Abo
  • Services:
Anzeige
Kommt Siri auf den Desktop?
Kommt Siri auf den Desktop? (Bild: Andreas Donath)

Apple-Patentantrag: Siri für den Mac

Kommt Siri auf den Desktop?
Kommt Siri auf den Desktop? (Bild: Andreas Donath)

Die Sprachsteuerung Siri gibt es derzeit nur für iOS, doch das muss nicht so bleiben. Ein Patentantrag von Apple legt nahe, dass Apple den Assistenten auch in OS X einbauen könnte. Derzeit kann der Mac nur zum Diktat gebeten werden.

Anzeige

Es gibt seit langem Gerüchte, nach denen Siri auch in OS X Einzug halten wird, doch bislang existiert lediglich eine Diktierfunktion im Desktop-Betriebssystem von Apple. Nun ist in den USA ein Patentantrag publik geworden, in dem Apple einen Sprachassistenten für OS X beschreibt, der weitaus mehr kann.

Apple versucht seit längerem, iOS und OS X stärker einander anzunähern. Das geschieht einerseits durch eine gemeinsame Designsprache, die mit OS X 10.10 Yosemite für die bislang größten Gemeinsamkeiten sorgt, andererseits verzahnen neue Funktionen wie Continuity die beiden Betriebssysteme: Apple verspricht für OS X 10.10 und iOS 8 eine Funktion für den nahtlosen Wechsel zwischen den Geräten des Anwenders. Damit kann zum Beispiel eine E-Mail, die auf dem Mac begonnen wurde, direkt am iPhone vollendet und abgeschickt werden.

Der Patentantrag 20140218372 stammt vom Februar 2014 und wurde erst jetzt veröffentlicht. Der Assistant verharrt der Beschreibung zufolge im Dock, bis er per Sprachbefehl oder Toucheingabe aktiviert wird. Ähnlich funktioniert auch Siri unter iOS. Im Gegensatz zum Smartphone oder Tablet muss der Anwender am Desktop jedoch selten seine Konzentration etwas anderem schenken und trotzdem den Rechner bedienen. Siri auf OS X soll deshalb eher parallel zur aktuellen Aufgabe genutzt werden, während der Nutzer Maus und Tastatur benutzt. Die Website AppleInsider beschreibt das System treffend als dritte Hand des Nutzers.

In Mavericks hatte Apple die Diktierfunktion zuletzt deutlich verbessert. Sie kann den erkannten Text während des Sprechens ausgeben, was das Eingeben des Textes deutlich vereinfacht. Die Diktierfunktion wird mit zweimaligem schnellem Druck der fn-Taste aufgerufen.


eye home zur Startseite
mysimon 10. Aug 2014

An Ihrer stelle würde ich einen Augenartzt aufsuchen. Das Zenbook sieht einem Mackook...

mysimon 10. Aug 2014

Dummerweise gibt es seit Widows Vista einen eingebauten Spachassistenten, der genau das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Helvetia schweizerische Lebensversicherungs-AG, Frankfurt am Main
  2. Otterbach Medien KG GmbH & Co., Rastatt
  3. über Ratbacher GmbH, Großraum Idar-Oberstein
  4. Trede GmbH & Co. KG, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 619,00€
  2. 115,00€ - Bestpreis!

Folgen Sie uns
       


  1. Suchmaschine

    Google macht angepasste Site Search dicht

  2. Hawkspex mobile

    Diese App macht das Smartphone zum Spektrometer

  3. Asus Tinker Board im Test

    Buntes Lotterielos rechnet schnell

  4. Netflix

    Ein Stethoskop für mehr Freiheit und Sicherheit

  5. Windows 10 Mobile

    Continuum kommt ins Polizeiauto

  6. DSM 6.1

    Synology bringt Btrfs auf mehr alte NAS-Systeme

  7. Mobilfunk

    Telefónica verspricht Verbesserungen bei der Netzperformance

  8. Neue Version für Smartphones

    Remix OS wird zum Continuum-Konkurrenten

  9. Ford

    Automatisiertes Fahren ist einschläfernd

  10. Sony SF-G

    SD-Karte liest und schreibt mit fast 300 MByte/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

  1. Re: 64 gb karte kostet 20 euro

    smirg0l | 13:48

  2. Re: unbegreiflich...

    Wurly | 13:48

  3. Re: Frage: Für was nutzt ihre eure "Bastelrechner"?

    TarikVaineTree | 13:48

  4. Re: DownloadbääääH

    Garius | 13:48

  5. Re: Das massive Lobbying lohnt sich anscheinend.

    HubertHans | 13:47


  1. 13:04

  2. 13:00

  3. 12:05

  4. 12:03

  5. 11:55

  6. 11:51

  7. 11:44

  8. 11:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel