Abo
  • Services:

Apple Park: Apple bezieht das Raumschiff

Das Raumschiff ist gelandet: In rund zwei Monaten werden die ersten Apple-Mitarbeiter ihre Büros in der neuen, ringförmigen Firmenzentrale beziehen. Ein Gebäude auf dem großen, grünen Campus wird nach Steve Jobs benannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Park: 465.000 Quadratmeter Asphalt und Beton durch Grünflächen ersetzt
Apple Park: 465.000 Quadratmeter Asphalt und Beton durch Grünflächen ersetzt (Bild: Apple)

Schleuse auf in Cupertino: Apples neues Hauptquartier ist fast fertig. Im April sollen die ersten dort ihre Arbeitsplätze übernehmen. Das hat Apple angekündigt. Der Umzug in das futuristische, ringförmige Gebäude wird voraussichtlich mehrere Monate dauern.

Stellenmarkt
  1. IOS Gesellschaft für innovative Optimiersoftware mbH, Aachen
  2. NCP engineering GmbH, Nürnberg

Der Apple Park, der neue Campus von Apple im Santa Clara Valley, ist 71 Hektar groß. Darin liegt das 260.000 Quadratmeter große Hauptgebäude, das vollständig mit gebogenen Glasscheiben verkleidet ist. Hinzu kommt ein Besucherzentrum mit Apple Store und öffentlich zugänglichem Café sowie ein Fitnesscenter für die Mitarbeiter.

Das Theater wird nach Steve Jobs benannt

Außerdem entsteht auf einem Hügel auf dem Campus ein Theater mit 1.000 Plätzen, das nach dem 2011 verstorbenen Apple-Gründer "Steve Jobs Theater" heißen wird. Der Eingang ist ein über sechs Meter hoher Glaszylinder mit einem Durchmesser von mehr als 50 Metern.

Geplant hat den Campus das renommierte Londoner Architekturbüro Foster + Partners. Es hat den Campus in eine grüne Landschaft verwandelt, mit über 9.000 einheimischen und dürreresistenten Bäumen, einem Obstgarten, Wiesen und einem Teich. Rund 465.000 Quadratmeter Asphalt und Beton wurden durch Grünflächen ersetzt. Das ringförmige Gebäude wird natürlich belüftet, weshalb in neun Monaten des Jahres keine Heizung oder Klimaanlage laufen müssen. Solche Gebäudekonzepte gehören zu den Spezialitäten von Norman Foster. Die Dächer der Gebäude sind mit Solarmodulen ausgestattet.

Der Umzug dauert rund sechs Monate

Künftig sollen für Apple 12.000 Mitarbeiter auf dem Campus arbeiten. Der komplette Umzug soll rund ein halbes Jahres dauern. Über den Sommer sollen auch die weiteren Gebäude und Grünanlagen fertiggestellt werden. Auch das Steve-Jobs-Theater wird erst später in diesem Jahr eröffnet.

Apple hatte das Gelände 2010 von Hewlett Packard gekauft. Die Pläne für das neue Hauptquartier präsentierten Apple und Foster im Jahr darauf. Die Arbeiten verzögerten sich zwischenzeitlich. Außerdem stiegen die Baukosten immens.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  3. 4,25€

gehtjanx 23. Feb 2017

sieht nicht so schlecht aus, in der Tat- Wenn es fertig ist (Gras) sicher noch besser...

picaschaf 23. Feb 2017

Mag sein, aber das war bei Planungsbeginn bekannt.

Palerider 23. Feb 2017

interessant... wobei schon noch einiges fehlt von einem simplen Ring zu diesem...

z00m1n 23. Feb 2017

Vorschlag: Fokus aufs Wesentliche.


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /