Apple Silicon: Parallels Desktop 17 mit VM für MacOS Monterey

Das neue Parallels Desktop 17 bietet eine virtuelle Maschine für MacOS Monterey an. So kann das neue Apple-Betriebssystem vorab ausprobiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Parallels Desktop 17
Parallels Desktop 17 (Bild: Corel)

Parallels Desktop 17 ist die neue Version der Virtualisierungslösung für MacOS. Damit lassen sich verschiedene Betriebssysteme auf MacOS in einer virtuellen Maschine nutzen. Wichtigste Neuerung ist die Möglichkeit, ohne Risiko eine MacOS-Monterey-Beta auf einem Apple-Silicon-Mac ausprobieren zu können. Dazu kommt ein virtueller TPM-Chip für Windows.

Stellenmarkt
  1. DevOps / Software-Engineer (m/w/d) für CloudOps
    Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Senior Software Engineer (m/w/d) im Bereich Embedded Firmware Entwicklung
    Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
Detailsuche

Parallels 17 soll außerdem schneller arbeiten als die Vorversion. Nach Angaben des Herstellers ist vor allem beim Fortsetzen einer virtuellen Maschine mit einem deutlichen Geschwindigkeitszuwachs zu rechnen. Außerdem soll die Grafikleistung verbessert worden sein.

Für die Nutzung von Windows 11 in einer virtuellen Maschine passte Parallels Desktop 17 seinen Installationsassistenten an und entwickelte einen virtuellen TPM-Chip. Auf Macs mit Apple M1 Chip kann nach wie vor die ARM Insider Preview von Windows 10 gestartet werden. Dabei sollen die Festplattenzugriffe etwas beschleunigt worden sein.

Mit Parallels Desktop 17 erkennt Windows 10 den Akkustatus des Apple-Silicon-Macs und aktiviert die Funktion Akkuschonung des Betriebssystems, wenn der Akkustand niedrig sein sollte.

Golem Akademie
  1. OpenShift Installation & Administration
    31. Januar-2. Februar 2022, online
  2. Terraform mit AWS
    14.-15. Dezember 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

Der Hersteller bewirbt zudem ein optimiertes, nahtloses Ziehen und Ablegen von Inhalten zwischen Windows und Mac. So könne jeder Text oder jedes Bild zwischen Mac- und Windows-Anwendungen verschoben werden. Auch auf die neue Notizfunktion von MacOS Monterey (Quick Note) könne auf diese Weise zugegriffen werden.

Parallels Desktop 16 Pro Edition - download for Mac | Subscription | 1 Gerät | Mac | Mac Aktivierungscode per Email

Parallels Desktop 17 für Mac unterstützt zudem USB 3.1 und soll so die Verwendung von zusätzlichen USB-Speichergeräten ermöglichen.

Um den Speicherplatz besser verwalten zu können, wird Anwendern in Parallels Desktop 17 angezeigt, wie viel Festplattenspeicher ihre VM-Snapshots belegen. Diese sind mitunter sehr groß und können zu Speicherproblemen führen.

Parallels Desktop 17 für Mac kostet als unbefristete Lizenz rund 100 Euro. Das Jahresabo wird für etwa 80 Euro verkauft. Eine kostenlose Testversion ist ebenfalls verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cupra Urban Rebel
VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
Artikel
  1. Zuschauerzahlen: Netflix gaukelt Offenheit vor
    Zuschauerzahlen
    Netflix gaukelt Offenheit vor

    Netflix hat eine Liste mit den beliebtesten Filmen und Serien veröffentlicht - die Aussagekraft ist gleich null.
    Ein IMHO von Ingo Pakalski

  2. Streaming: Google löscht Android-TV-App, Google-TV-App fehlt
    Streaming
    Google löscht Android-TV-App, Google-TV-App fehlt

    Absurde Situation: Wer ein Android-TV-Gerät mittels Android-App steuern will, hat gegenüber iPhone-Besitzern das Nachsehen.

  3. Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
    Tesla Model Y im Test
    Die furzende Familienkutsche

    Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
    Ein Test von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute: PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /