Abo
  • Services:

Apple: Safari soll schneller werden

Apple hat mit einem Update seinen Browser Safari in Version 5.1.4 veröffentlicht, die Javascript deutlich schneller ausführen soll als die die vorhergehende Version.

Artikel veröffentlicht am ,
Safari soll unter Mac OS X schneller arbeiten.
Safari soll unter Mac OS X schneller arbeiten. (Bild: Apple)

Apples neue Safari-Version 5.1.4 soll beim Eingeben von Anfragen in die Suchtextzeile schneller reagieren. Bei der Vorversion kam es dabei zu Problemen, wenn vorher die Netzwerkkonfiguration geändert wurde. Ein weißer Zwischenbildschirm, der aufgrund eines Fehlers gelegentlich eingeblendet wurde, wenn der Anwender zwischen Browserfenstern hin- und herschaltete, soll nun ebenfalls nicht mehr auftauchen. Auch beim Betrachten von HTML5-Videos gab es Schwierigkeiten - der Bildschirm verdunkelte sich leicht. Der Fehler soll nun ebenfalls beseitigt worden sein.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Landsberg an der Lech

Außerdem sollen Links in PDFs erhalten werden, die der Anwender von Websites erstellt hat. Apple behauptet, dass die Javascript-Leistung des Browsers um elf Prozent gestiegen ist. Das nutze allerdings nur Nutzern von Mac OS X 10.7 alias Lion, wie aus einem Apple-Support-Dokument hervorgeht.

Außerdem können gespeicherte Cookies auf Wunsch nun auch im privaten Modus weitergenutzt werden - neue Cookies lassen sich jedoch von den Websites nicht ablegen. Eine vollständige Liste über alle Änderungen hat Apple online veröffentlicht.

Safari 5.1.4 kann ab sofort kostenlos über das Softwareupdate von Mac OS X oder über die Website von Apple heruntergeladen werden. Die sicherheitsrelevanten Änderungen hat Apple in einem Knowledgebase-Artikel zusammengefasst.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 481,00€ (Bestpreis!)
  2. 554,00€ (Bestpreis!)
  3. 59,99€ - Release 19.10.
  4. 19,99€ inkl. Versand

fratze123 13. Mär 2012

direkt beim starten "unendlich" viele meldungsfenster mit "microsoft visuall c++ runtime...

bstea 13. Mär 2012

Wenn die ihren Browser testen wollen, sollte die mal Sportwettenanbieter besuchen mit...

Delantero6197 13. Mär 2012

Also ich finde den Safari-Browser echt nicht gut, ich weiß auch nicht, was alle an Apple...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - Test

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber zu ertragen ist.

Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

    •  /