Apple One: Abos der verschiedenen Apple-Dienste im Paket

Apple hat Apple One vorgestellt. Es handelt sich dabei um ein Paket mehrerer Abodienste. Neu dabei ist Fitness+.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple One startet im Herbst.
Apple One startet im Herbst. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Apple One heißt ein neues Abo-Paket von Apple. Damit können mehrere Apple-Dienste in einem Paketpreis bezahlt werden. Außerdem hat Apple mit Fitness+ einen neuen Dienst speziell für die Apple Watch vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) IT-Produktbetreuung und Entwicklung mit dem Schwerpunkt ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Potsdam
  2. (Senior) Berater (m/w/d) im Bereich Geschäftsprozessanalyse und Prozessoptimierung
    PROTEMA Unternehmensberatung GmbH, Stuttgart-Degerloch
Detailsuche

Fitness+ umfasst anfangs zehn speziell angepasste Trainingseinheiten. Später sollen weitere Workouts dazukommen. Im Rahmen des Abos ist der Zugriff auf Apple Music enthalten. Fitness+ soll Ende des Jahres angeboten werden. Ob dann Deutschland dabei sein wird, ist noch nicht bekannt. Fitness+ wird monatlich 10 US-Dollar kosten oder kann als Jahresabo für 80 US-Dollar gebucht werden.

Im teuersten Apple-One-Paket ist Fitness+ bereits enthalten, es trägt die Bezeichnung Premier und soll in ausgewählten Ländern angeboten werden. Der Preis dafür beträgt 30 US-Dollar pro Monat. Darin enthalten sind ein iCloud-Abo mit 2 TByte Online-Speicher, Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade sowie Apple News+. Im Vergleich zur Einzelbuchung verspricht Apple eine Ersparnis von 25 US-Dollar pro Monat.

Apple One ab einem Preis von 15 US-Dollar im Monat

Das preisgünstigste Paket von Apple One wird als Individual bezeichnet und kostet pro Monat 15 US-Dollar. Zum Paket gehören iCloud mit 50 GByte Online-Speicherplatz, Apple TV+, Apple Music sowie Apple Arcade. Wenn die Abos einzeln gebucht werden, würde alles zusammen nach Angaben von Apple monatlich 6 US-Dollar teurer sein. In Deutschland wird das Abo 15 Euro monatlich kosten und es soll eine Ersparnis von 6 Euro monatlich bringen, wenn die Abos einzeln gebucht werden.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Apple hat kein Paket mit Fitness+ ohne Apple News+. Daher ist eher davon auszugehen, dass es das Premier-Paket nicht in Deutschland geben wird, weil Apple News+ hierzulande nicht angeboten wird und derzeit auch keine Pläne bekannt sind, daran etwas zu ändern. Auf der deutschen Apple-One-Webseite wird das Abo auch nicht genannt und wer hierzulande ein Apple-One-Paket mit Fitness+ buchen möchte, kann dies somit nicht machen.

Zudem gibt es einen Family-Tarif von Apple One, bei dem alle Abos von bis zu fünf Personen parallel genutzt werden können. Auch hier sind Apple Arcade, Apple Music sowie Apple TV+ und die iCloud-Nutzung dabei. Der iCloud-Speicher beträgt bei diesem Modell 200 GByte. Dieses Family-Abo von Apple One kostet 20 US-Dollar im Monat. Hier verspricht Apple eine Ersparnis von 8 US-Dollar im Monat. In Deutschland wird Apple One Familie 20 Euro pro Monat kosten und es soll eine Ersparnis von 8 Euro monatlich bringen, falls alle Abos einzeln gebucht werden.

  • Pakete von Apple One in den USA (Bild: Apple)
  • Pakete von Apple One in Deutschland (Bild: Apple)
Pakete von Apple One in Deutschland (Bild: Apple)

Apple One soll im Herbst 2020 auch in Deutschland starten. Ein Apple-One-Paket kann anfangs für 30 Tage kostenlos getestet werden.

2021 Apple TV 4K (32GB)

Nachtrag vom 16. September 2020, 7:07 Uhr

Apple hat Preise Apple One in Deutschland veröffentlicht. Auch im Herbst soll das Abopaket in Deutschland starten. Das Premier-Abo wird derzeit nicht genannt und wird damit wie erwartet erstmal hierzulande nicht verfügbar sein. Wir haben die für Deutschland genannten Euro-Preise im Artikel und die Verfügbarkeit ergänzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Microsoft: Android-Apps laufen jetzt auf Windows 11
    Microsoft
    Android-Apps laufen jetzt auf Windows 11

    Microsoft hat das Windows Subsystem für Android offiziell vorgestellt. Vorerst läuft die Technik aber nur in den USA.

  2. Gigafactory Berlin: Brandenburg wiederholt Online-Erörterung zu Tesla-Fabrik
    Gigafactory Berlin
    Brandenburg wiederholt Online-Erörterung zu Tesla-Fabrik

    Um ein rechtssicheres Verfahren zu gewährleisten, muss die Erörterung zu der Kritik an Teslas Gigafactory Berlin wiederholt werden.

  3. Apple Watch Series 7 im Test: Sportliches Schnellladen trifft Leuchtstärke
    Apple Watch Series 7 im Test
    Sportliches Schnellladen trifft Leuchtstärke

    Quick Charge macht den Unterschied: Das neue Ladesystem bringt bei der Apple Watch Series 7 erstaunlich viel Komfortgewinn im Alltag.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Nur noch heute: GP Anniversary Sale • Amazon Music Unltd. 3 Monate gratis • Gutscheinheft bei Saturn: Direktabzüge & Zugaben [Werbung]
    •  /