Abo
  • Services:

Apple: OS X 10.11.5 behebt Fehler und Sicherheitslücken

Apple hat mit OS X 10.11.5 ein neues Update für El Capitan bereitgestellt, das Sicherheitslücken schließen und Probleme im Unternehmensumfeld beheben soll. Auch für die älteren Betriebssysteme OS X 10.10 und 10.9 gibt es Updates.

Artikel veröffentlicht am ,
OS X 10.11.5 ist da
OS X 10.11.5 ist da (Bild: Apple)

Apple hat mit OS X 10.11.5 eine Aktualisierung für sein Desktop-Betriebssystem El Capitan zum Download zur Verfügung gestellt, das nach Angaben des Herstellers die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit erhöhen soll. Wer die Software-Aktualisierung öffnet, erhält keine detailliertere Erklärung.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg

Im Unternehmensbereich wurden unter anderem Verbesserungen bei den Konfigurationsprofilen vorgenommen, die die Prozessorauslastung minimieren sollen.

Wichtiger ist die Behebung einiger Sicherheitslücken, die Schadcode durch den Aufruf von Webseiten über Safari einschleusen konnten. Die Nachrichten-App soll es nicht mehr erlauben, dass ein Angreifer Nutzerdaten auslesen kann.

Auch für OS X 10.10.5 (Yosemite) und 10.9.5 (Mavericks) sind Sicherheitsupdates erschienen, die wie OS X 10.11.5 über die Software-Aktualisierung eingespielt werden können. Alternativ steht ein Download für OS X El Capitan 10.11.5 zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 72,99€
  2. (aktuell u. a. Samsung 860 Evo 500-GB-SSD 119€, externer DVD-Brenner 25€, 2-TB-HDD extern 66€)
  3. 99,99€

Fuzzy Dunlop 20. Mai 2016

Bei mir schien auch erst alles problemlos zu laufen. Aber nach einer Stunde meldete mein...

widdermann 20. Mai 2016

Ich glaube ja, dass das Absicht ist und iCloud Drive ausmacht! Das Problem sind eher die...


Folgen Sie uns
       


Cryorig Taku - Test

Das Cryorig Taku ist ein ungewöhnliches Desktop-Gehäuse, bei dem die Montage leider fummelig ausfällt.

Cryorig Taku - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle
Virgin Galactic
Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle

Die Entwicklung des Raketenflugzeugs für Touristenflüge in den Weltraum hat schon vier Menschenleben gekostet. Vergangenen Donnerstag hat Virgin Galactic die Tests mit Raketentriebwerk wieder aufgenommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /