Abo
  • Services:
Anzeige
Smart Cover könnten in Zukunft den Titel auch verdienen.
Smart Cover könnten in Zukunft den Titel auch verdienen. (Bild: Apple)

Apple-Patent: Smart Cover mit Zweitdisplay für iPads angedacht

Smart Cover könnten in Zukunft den Titel auch verdienen.
Smart Cover könnten in Zukunft den Titel auch verdienen. (Bild: Apple)

Künftige Generationen der Smart Cover für iPads könnten mit Zusatzfunktionen wie Zweitdisplays, Touchpads oder Solarzellen versehen werden. Zumindest sieht das ein Patent vor, das Apple nach langer Prüfphase zugesprochen worden ist.

Apple hatte den Patentantrag für ein verbessertes Smart Cover für das iPad 2012 eingereicht. Einige Funktionen darauf hat das Unternehmen bereits realisiert, etwa den Smart Connector, der die Tastaturhülle Smart Keyboard mit Magnetkraft mit dem Tablet verbindet.

Anzeige
  • US-Patent 9335793 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • US-Patent 9335793 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • US-Patent 9335793 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • US-Patent 9335793 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
US-Patent 9335793 (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Andere Ideen aus der Patentschrift ließen sich ebenfalls recht einfach realisieren und könnten dem Nutzer viel bringen. So sieht Apple beispielsweise Sekundärdisplays auf der Innen- oder Außenseite der Hülle vor. Die normalen Cover wecken das iPad beim Aufklappen lediglich auf.

Die Zweitdisplays könnten den Anwender auch über E-Mails, Termine, Benachrichtigungen oder die aktuell abgespielte Musik informieren, wenn der Deckel geschlossen bleibt. Solarzellen auf der Außenseite könnten einen Akku aufladen, der dieses Display mit Strom versorgt. Auch Touchpads zur Mediensteuerung oder anderer einfacher Funktionen sollen auf dem Smart Cover künftig Platz finden. Apple erwägt sogar eine Art Zeichenoberfläche, auf der sich kurze handschriftliche Notizen eintragen lassen. Den dafür erforderlichen Zeichenstift hat Apple für die iPad-Pro-Serie bereits entwickelt. Aktuell lässt er sich aber nur auf den Displays der Tablets nutzen.

Der Displaystreifen auf der Innenseite ließe sich nutzen, um Apps auszuwählen. Das realisiert Apple bei iOS mittlerweile durch eine einblendbare Leiste für das Slide-Over-Multitasking.

Das US-Patent 9335793 wurde im Mai 2016 erteilt. Ob Apple nun tatsächlich entsprechende Hüllen baut, ist nicht bekannt. Häufig werden Patente nur beantragt, um bestimmte Lösungsmöglichkeiten für die Konkurrenz zu verbauen oder schwieriger zu machen. Viele Patente werden nie umgesetzt.


eye home zur Startseite
My1 14. Mai 2016

wenn MS das eher gemacht hat, kann Apple eigentlich das Patent streichen, prior art

SkynetworX 14. Mai 2016

Ich würde sagen je nach Branche muss die Jahresbreite tendieren. Ein "neuartiger" Besen...

elidor 11. Mai 2016

Deswegen stand im Text auch, dass damit das Cover und nicht das Tablet selbt mit Strom...

ikso 11. Mai 2016

Dann gibt es wohl als nächstes das Cover für das Cover.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  2. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  3. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. Samvardhana Motherson Innovative Autosystems B.V. & Co. KG., Michelau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 115,00€ - Bestpreis!
  2. 719,00€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 773€)

Folgen Sie uns
       


  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: "Eigentlich ist sie sehr viel flexibler als...

    Meisterqn | 23:51

  2. Re: Etat der Polizei

    cpt.dirk | 23:43

  3. Eigentlich hat sowas in einem Kinderzimmer nichts...

    Robert Hab | 23:42

  4. Re: Biete Job für Linux-Profi in Bremen

    lakl | 23:30

  5. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    eXXogene | 23:30


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel