Apple: Reparatur des Homepod Mini ist fast so teuer wie Neukauf

Wer einen defekten Homepod Mini bleibt bei einer Reparatur nur knapp 10 Euro unter dem Neupreis.

Artikel veröffentlicht am ,
Homepod Mini kommt für 100 Euro auf den Markt.
Homepod Mini kommt für 100 Euro auf den Markt. (Bild: Apple)

Apple hat die Kosten bekanntgegeben, wenn der neue Siri-Lautsprecher Homepod Mini außerhalb der Garantie repariert werden muss. Die Reparaturkosten sind zusammen mit dabei anfallenden Versandkosten fast so hoch wie ein Neukauf eines Homepod Mini. In einem Support-Dokument gibt der Hersteller an, dass jedwede Reparatur des Homepod Mini 90,60 Euro kostet.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler im Bereich Business Intelligence (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. Leiter (m/w/d) Vertriebs- und Servicezentrum Thüringen / Sachsen-Anhalt / Sachsen
    USP SUNDERMANN CONSULTING Unternehmens- und Personalberatung, Thüringen
Detailsuche

Zum Vergleich: Der Homepod Mini kostet bei Apple als Neugerät regulär 100 Euro. Noch bis Ende des Jahres gibt es den Homepod Mini aufgrund der Pandemie-bedingten Senkung der Mehrwertsteuer für 96,50 Euro. Falls der in Kürze erscheinende Homepod Mini aber außerhalb der Garantiezeit repariert werden muss, gilt die Senkung der Mehrwertsteuer nach derzeitigem Kenntnisstand nicht mehr.

Mit dem Homepod Mini bringt Apple seinen ersten Lautsprecher, der es preislich mit den übrigen smarten Lautsprechern am Markt aufnehmen kann. Sowohl Amazon als auch Google haben jeweils 100 Euro teure smarte Lautsprecher im Sortiment. Bisher bietet Apple mit dem Homepod nur einen deutlich teureren smarten Lautsprecher an.

Ohne iPhone oder iPad keine Homepod-Nutzung

Allerdings ist der Homepod Mini, anders als Echo und Nest Audio, nur für einen begrenzten Kundenstamm gedacht. Denn der Homepod Mini lässt sich nur mit einem iPhone oder iPad in Betrieb nehmen, während sich die Lautsprecher von Amazon und Google mit beliebigen Gerät in Betrieb nehmen lassen. Damit schränkt Apple künstlich die potenzielle Kundschaft ein.

Golem Akademie
  1. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    16./17. September 2021, online
  2. Terraform mit AWS
    14./15. September 2021, online
  3. PostgreSQL Fundamentals
    14.-17. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Während der Homepod mit Apples digitalem Assistenten Siri funktioniert, laufen die Echo-Geräte mit Amazons Alexa und die Google-Lautsprecher verwenden Google Assistant. Alle drei Geräte werden also über die entsprechenden digitalen Assistenten mit der Stimme bedient. Auf Zuruf lassen sich Wecker und Timer stellen, Smart-Home-Geräte werden mit der Stimme gesteuert, die Musiksteuerung erfolgt ebenfalls mit Sprachbefehlen.

APPLE HomePod Smart Speaker, Weiß

Der Homepod Mini soll ein Einmesssystem besitzen, um den Klang an die Raumbedürfnisse anpassen zu können. Die Lautsprecher sind Multi-Room-tauglich und können als Set zu einem Stereopaar verbunden werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Aus 10 nm wird "Intel 7"

Intel orientiert sich vorerst an TSMC, will aber dank RibbonFets und PowerVias ab 2025 führend bei der Halbleiterfertigung sein.
Ein Bericht von Marc Sauter

Halbleiterfertigung: Aus 10 nm wird Intel 7
Artikel
  1. Elektroautos: Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden
    Elektroautos
    Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden

    Der US-Elektroautohersteller Rivian hat weitere 2,5 Milliarden Dollar eingesammelt. Damit könnte ein zweiter Produktionsstandort gebaut werden.

  2. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

appleboy1337 13. Nov 2020

Ich gebe dir recht. Ganz falsch ist er nicht. Die Überschrift allerdings schon. Nicht...

appleboy1337 13. Nov 2020

ack

tomate.salat.inc 12. Nov 2020

Richtig. Je günstiger in der Produktion desto unwahrscheinlicher die Reparatur. Aber mit...

Aastra 12. Nov 2020

Derzeit nicht, aber es scheint eine API zu geben neuerdings. Spotify müsste es einbinden.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /