Abo
  • IT-Karriere:

Apple: OS X 10.11 El Capitan erhebt sich über Yosemite

Apple hat auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC 2015 eine neue Version von OS X vorgestellt. Sie wurde nach einem Monolith im Yosemite-Nationalpark El Capitan benannt, soll schneller sein und bietet viele nützliche Funktionen wie einen Splitscreen, Gestensteuerung und eine bessere Suche.

Artikel veröffentlicht am ,
Craig Federighi stellt OS X 10.11 El Capitan vor.
Craig Federighi stellt OS X 10.11 El Capitan vor. (Bild: Apple)

Die neue Version von OS X heißt 10.11 El Capitan und bietet zahlreiche Überarbeitungen bekannter Funktionen und auch einige Veränderungen, die aufmerksame Anwender von Windows in ähnlicher Form wiedererkennen sollten.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. Schwarz IT KG, Großbeeren

Die Mail-App lässt sich nun mit Fingergesten wie bei iOS bedienen, so dass Nachrichten mit einem Fingerzeig archiviert oder als ungelesen markiert werden können.

Die Suchfunktion Spotlight hat zahlreiche Verbesserungen erfahren, von denen auch andere Anwendungen wie das E-Mail-Programm von Apple profitieren. So lassen sich natürlichsprachige Abfragen stellen, mit denen Dokumente gesucht werden können. Das klappt nicht nur in Spotlight und Mail sondern auch im Finder. Der Anwender kann zum Beispiel eine Anfrage stellen wie "Zeige alle Dokumente, die von Jeff im Juni erstellt wurden".

In Spotlight lassen sich zum Beispiel auch Sportergebnisse finden, die Wettervorhersage und Aktienkurse. Das Spotlight-Panel lässt sich in seiner Größe nun verändern und auch verschieben.

  • Craig Federighi hat auf dem WWDC das neue OS X 10.11 El Capitan gezeigt. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Wenn die Maus schnell hin und her bewegt wird, vergrößert sie sich und ist dadurch leichter zu finden. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Häufig besuchte Seiten können im neuen Safari angeheftet werden. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • In Spotlight können jetzt natürlichsprachige Abfragen gestellt werden. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Zwei Apps lassen sich in der Splitscreen-Ansicht nebeneinander öffnen. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Die Preview-Version von OS X 10.11 El Capitan steht Entwicklern ab sofort zur Verfügung. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
In Spotlight können jetzt natürlichsprachige Abfragen gestellt werden. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Der Webbrowser Safari hat eine Funktion erhalten, mit der häufig besuchte Webseiten dauerhaft in der Oberfläche angeheftet werden können. Ihre Tabs werden mit einem Fav-Icon links am Browserrand platzsparend arrangiert und beim Neustart des Browser sofort geladen. Bei vielen offenen Tabs geht oft die Übersicht verloren, weshalb Apple eine Funktion integriert hat, mit der die Tabs angezeigt werden, von denen aus Audiofunktionen gestartet wurden. So findet der Nutzer den Störenfried schnell wieder.

Die Überflutung mit Fenstern lässt sich mit Mission Control nun etwas schneller und übersichtlicher bändigen. Wer will, kann eine Splitscreen-Ansicht im Vollbildmodus einschalten, um zwei Apps nebeneinander darzustellen oder auf der rechten Seite Mission-Control-Übersichten abzubilden, um Fenster anderer Anwendungen zu finden und auszuwählen. Die Notiz-App wurde mit der Möglichkeit versehen, Links und Bilder einzugeben.

Die Preview-Version von OS X 10.11 El Capitan steht Entwicklern ab sofort zur Verfügung. Nach einer Testphase wird sie im Herbst auch anderen Anwendern zur Verfügung gestellt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 329,00€
  2. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)

deinkeks 10. Jul 2015

Du weißt aber schon wie viel (wenig) 500 ms sind. :-)

Sander Cohen 09. Jun 2015

Und diversen anderen Apps^^

Noppen 09. Jun 2015

Völlig Golem spezifisch. Der gemeine Anwender sagt natürlich weiterhin Echse =P

TheUnichi 09. Jun 2015

Wenn man mit Objective-C startet und nichts anderes kennt, mag das so sein. Wer intensiv...

TheUnichi 09. Jun 2015

Konservativ LOL. Bei Apple lässt sich jederzeit mit Doppel-Hit auf die FN-Taste ein...


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
    Smarte Wecker im Test
    Unter den Blinden ist der Einäugige König

    Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

      •  /