• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: Reparatur des iPad Pro 12,9 kostet mehr als 750 Euro

Apple will im Falle einer Reparatur beim neuen iPad Pro 12,9 Zoll viel Geld verlangen. Abhilfe schafft nur eine Versicherung.

Artikel veröffentlicht am ,
iPad Pro 12,9 Zoll
iPad Pro 12,9 Zoll (Bild: Apple)

Apple hat die aktualisierte Preisliste für Reparaturen am iPad Pro veröffentlicht. Sollte das Gerät beschädigt werden, sind für Reparaturen 750,90 Euro fällig. Ausgenommen sind Garantiefälle. Dabei ist es egal, welches Bauteil beschädigt ist - bis auf den Akku. Der Akkutausch kostet 109 Euro.

Stellenmarkt
  1. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  2. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe

Gegen diese hohen Kosten kann sich der Käufer eines iPad Pro mit Apple Care+ versichern. Dieses Angebot gilt nach Angaben von Apple für bis zu zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung binnen 12 Monaten, für die jeweils eine Servicegebühr von 49 Euro für das iPad und 29 Euro für den Apple Pencil oder das iPad Keyboard anfällt.

Der Schutz beginnt mit dem Kaufdatum von AppleCare+. Das Versicherungsprodukt kann entweder parallel zum Kauf des iPads oder bis zu 60 Tage nach dem Kauf erworben werden. Apple Care+ kostet für das iPad Pro 159 Euro.

Apple verwendet für die Hintergrundbeleuchtung des neuen Displays rund 10.000 Mini-LEDs. So ist eine genauere Kontrolle über die Beleuchtung abhängig von den Bildschirminhalten möglich, was tiefere Schwarztöne und höhere Kontraste ermöglicht. Außerdem soll so weniger Strom benötigt werden. Das iPad Pro ist erstmalig mit dem M1 von Apple Silicon ausgerüstet.

Das iPad Pro 12,9 Zoll wird ab sofort verkauft und kostet ab 1.199 Euro. Mit 5G-Modul und mehr Speicher steigt der Preis auf bis zu 2.579 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 759€ (Bestpreis)
  2. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  3. 172,90€
  4. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...

Oktavian 03. Mai 2021 / Themenstart

Das ist richtig, so unmittelbar aber nur für 6 Monate. Danach gilt die Beweislastumkehr...

hyperlord 03. Mai 2021 / Themenstart

Seit Apple Verschleißteile in seinen Geräten fest verlötet und verklebt, ist AppleCare...

gadthrawn 03. Mai 2021 / Themenstart

Du solltest Mal nen i7 oder i9 in einem nicht Mac ausprobieren. Dann merkst du schnell...

stuempel 03. Mai 2021 / Themenstart

6 Millionen Dollar, um ein politisches Anliegen einzubringen? Wow! Der Beitrag von...

ChMu 02. Mai 2021 / Themenstart

So wie bei Apple auch. Du als Kunde bekommst ein neues Geraet direkt an der Theke (mir...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /