• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: Produktion des nächsten iPhones soll bald starten

Die Produktion des nächsten iPhones soll im zweiten Quartal 2013 starten, meldet das Wall Street Journal. Dabei handle es sich um ein Modell, das dem iPhone 5 äußerlich ähnlich sei.

Artikel veröffentlicht am ,
Neues iPhone ab Mitte 2013?
Neues iPhone ab Mitte 2013? (Bild: Apple)

Der Nachfolger des iPhone 5 könnte im Sommer 2013 auf den Markt kommen, schreibt das Wall Street Journal. Dem Blatt zufolge soll die Produktion des Geräts im Laufe des zweiten Quartals 2013 starten. Es soll sich dabei äußerlich kaum vom aktuellen iPhone 5 unterscheiden.

Stellenmarkt
  1. OAS Automation GmbH, Berlin
  2. Bonback GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg

Ähnlich war Apple schon bei den Vorgängermodellen verfahren: Auf das iPhone 3G folgte das äußerlich sehr ähnliche iPhone 3GS mit verbesserter Hardware, auf das iPhone 4 das iPhone 4S, bei dem ebenfalls neue Komponenten verbaut wurden. Details zum Innenleben des nächsten iPhones hat das Wall Street Journal nicht in Erfahrung gebracht. Es darf aber als wahrscheinlich gelten, dass Apple auch bei einem potenziellen iPhone 5S einen schnelleren Prozessor sowie schnellere GPU und eine bessere Kamera integriert.

Derweil arbeite Apple weiterhin mit seinen Fertigungspartnern in Asien an einem deutlich billigeren iPhone-Modell, das schon Mitte 2013 auf den Markt kommen könne, so das Wall Street Journal. Es soll über ein 4-Zoll-Display verfügen und sich äußerlich deutlich vom iPhone 5S unterscheiden.

Zusammen mit dem neuen iPhone dürfte auch eine neue Version von iOS erscheinen, ähnlich wie bei früheren iPhone-Modellen. Laut Wall Street Journal soll die nächste iOS-Version Mitte 2013 veröffentlicht werden.

Der Apple-Blogger John Gruber meldet auf Daring Fireball allerdings, iOS 7 verzögere sich. Apple habe bereits Entwickler von Mac OS X 10.9 abgezogen, um an iOS 7 zu arbeiten. Unter der neuen Leitung von Apple-Chef-Designer Jonathan Ive soll iOS eine komplett neu gestaltete Oberfläche erhalten. Damit diese nicht vorab nach außen dringt, müssen Apple-Entwickler, die das neue System bereits nutzen dürfen, laut Gruber einen Pol-Filter verwenden, damit Dritte von der Seite das neue Design nicht erkennen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

Architekt 03. Apr 2013

Ansonsten hat Apple überhaupt kein positiv hervorzuhebendes Alleinstellungsmerkmal mehr...

Hösch 03. Apr 2013

Ich habe mit meinem iPhone 5 inzwischen hunderte Bilder geschossen, auch gegen die...

Hösch 03. Apr 2013

Sehe ich auch so. Beim iP4 hat mich das anschliessen im dunkeln extrem genervt, der...

Anonymer Nutzer 03. Apr 2013

...und sie lieber über das unverschlüsselte Zug-WLAN verbreitet ;-)

SaSi 03. Apr 2013

gegen apple kann ich hier nichts erkennen?! wohl aber gegen was könnte sein - da die news...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

    •  /