Abo
  • Services:
Anzeige
Smart Cover könnten in Zukunft den Titel auch verdienen.
Smart Cover könnten in Zukunft den Titel auch verdienen. (Bild: Apple)

Apple-Patent: Smart Cover mit Zweitdisplay für iPads angedacht

Smart Cover könnten in Zukunft den Titel auch verdienen.
Smart Cover könnten in Zukunft den Titel auch verdienen. (Bild: Apple)

Künftige Generationen der Smart Cover für iPads könnten mit Zusatzfunktionen wie Zweitdisplays, Touchpads oder Solarzellen versehen werden. Zumindest sieht das ein Patent vor, das Apple nach langer Prüfphase zugesprochen worden ist.

Apple hatte den Patentantrag für ein verbessertes Smart Cover für das iPad 2012 eingereicht. Einige Funktionen darauf hat das Unternehmen bereits realisiert, etwa den Smart Connector, der die Tastaturhülle Smart Keyboard mit Magnetkraft mit dem Tablet verbindet.

Anzeige
  • US-Patent 9335793 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • US-Patent 9335793 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • US-Patent 9335793 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • US-Patent 9335793 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
US-Patent 9335793 (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Andere Ideen aus der Patentschrift ließen sich ebenfalls recht einfach realisieren und könnten dem Nutzer viel bringen. So sieht Apple beispielsweise Sekundärdisplays auf der Innen- oder Außenseite der Hülle vor. Die normalen Cover wecken das iPad beim Aufklappen lediglich auf.

Die Zweitdisplays könnten den Anwender auch über E-Mails, Termine, Benachrichtigungen oder die aktuell abgespielte Musik informieren, wenn der Deckel geschlossen bleibt. Solarzellen auf der Außenseite könnten einen Akku aufladen, der dieses Display mit Strom versorgt. Auch Touchpads zur Mediensteuerung oder anderer einfacher Funktionen sollen auf dem Smart Cover künftig Platz finden. Apple erwägt sogar eine Art Zeichenoberfläche, auf der sich kurze handschriftliche Notizen eintragen lassen. Den dafür erforderlichen Zeichenstift hat Apple für die iPad-Pro-Serie bereits entwickelt. Aktuell lässt er sich aber nur auf den Displays der Tablets nutzen.

Der Displaystreifen auf der Innenseite ließe sich nutzen, um Apps auszuwählen. Das realisiert Apple bei iOS mittlerweile durch eine einblendbare Leiste für das Slide-Over-Multitasking.

Das US-Patent 9335793 wurde im Mai 2016 erteilt. Ob Apple nun tatsächlich entsprechende Hüllen baut, ist nicht bekannt. Häufig werden Patente nur beantragt, um bestimmte Lösungsmöglichkeiten für die Konkurrenz zu verbauen oder schwieriger zu machen. Viele Patente werden nie umgesetzt.


eye home zur Startseite
My1 14. Mai 2016

wenn MS das eher gemacht hat, kann Apple eigentlich das Patent streichen, prior art

SkynetworX 14. Mai 2016

Ich würde sagen je nach Branche muss die Jahresbreite tendieren. Ein "neuartiger" Besen...

elidor 11. Mai 2016

Deswegen stand im Text auch, dass damit das Cover und nicht das Tablet selbt mit Strom...

ikso 11. Mai 2016

Dann gibt es wohl als nächstes das Cover für das Cover.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Aschaffenburg
  3. PSI Logistics GmbH, Aschaffenburg, Dortmund
  4. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. (-66%) 6,80€
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Bonding von 8 Leitungen?

    ArcherV | 19:40

  2. Re: Wo liegt mein Fehler?

    quineloe | 19:40

  3. Re: Auf 9.3.5 (letzte IOS 9 Version) ist der...

    Xippe | 19:35

  4. Re: Ein weiterer Versuch Microsofts, die (Spiele...

    Lasse Bierstrom | 19:35

  5. Re: Emuliert?

    zilti | 19:32


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel