Abo
  • Services:
Anzeige
Apple Park: 465.000 Quadratmeter Asphalt und Beton durch Grünflächen ersetzt
Apple Park: 465.000 Quadratmeter Asphalt und Beton durch Grünflächen ersetzt (Bild: Apple)

Apple Park: Apple bezieht das Raumschiff

Apple Park: 465.000 Quadratmeter Asphalt und Beton durch Grünflächen ersetzt
Apple Park: 465.000 Quadratmeter Asphalt und Beton durch Grünflächen ersetzt (Bild: Apple)

Das Raumschiff ist gelandet: In rund zwei Monaten werden die ersten Apple-Mitarbeiter ihre Büros in der neuen, ringförmigen Firmenzentrale beziehen. Ein Gebäude auf dem großen, grünen Campus wird nach Steve Jobs benannt.

Schleuse auf in Cupertino: Apples neues Hauptquartier ist fast fertig. Im April sollen die ersten dort ihre Arbeitsplätze übernehmen. Das hat Apple angekündigt. Der Umzug in das futuristische, ringförmige Gebäude wird voraussichtlich mehrere Monate dauern.

Anzeige

Der Apple Park, der neue Campus von Apple im Santa Clara Valley, ist 71 Hektar groß. Darin liegt das 260.000 Quadratmeter große Hauptgebäude, das vollständig mit gebogenen Glasscheiben verkleidet ist. Hinzu kommt ein Besucherzentrum mit Apple Store und öffentlich zugänglichem Café sowie ein Fitnesscenter für die Mitarbeiter.

Das Theater wird nach Steve Jobs benannt

Außerdem entsteht auf einem Hügel auf dem Campus ein Theater mit 1.000 Plätzen, das nach dem 2011 verstorbenen Apple-Gründer "Steve Jobs Theater" heißen wird. Der Eingang ist ein über sechs Meter hoher Glaszylinder mit einem Durchmesser von mehr als 50 Metern.

Geplant hat den Campus das renommierte Londoner Architekturbüro Foster + Partners. Es hat den Campus in eine grüne Landschaft verwandelt, mit über 9.000 einheimischen und dürreresistenten Bäumen, einem Obstgarten, Wiesen und einem Teich. Rund 465.000 Quadratmeter Asphalt und Beton wurden durch Grünflächen ersetzt. Das ringförmige Gebäude wird natürlich belüftet, weshalb in neun Monaten des Jahres keine Heizung oder Klimaanlage laufen müssen. Solche Gebäudekonzepte gehören zu den Spezialitäten von Norman Foster. Die Dächer der Gebäude sind mit Solarmodulen ausgestattet.

Der Umzug dauert rund sechs Monate

Künftig sollen für Apple 12.000 Mitarbeiter auf dem Campus arbeiten. Der komplette Umzug soll rund ein halbes Jahres dauern. Über den Sommer sollen auch die weiteren Gebäude und Grünanlagen fertiggestellt werden. Auch das Steve-Jobs-Theater wird erst später in diesem Jahr eröffnet.

Apple hatte das Gelände 2010 von Hewlett Packard gekauft. Die Pläne für das neue Hauptquartier präsentierten Apple und Foster im Jahr darauf. Die Arbeiten verzögerten sich zwischenzeitlich. Außerdem stiegen die Baukosten immens.


eye home zur Startseite
gehtjanx 23. Feb 2017

sieht nicht so schlecht aus, in der Tat- Wenn es fertig ist (Gras) sicher noch besser...

picaschaf 23. Feb 2017

Mag sein, aber das war bei Planungsbeginn bekannt.

Palerider 23. Feb 2017

interessant... wobei schon noch einiges fehlt von einem simplen Ring zu diesem...

z00m1n 23. Feb 2017

Vorschlag: Fokus aufs Wesentliche.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. azh Abrechnungs- und IT-Dienstleistungszentrum für Heilberufe GmbH, Aschheim Raum München
  3. Cassini AG, verschiedene Standorte
  4. Scheidt & Bachmann System Service GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 118€)
  2. für 449€ statt 708€
  3. 249,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  2. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  3. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  4. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  5. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen

  6. Playstation 4

    Sony macht Jagd auf SDK 4.5

  7. The Boring Company

    Musk plant Hyperloop-Tunnel von New York nach Washington

  8. Deep Learning

    Intel bringt Movidius Neural Compute Stick

  9. Unsichere Android-Version

    Verbraucherschützer verklagen Händler

  10. Building 8

    Facebook arbeitet an modularem Mobilgerät



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  2. Link11 DDoS-Angriffe nehmen wegen IoT-Botnetzen weiter zu
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet
  3. IETF DNS über HTTPS ist besser als DNS

  1. Re: Norwegen will Deutschland schaden

    PiranhA | 14:23

  2. Re: Wer kauf den noch ein gerät mit 4.4

    DetlevCM | 14:21

  3. Kaufgrund ist nicht der Elektroantrieb

    Flasher | 14:20

  4. Re: Garagenbesitzer

    SJ | 14:20

  5. Re: Warum jetzt ein extra Tool?

    My1 | 14:19


  1. 14:10

  2. 14:00

  3. 12:38

  4. 12:29

  5. 12:01

  6. 11:48

  7. 11:07

  8. 10:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel