• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: OS X 10.11.5 behebt Fehler und Sicherheitslücken

Apple hat mit OS X 10.11.5 ein neues Update für El Capitan bereitgestellt, das Sicherheitslücken schließen und Probleme im Unternehmensumfeld beheben soll. Auch für die älteren Betriebssysteme OS X 10.10 und 10.9 gibt es Updates.

Artikel veröffentlicht am ,
OS X 10.11.5 ist da
OS X 10.11.5 ist da (Bild: Apple)

Apple hat mit OS X 10.11.5 eine Aktualisierung für sein Desktop-Betriebssystem El Capitan zum Download zur Verfügung gestellt, das nach Angaben des Herstellers die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit erhöhen soll. Wer die Software-Aktualisierung öffnet, erhält keine detailliertere Erklärung.

Stellenmarkt
  1. GESTRA AG, Bremen
  2. Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel

Im Unternehmensbereich wurden unter anderem Verbesserungen bei den Konfigurationsprofilen vorgenommen, die die Prozessorauslastung minimieren sollen.

Wichtiger ist die Behebung einiger Sicherheitslücken, die Schadcode durch den Aufruf von Webseiten über Safari einschleusen konnten. Die Nachrichten-App soll es nicht mehr erlauben, dass ein Angreifer Nutzerdaten auslesen kann.

Auch für OS X 10.10.5 (Yosemite) und 10.9.5 (Mavericks) sind Sicherheitsupdates erschienen, die wie OS X 10.11.5 über die Software-Aktualisierung eingespielt werden können. Alternativ steht ein Download für OS X El Capitan 10.11.5 zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,49€
  2. (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year Edition für 16,99€, Fallout 4 VR...
  3. 31,99€
  4. gratis

Fuzzy Dunlop 20. Mai 2016

Bei mir schien auch erst alles problemlos zu laufen. Aber nach einer Stunde meldete mein...

widdermann 20. Mai 2016

Ich glaube ja, dass das Absicht ist und iCloud Drive ausmacht! Das Problem sind eher die...


Folgen Sie uns
       


Surface Book 3 - Test

Das Surface Book ist einmal mehr ein exzellentes Notebook, das viele Nischen bedient. Allerdings hätten wir uns nach fünf Jahren ein wenig mehr Neues gewünscht.

Surface Book 3 - Test Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

    •  /