Abo
  • Services:

Apple: Siri macht den Volkswagen auf

Apple-Nutzer können ihren Volkswagen mit Siri öffnen sowie hupen, das Licht ein- und ausschalten und den Standort ermitteln lassen. Apples Sprachassistentin versteht sich derzeit aber nur mit US-Volkswagen.

Artikel veröffentlicht am ,
Siri kann Volkswagen Befehle geben.
Siri kann Volkswagen Befehle geben. (Bild: Volkswagen)

Volkswagen hat seine iOS-App Car-Net um neue Funktionen erweitert, die Siri und Siri-Kurzbefehle betreffen. Kunden können so mit Apples Sprachassistentin das Auto in Maßen steuern. Voraussetzung sind nicht nur die Car-Net-App von Volkswagen, sondern auch iOS 12 und die Car-Net-Anbindung des Fahrzeugs.

Stellenmarkt
  1. Telepaxx Medical Data GmbH, Nürnberg
  2. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Walldorf, Oberviechtach

Mit der App können kompatible Fahrzeuge dazu gebracht werden, die Verriegelung der Türen zu öffnen und zu schließen. Der Besitzer erhält zudem Auskunft über die Restreichweite des Tanks beziehungsweise des Akkus. Wer will, kann seinen VW über Siri auch kurz hupen und aufblenden lassen, um das Auto auf einem Parkplatz oder in einem Parkhaus leichter zu finden.

Bei Elektroautos kann die Volkswagen-App über Siri auch den Ladevorgang steuern. Bei den Funktionen Innenraumtemperatur festlegen und Standort bestimmen ist es hingegen egal, ob das Auto mit einem Verbrennungs- oder Elektromotor angetrieben wird.

In Deutschland wurde die Funktion noch nicht freigeschaltet. Die App Car-Net ist in Deutschland auch auf einem viel geringeren Entwicklungsstand als das US-Pendant.

Sprachassistenten sollen das Autofahren sicherer machen, doch beim Test des US-Automobilclubs American Automobile Association (AAA) aus dem Jahr 2015 zeigte sich, dass die Lösungen von Google, Apple und Microsoft auch ablenken. Am schlechtesten schnitt Microsofts Cortana ab und bekam die Note 3,8 auf einer Skala von 1 bis 5, wobei mit 5 die höchste Ablenkung gemeint war. Apples Siri erhielt die Note 3,4, während Google Now eine glatte 3 bekam. Die Ablenkung durch die drei Smartphone-Sprachassistenten bewertete der AAA mit hoch und stufte sie als gefährlich ein.

Auch zu diesem Thema:



Anzeige
Top-Angebote
  1. 297,00€ + 4,99€ Versand
  2. (u. a. 480-GB-SSD 59€, 2-TB-SSD 274€, 64-GB-USB3-Stick 10,99€)
  3. (u. a. Cars 1 + 2, Lego Ninjago)
  4. (u. a. Ultra-HD-Blu-ray-Player 159,99€)

Crunchy_Nuts 13. Nov 2018 / Themenstart

Die ganze Apple Genau wie die Hirne von den meisten Käufern, haste vergessen zu...

M.P. 13. Nov 2018 / Themenstart

Man muss den Penner, der dank Smartphone-Ablenkung das Grün der Ampel noch nicht bemerkt...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /