Abo
  • Services:

Apple: Rekordzahlen beim iPad-3-Verkauf

Das iPad 3 wird sich in den ersten Wochen nach dem Start voraussichtlich noch besser verkaufen als sein Vorgänger - die Zahlen sind aber nur bedingt vergleichbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Das iPad 3 (l.) verkauft sich besser als der Vorgänger (r.).
Das iPad 3 (l.) verkauft sich besser als der Vorgänger (r.). (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Drei Millionen Exemplare des iPad 3 hat Apple über das Wochenende verkauft und damit nach eigenen Angaben einen Rekord aufgestellt. Die Zahlen beziehen sich auf den Verkauf in zehn Ländern, darunter die USA, Kanada, Deutschland und die Schweiz - Österreich war nicht dabei. Für die ersten Verkaufswochen des iPad 3 sind daher deutlich höhere Verkaufszahlen zu erwarten, als in den ersten Wochen nach dem Start mit dem iPad 2 erzielt wurden.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

"Das neue iPad", so der offizielle Name, unterscheidet sich von seinen Vorgängern vor allem durch das höher auflösende Display mit 2.048 x 1.536 Pixeln, das offenbar kaufentscheidend für viele Kunden ist. In unserem iPad-3-Test kamen wir zu dem Schluss, dass das Tablet vor allem für Einsteiger zu empfehlen ist. Für Besitzer eines iPad 2 lohnt sich ein Umstieg eher nicht.

Das iPad 2 erschien Mitte März 2011 zunächst nur in den USA und zwei Wochen später in 25 weiteren Ländern, davon viele europäische Länder. Verkaufszahlen für das erste Wochenende liegen nicht vor. Apple meldete Mitte April 2011 4,69 Millionen verkaufte Geräte im zweiten Geschäftsquartal, das am 31. März 2011 endete - allerdings hatte Apple massive Lieferschwierigkeiten und konnte den Bedarf nicht decken.

Ausgehend von den Erstverkaufszahlen ist zu erwarten, dass diese Zahl mit dem iPad 3 im ersten Geschäftsquartal bis zum 1. April 2012 deutlich überschritten wird. Nur halb so viele Länder werden beliefert und die Liefersituation ist zudem anscheinend besser. Zwar meldet der Apple Online Store Lieferzeiten von zwei bis drei Wochen, aber viele Nutzer berichteten am Wochenende von einer guten Verfügbarkeit in einigen Elektrofachmärkten und bei Fachhändlern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. Outward 31,99€, Dirt Rally 2.0 Day One Edition 24,29€, Resident Evil 7 6,99€, Football...
  3. 319,90€ (Bestpreis!)

Yeeeeeeeeha 22. Mär 2012

Du meinst die einzigen PCs mit zweistelligen Zuwachsraten derzeit? ;)

Netspy 20. Mär 2012

Also es gab Tage, wo Samsung drei neue Geräte angekündigt hat und es auch drei extra...

Trollversteher 20. Mär 2012

Jepp, würde ich noch täglich mit dem Auto statt der Bahn zur Arbeit fahren könnte ich mir...


Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Openbook ausprobiert: Wie Facebook, nur anders
Openbook ausprobiert
Wie Facebook, nur anders

Seit gut drei Wochen ist das werbe- und trackingfreie soziale Netzwerk Openbook für die Kickstarter-Unterstützer online. Golem.de ist dabei - und freut sich über den angenehmen Umgangston und interessante neue Kontakte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Hack Verwaiste Twitter-Konten posten IS-Propaganda
  2. Openbook Open-Source-Alternative zu Facebook versucht es noch einmal
  3. Klage eingereicht Tinder-Mitgründer fordern Milliarden von Mutterkonzern

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

Mobile-Games-Auslese: Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
Mobile-Games-Auslese
Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln

Action im Stil von Overwatch bietet Frag Pro Shooter, dazu kommt Retro-Arcade-Spaß mit Cure Hunters und eine gelungene Umsetzung des Brettspiels Die Burgen von Burgund: Neue Mobile Games sorgen für viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  2. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android
  3. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel

    •  /