Abo
  • IT-Karriere:

Apple Park: Apple bezieht das Raumschiff

Das Raumschiff ist gelandet: In rund zwei Monaten werden die ersten Apple-Mitarbeiter ihre Büros in der neuen, ringförmigen Firmenzentrale beziehen. Ein Gebäude auf dem großen, grünen Campus wird nach Steve Jobs benannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Park: 465.000 Quadratmeter Asphalt und Beton durch Grünflächen ersetzt
Apple Park: 465.000 Quadratmeter Asphalt und Beton durch Grünflächen ersetzt (Bild: Apple)

Schleuse auf in Cupertino: Apples neues Hauptquartier ist fast fertig. Im April sollen die ersten dort ihre Arbeitsplätze übernehmen. Das hat Apple angekündigt. Der Umzug in das futuristische, ringförmige Gebäude wird voraussichtlich mehrere Monate dauern.

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Essen
  2. Kliniken Schmieder, Stuttgart

Der Apple Park, der neue Campus von Apple im Santa Clara Valley, ist 71 Hektar groß. Darin liegt das 260.000 Quadratmeter große Hauptgebäude, das vollständig mit gebogenen Glasscheiben verkleidet ist. Hinzu kommt ein Besucherzentrum mit Apple Store und öffentlich zugänglichem Café sowie ein Fitnesscenter für die Mitarbeiter.

Das Theater wird nach Steve Jobs benannt

Außerdem entsteht auf einem Hügel auf dem Campus ein Theater mit 1.000 Plätzen, das nach dem 2011 verstorbenen Apple-Gründer "Steve Jobs Theater" heißen wird. Der Eingang ist ein über sechs Meter hoher Glaszylinder mit einem Durchmesser von mehr als 50 Metern.

Geplant hat den Campus das renommierte Londoner Architekturbüro Foster + Partners. Es hat den Campus in eine grüne Landschaft verwandelt, mit über 9.000 einheimischen und dürreresistenten Bäumen, einem Obstgarten, Wiesen und einem Teich. Rund 465.000 Quadratmeter Asphalt und Beton wurden durch Grünflächen ersetzt. Das ringförmige Gebäude wird natürlich belüftet, weshalb in neun Monaten des Jahres keine Heizung oder Klimaanlage laufen müssen. Solche Gebäudekonzepte gehören zu den Spezialitäten von Norman Foster. Die Dächer der Gebäude sind mit Solarmodulen ausgestattet.

Der Umzug dauert rund sechs Monate

Künftig sollen für Apple 12.000 Mitarbeiter auf dem Campus arbeiten. Der komplette Umzug soll rund ein halbes Jahres dauern. Über den Sommer sollen auch die weiteren Gebäude und Grünanlagen fertiggestellt werden. Auch das Steve-Jobs-Theater wird erst später in diesem Jahr eröffnet.

Apple hatte das Gelände 2010 von Hewlett Packard gekauft. Die Pläne für das neue Hauptquartier präsentierten Apple und Foster im Jahr darauf. Die Arbeiten verzögerten sich zwischenzeitlich. Außerdem stiegen die Baukosten immens.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 73,90€ + Versand
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung

gehtjanx 23. Feb 2017

sieht nicht so schlecht aus, in der Tat- Wenn es fertig ist (Gras) sicher noch besser...

picaschaf 23. Feb 2017

Mag sein, aber das war bei Planungsbeginn bekannt.

Palerider 23. Feb 2017

interessant... wobei schon noch einiges fehlt von einem simplen Ring zu diesem...

z00m1n 23. Feb 2017

Vorschlag: Fokus aufs Wesentliche.


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
    Dark Mode
    Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

    Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
    Von Mike Wobker

    1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
    2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
    3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

      •  /