anwendern das bisherige Limit nicht mehr existiere. Apple hob es ohne Ankündigung auf 100.000 Stück an. Grundsätzlich war dies bekannt: Eddy Cue von Apple hatte vor einiger Zeit gesagt, dass das Track-Limit noch 2015 angehoben werde. Apple scheint die Funktion nach und nach auszurollen, weshalb sie noch nicht bei allen Anwendern verfügbar ist.

Apple hatte iTunes Match Anfang Juni 2011 auf der World Wide Developers Conference (WWDC) zusammen mit iCloud vorgestellt und startete damit Mitte November 2011 in den USA. Seit Dezember 2011 ist iTunes Match auch in Deutschland verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  3. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...

rudluc 08. Dez 2015

Ich sehe meine gekauften Titel dort jedenfalls nicht.

Yeeeeeeeeha 08. Dez 2015

Bin auch ein Nutzer der ersten Stunde und weitgehend zufrieden damit. Zwischenzeitlich...

picaschaf 08. Dez 2015

Das Limit betrifft mich zwar nicht, aber es zeigt, dass der Dienst noch lebt. Hatte die...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
    Leistungsschutzrecht
    Drei Wörter sollen ...

    Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
    2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
    Galaxy Z Flip im Hands-on
    Endlich klappt es bei Samsung

    Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
    2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
    3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

      •  /