Apple Silicon: Apple soll Macbook Air in High-End-Version planen

Apple soll ein Macbook Air mit einem flacheren Gehäuse, einem neuen Prozessor und in vielen verschiedenen Farben planen.

Artikel veröffentlicht am ,
So soll das neue Macbook Air aussehen.
So soll das neue Macbook Air aussehen. (Bild: Front Page Tech)

Das Macbook Air als Nachfolger des iBook - das könnte es wirklich geben, wenn Bloomberg, Apple-Analyst Ming-Chi Kuo und der Leaker Jon Prosser recht behalten sollen. Alle melden, dass Apple an einem neuen Macbook Air arbeitet. Darüber berichtet zusammenfassend Macrumors.

Stellenmarkt
  1. Auditor ISO 27001 (m/w/d) Produktmanagement
    DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen, Frankfurt am Main
  2. Prozess-Ingenieur Automatisierung (m/w/d)
    Sutco RecyclingTechnik GmbH, Bergisch Gladbach
Detailsuche

Apple hatte schon einmal farbige iMacs und Macbooks im Sortiment. 1998 stellte das Unternehmen die erste iMac-Generation mit halbdurchscheinendem Kunststoffgehäuse mit integriertem Bildschirm vor. Das erste Modell erschien in der Farbe Bondi Blue, was eine Designneuheit war - Computer wurden bis dahin vornehmlich in beigen oder schwarzen Gehäusen verkauft.

Das neue Macbook Air soll mit dem Nachfolger des SoC M1 bestückt werden, der angeblich mehr Grafikkerne aufweisen, bei der Zahl der Prozessorkerne jedoch keinen Fortschritt gegenüber dem aktuellen M1 darstellen soll.

Das neue High-End-Macbook-Air soll oberhalb der aktuellen Macbook-Air-Modelle angesiedelt sein, dem Macbook Pro aber keine Konkurrenz machen. Das neue Notebook soll größere Funktionstasten als das aktuelle Modell aufweisen. Dafür wird das Trackpad verkleinert. Das neue Modell soll vor allem deutlich dünner ausfallen, heißt es den Gerüchten zufolge.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
  2. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    10.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Angeblich soll Apple auch über den Einsatz von Displays mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung nachdenken, die aktuell beim iPad Pro 12,9 Zoll verbaut ist. Auch über die Rückkehr des Magsafe-Stromanschlusses, der sich bei Belastung löst, wird gemunkelt.

Tolle Deals auf Apple-Produkte beim Amazon Prime Day

Allzu bald soll das neue Macbook Air aber nicht auf den Markt kommen. Der Leaker Jon Prosser berichtet, dass Apple frühestens die zweite Hälfte 2021 oder gar 2022 anpeilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


phade 28. Jun 2021

Solange die Kunden darauf trainiert werden, dass eine neue "Farbe" etwas tolles ist, wird...

jpk1337 23. Jun 2021

... was das Air noch vom Pro unterscheidet ist die Touchbar und der CPU Lüfter.. Da...

Trollversteher 23. Jun 2021

Das M1 MBA in der Grundausstattung ist (nicht bei Apple direkt, aber bei Resellern...

Codemonkey 22. Jun 2021

Ich hoffe die kommende neue Bundesregierung erlässt endlich ein Gesetz, dass nicht jeder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chrome OS Flex
Das Apple Chromebook

Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
Artikel
  1. Ransomware: Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn
    Ransomware
    Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn

    Die Universität Maastricht wurde nach einem Ransomware-Angriff erpresst und zahlte. Krypto-Kursschwankungen führten nun zu einem finanziellen Gewinn.

  2. CPU: RISC-V-Laptop soll native Entwicklung ermöglichen
    CPU
    RISC-V-Laptop soll native Entwicklung ermöglichen

    Der erste Laptop mit RISC-V soll noch in diesem Jahr verfügbar sein und eine Quadcore-CPU samt 16 GByte RAM bieten.

  3. Nvidia Ada: Geforce RTX 4090 soll Performance verdoppeln
    Nvidia Ada
    Geforce RTX 4090 soll Performance verdoppeln

    Über ein Drittel mehr Takt als eine Geforce RTX 3090 Ti: Bei der Ada-Generation soll Nvidia viele Shader bei mehr als 2,5 GHz nutzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 959€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /