Abo
  • IT-Karriere:

Apple: Rekordzahlen beim iPad-3-Verkauf

Das iPad 3 wird sich in den ersten Wochen nach dem Start voraussichtlich noch besser verkaufen als sein Vorgänger - die Zahlen sind aber nur bedingt vergleichbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Das iPad 3 (l.) verkauft sich besser als der Vorgänger (r.).
Das iPad 3 (l.) verkauft sich besser als der Vorgänger (r.). (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Drei Millionen Exemplare des iPad 3 hat Apple über das Wochenende verkauft und damit nach eigenen Angaben einen Rekord aufgestellt. Die Zahlen beziehen sich auf den Verkauf in zehn Ländern, darunter die USA, Kanada, Deutschland und die Schweiz - Österreich war nicht dabei. Für die ersten Verkaufswochen des iPad 3 sind daher deutlich höhere Verkaufszahlen zu erwarten, als in den ersten Wochen nach dem Start mit dem iPad 2 erzielt wurden.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Welle, Bonn
  2. Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, Frankfurt am Main

"Das neue iPad", so der offizielle Name, unterscheidet sich von seinen Vorgängern vor allem durch das höher auflösende Display mit 2.048 x 1.536 Pixeln, das offenbar kaufentscheidend für viele Kunden ist. In unserem iPad-3-Test kamen wir zu dem Schluss, dass das Tablet vor allem für Einsteiger zu empfehlen ist. Für Besitzer eines iPad 2 lohnt sich ein Umstieg eher nicht.

Das iPad 2 erschien Mitte März 2011 zunächst nur in den USA und zwei Wochen später in 25 weiteren Ländern, davon viele europäische Länder. Verkaufszahlen für das erste Wochenende liegen nicht vor. Apple meldete Mitte April 2011 4,69 Millionen verkaufte Geräte im zweiten Geschäftsquartal, das am 31. März 2011 endete - allerdings hatte Apple massive Lieferschwierigkeiten und konnte den Bedarf nicht decken.

Ausgehend von den Erstverkaufszahlen ist zu erwarten, dass diese Zahl mit dem iPad 3 im ersten Geschäftsquartal bis zum 1. April 2012 deutlich überschritten wird. Nur halb so viele Länder werden beliefert und die Liefersituation ist zudem anscheinend besser. Zwar meldet der Apple Online Store Lieferzeiten von zwei bis drei Wochen, aber viele Nutzer berichteten am Wochenende von einer guten Verfügbarkeit in einigen Elektrofachmärkten und bei Fachhändlern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)
  4. 179,00€

Yeeeeeeeeha 22. Mär 2012

Du meinst die einzigen PCs mit zweistelligen Zuwachsraten derzeit? ;)

Netspy 20. Mär 2012

Also es gab Tage, wo Samsung drei neue Geräte angekündigt hat und es auch drei extra...

Trollversteher 20. Mär 2012

Jepp, würde ich noch täglich mit dem Auto statt der Bahn zur Arbeit fahren könnte ich mir...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem e.Go Life

Der e.Go Life ist ein elektrisch angetriebener Kleinwagen des neuen Aachener Automobilherstellers e.Go Mobile. Wir haben eine Probefahrt gemacht.

Probefahrt mit dem e.Go Life Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /