Abo
  • Services:
Anzeige
Apples Gestensteuerung
Apples Gestensteuerung (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Apple-Patent: Macs und Apple TV mit Gesten steuern

Apples Gestensteuerung
Apples Gestensteuerung (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Eine Handbewegung und der Mac spielt Musik ab, blättert in der Fotosammlung oder stoppt ein Video - mit einer Gestenerkennung wäre das kein Problem. Dieses Patent hat Apple nun erhalten. Das Know-how wurde schon längst gekauft.

Anzeige

Apples neues Patent 8933876beschreibt eine Steuerung von Macs und Set-Top-Boxen wie Apple TV, die berührungslos mit Handgesten durchgeführt wird. Die Handbewegungen werden mit einer stereoskopischen Kamera erkannt, wobei nicht nur die Richtung, sondern auch die Geschwindigkeit und Raumkoordinaten erfasst werden.

  • Apple-Patent 8933876 (Bild: USPO)
  • Apple-Patent 8933876 (Bild: USPO)
  • Apple-Patent 8933876 (Bild: USPO)
Apple-Patent 8933876 (Bild: USPO)

Das erinnert an Microsofts Kinect, doch zum Spielen will Apple seine Erfindung nicht einsetzen. Vielmehr sollen nur einfache Befehle ausgeführt werden, die keinen Griff zur Maus oder Tastatur rechtfertigen.

Dennoch ist die Vermutung, dass es sich um etwas Ähnliches handelt wie die Kinect nicht aus der Luft gegriffen. Apple hatte das israelische Unternehmen Primesense für 360 Millionen US-Dollar im November 2013 übernommen. Es war an der Entwicklung von Microsofts erster Kinect-Generation beteiligt gewesen.

Apple besitzt noch eine Reihe weiterer Patente in Bezug auf Gestenerkennung. Das Unternehmen reichte schon 2005 einen Patentantrag ein, der sich mit der gleichen Thematik beschäftigte und genauer beschrieb, wie die Erkennung technisch erfolgt. Dazu bekam Apple im September 2011 ein Patent zugesprochen.

Ob Apple seine Macs, Smartphones, Tablets und die Set-Top-Box Apple TV deshalb wirklich mit einer Gestenerkennung und der notwendigen Kameratechnik ausrüsten wird, lässt sich nicht vorhersagen.

Google hatte mit dem Tablet Tango ein Gerät mit Umgebungserkennung vorgestellt. Das Tango ist unter anderem für die Vermessung von Innenräumen vorgesehen. Dafür stehen an der Rückseite drei Kameras bereit: Eine mit nur vier Megapixeln nimmt das eigentliche Bild auf, sie soll recht lichtstark sein. Eine zweite steuert die Tiefendaten bei, und die dritte registriert Bewegungen. LG will ein weiteres Gerät basierend auf dem Konzept schon 2015 auf den Markt bringen.


eye home zur Startseite
E4est 14. Jan 2015

Werde mich da mehr einlesen müssen. Danke. Mit der allgemeinen Meinung meinte ich das...

El_Mewo 14. Jan 2015

Das Patent beruht auf einer Stereokamera. Das ist aus Microsofts Sicht scheinbar nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TAIFUN Software AG, Hannover
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, München, Köln oder Berlin
  3. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  4. über Hays AG, Nordrhein-Westfalen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  2. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  3. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  4. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  5. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  6. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  7. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  8. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  9. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  10. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Mietzahlungen der Telekom?

    Ovaron | 17:21

  2. Re: Berechnung stimmt nicht...

    Eheran | 17:20

  3. Re: Akkus des E-Golfs und Motorleistung eines Teslas

    Dwalinn | 17:20

  4. Re: Fürs deutsche Gesundheitssystem somit ungeeignet.

    Ovaron | 17:16

  5. Re: Was ist eigentlich mit der Option "DayFlat"?

    DAUVersteher | 17:14


  1. 17:02

  2. 16:35

  3. 15:53

  4. 15:00

  5. 14:31

  6. 14:16

  7. 14:00

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel