Abo
  • IT-Karriere:

Apple Smartwatch: Neues WatchOS bringt verbesserte App-Nutzung

In der kommenden Woche will Apple WatchOS 3 veröffentlichen. Damit wird vor allem der Umgang mit Apps auf der Apple Watch vereinfacht.

Artikel veröffentlicht am ,
WatchOS 3 für die Apple Watch erscheint am 13. September.
WatchOS 3 für die Apple Watch erscheint am 13. September. (Bild: Screenshot Golem.de)

Parallel mit iOS 10 soll auch WatchOS 3 erscheinen. Besitzer einer Apple Watch der ersten Generation können ihre Smartwatch ab dem 13. September 2016 aktualisieren. Sie müssen allerdings dafür zwingend ein iPhone haben, auf dem bereits iOS 10 läuft, ansonsten kann die Uhr nicht aktualisiert werden. Denn die Aktualisierung der Uhr wird über ein damit verbundenes iPhone ausgelöst.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam

Mit der neuen Version erhält WatchOS eine Dock-Übersicht, die bis zu zehn Apps fasst. Diese Apps sollen im Speicher gehalten werden und bleiben im Hintergrund aktiv. Das soll einen schnellen Wechsel der Apps erlauben. Einer der größten Kritikpunkte an Apples Watch war bisher der träge App-Start. Mitunter war das Uhrendisplay schon wieder ausgegangen, bevor die aufgerufene App gestartet war. Das soll es mit Watch OS 3 nicht mehr geben. Außerdem soll der App-Start bis zu siebenmal schneller als bisher sein.

Dock vereinfacht den App-Zugriff

Ein schnellerer Zugriff auf Informationen soll mit dem Dock erreicht werden, das mit einem Druck auf die Seitentaste erscheint. Denn die im Hintergrund laufenden Apps zeigen Statusinformationen an, so dass Nutzer etwa den aktuellen Wetterbericht, die Außentemperatur oder einen laufenden Timer sehen können, ohne die betreffende App aktiv starten zu müssen. Die bisherigen Checks respektive Glances wurden gestrichen.

Zusammen mit dem Dock soll ein an iOS erinnerndes Kontrollzentrum die wegfallenden Funktionen kompensieren. Das neue Kontrollzentrum erscheint nach einem Wisch von unten in das Uhrendisplay.

Buchstaben auf dem Touchscreen malen

Mit dem neuen WatchOS werden Texteingaben möglich. Anwender können einzelne Buchstaben auf dem Touchscreen malen. Das System soll dann das Wort aus den Buchstaben zusammensetzen. Damit können Antworten auf Chats, SMS oder E-Mails direkt auf dem Uhrendisplay vorgenommen werden.

Mit WatchOS 3 gibt es neue Ziffernblätter und der Wechsel zwischen den Oberflächen soll einfacher als bisher möglich sein. Die Einstellungen der Ziffernblätter können von einer Watch-App auf dem iPhone vorgenommen werden. Zudem gibt es einen speziellen Notfallmodus. Er ruft mit einer Geste den Notruf an und schickt nach Beendigung des Gesprächs eine Nachricht an alle im Gerät hinterlegten Notfallkontakte.

Für Sportfreunde kommt die Funktion Activity Sharing hinzu. Der Nutzer kann sich so mit seinen Freunden und Bekannten messen und sich mit den Sparringspartnern auch austauschen. Für Rollstuhlfahrer kommt eine spezielle Fitnessfunktion hinzu, die die Armbewegungen beim Antreiben der Räder erkennt und analysiert. Mit einer Atmen-App sollen Entspannungstechniken geübt werden können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,49€
  3. 4,99€
  4. 27,99€

heubergen 09. Sep 2016

Ich bin selber Besitzer einer Withings Uhr und kann dir zwar zustimmen, frage mich aber...


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    •  /