Abo
  • Services:
Anzeige
Fingerabdrucksensor eines iPhone
Fingerabdrucksensor eines iPhone (Bild: Golem.de)

Apple-Patentantrag: Fingerabdrücke sollen über die iCloud synchronisiert werden

Fingerabdrucksensor eines iPhone
Fingerabdrucksensor eines iPhone (Bild: Golem.de)

Bald könnte es überflüssig werden, sich bei mehreren Apple-Geräten mit Fingerabdrucksensor einzeln per Touch ID registrieren zu müssen, um sie bequem entsperren zu können. Das entfällt, sollte Apple die Fingerabdrücke über die iCloud synchronisieren - was ein Patentantrag beschreibt.

Anzeige

Apples Patentantrag zur Fingerabdruck-Synchronisation hat es in sich: Darin wird beschrieben, wie manuelle Einrichtungen auf Zweit- und Drittgeräten künftig vermieden werden können. Der Antrag mit dem Titel "Finger biometric sensor data synchronization via a cloud computing device and related methods" eröffnet neue Möglichkeiten der Authentifizierung.

Die Idee ist schnell beschrieben: Der Anwender registriert seine Fingerabdrücke an einem Primärgerät, beispielsweise einem iPhone.

Diese Daten werden dann nach Zustimmung des Nutzers in die iCloud verschlüsselt hochgeladen. Dann kann beispielsweise das iPad mit TouchID und dem korrekten iTunes-Kennwort, das der Nutzer vorher eingeben muss, diese Fingerabdruckinformationen herunterladen und einsetzen.

Zur Authentifizierung wird aber nicht nur das Kennwort genutzt, sondern zudem ein Finger auf den Homebutton gelegt. Stimmt sein Abdruck mit einem der aus der iCloud dem Konto zugeordneten Identifikationsmerkmalen überein, wird die Synchronisation durchgeführt. Um die Sicherheit weiter zu erhöhen, könnte auch vorgegeben werden, dass mehr als ein Abdruck übereinstimmen muss.

Auch eine Übertragung ohne iCloud und per Bluetooth beziehungsweise NFC von Gerät zu Gerät könnte realisiert werden, schreibt Apple im Patentantrag. Das könnte sicherer und für den Anwender auch eher akzeptabel sein als der Umweg über das Internet.

Es ist fraglich, ob Apple dieses System, das in dem Patentantrag beschrieben ist, tatsächlich implementieren wird. Er wurde im Juli 2013 eingereicht und erst jetzt veröffentlicht.

Seitdem wurde bekannt, dass sich ohne großen Aufwand der Fingerabdrucksensor nicht nur mit Hilfe eines gekaperten Abdrucks überlisten lässt, indem ein Duplikat angefertigt wird. Der CCC konnte zudem nachweisen, dass bereits ein Foto von der Handinnenseite aus einer Entfernung von einigen Metern mit einem Teleobjektiv ausreichend ist, um eine Kopie anzufertigen.

Außerdem erklärte Apple bislang immer, dass die Fingerabdruckdaten von TouchID immer auf dem iOS-Gerät verblieben und nie hochgeladen würden. Viele Patente und erst recht Patenanträge sollen aber ohnehin nie in die Realität umgesetzt werden, sondern sollen es der Konkurrenz unmöglich machen, bestimmte Erfindungen in ihren Produkten zu integrieren.


eye home zur Startseite
S-Talker 19. Jan 2015

Wir wäre es mit einem für die Synchronisierung von Kochrezepten über die iCloud oder...

NachDenkenIstFrei 19. Jan 2015

Nach dem dem Urteil des Supreme Court ist das Patentieren von Erfindungen, die sich von...

Anonymer Nutzer 19. Jan 2015

Argh! Aber sie könnten einen abgenommenen Abdruck mit einer Hash-Datenbank abgleichen...

Anonymer Nutzer 19. Jan 2015

Niemand hat gesagt es sei trivial. Es geht hier um die prinzipielle Machbarkeit.

helgebruhn 19. Jan 2015

Wo ? Ich kenne kein Gerät, bei dem es so etwas gibt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Garching bei München
  2. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Leipzig
  4. HDPnet GmbH, Heidelberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  3. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Ich benutze nur SubRip-Untertitel (.srt) ...

    derats | 12:51

  2. Re: Schon bezeichnend das illegale Addons in Kodi...

    deinkeks | 12:51

  3. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 12:46

  4. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    ArcherV | 12:45

  5. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    ArcherV | 12:44


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel