Entwickeln auf Apples M1 mit Hindernissen

Dank Rosetta 2 ist der Wechsel von Intel-CPUs auf die ARM-Architektur in vielen Szenarien nicht spürbar. Und das gilt nicht nur für klassische Office-Arbeit, sondern tatsächlich auch für die Entwicklung und Programmierung - allerdings mit einigen Einschränkungen.

Stellenmarkt
  1. Technical Consultants (m/w/d)
    Necara GmbH, Ingelheim am Rhein
  2. IT-Anwendungsbetreuer/Web-Ad- ministrator (m/w/d)
    Bayerische Versorgungskammer, München
Detailsuche

Apple unterstützt auf den M1-Chips selbstverständlich seine Entwicklungsumgebung Xcode und die dazugehörigen Kommandozeilenwerkzeuge. So ist es etwa problemlos möglich, mithilfe der mitgelieferten Werkzeuge kleinere C-Programme zu kompilieren wie zum Beispiel Curl, das problemlos auf sehr vielen Unix- und Posix-kompatiblen Systemen läuft und inzwischen auch auf Windows zu den Standardwerkzeugen gehört.

Apple hat auch noch nicht alles portiert

Interessant ist dabei, dass Apple selbst standardmäßig weiterhin ein älteres x86-Binary von Curl für seine Systeme verteilt und das, obwohl Curl eben wie von uns getestet nativ auf dem Apple Silicon läuft. Das gilt auch für einige weitere Werkzeuge in der Sammlung von Apple, andere wie etwa Ruby sind bereits native ARM-Binärdateien. Apple hat also offenbar seine eigenen Portierungsarbeiten der Werkzeuge noch nicht ganz abgeschlossen.

Wer oft Kommandozeilenwerkzeuge auf Macs nutzt, verwendet dafür sehr wahrscheinlich Homebrew. Auch das haben wir ausprobiert und werden beim ersten Start direkt mit einer Warnung konfrontiert, dass Homebrew nicht standardmäßig auf den ARM-Macs unterstützt wird. Die Software selbst ist zwar in Ruby geschrieben und lässt sich damit problemlos nutzen, die damit verwalteten Programme aber eben nicht immer.

2021 Apple MacBook Pro (14", Apple M1 Pro Chip mit 8-Core CPU und 14-Core GPU, 16 GB RAM, 512 GB SSD) - Silber
Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Denn anders als zum Beispiel bei vielen Linux-Distributionen, die Binärdateien selbst erstellen und diese dann als Pakete verteilen, werden die von Homebrew verwalteten Programme direkt selbst auf dem eigenen Rechner kompiliert. Im Fall der neuen M1-Chips in den Apple-Macs setzt das aber eben auch den Support für diese CPU-Architektur voraus, was jedoch noch nicht immer gegeben ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Schnell bis extrem schnellHomebrew zeigt die Schwierigkeiten 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Bluejanis 09. Jul 2021

Das liest sich bei dir vorher anders: Da lässt zumindest die Interpretation zu, dass es...

Bluejanis 09. Jul 2021

Am Anfang wurde erwähnt, dass Blizzard das schon angepasst hätte. Mich würde...

sambache 16. Dez 2020

Lüfterlose Cumputer und Laptops gab es schon immer. Lüfterlose Notebooks sind halt...

NeoChronos 08. Dez 2020

genau, du sagst es doch letztendlich auch, für einen ersten Wurf verdammt gut - aber...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Varia RCT716 Dashcam
Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung

Rücklicht plus Fahrzeugwarnung und Dashcam: Garmin stellt mit dem Varia RCT716 ein Gerät vor, das Bewegtbilder nach Unfällen liefert.

Varia RCT716 Dashcam: Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung
Artikel
  1. Smartphone: Pebble-Gründer wünscht sich ein iPhone Mini mit Android
    Smartphone
    Pebble-Gründer wünscht sich ein iPhone Mini mit Android

    Der Pebble-Gründer Eric Migicovsky will einen Hersteller davon überzeugen, ein Oberklasse-Smartphone in einem kompakten Gehäuse anzubieten.

  2. Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
    Halbleiter & SMIC
    Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

    Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

  3. Microsoft: .NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance
    Microsoft
    .NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance

    Im knappen Monatsrhythmus veröffentlicht Microsoft Previews für das kommende .NET 7. Im Fokus stehen derzeit Startzeit, CLI und natives AOT-Kompilieren.
    Von Fabian Deitelhoff

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /