Apple: OLED-Displays für künftige iPads könnten von LG kommen

Apple und Samsung sollen die gemeinsame Entwicklung eines OLED-Panels für iPads aufgegeben haben - LG könnte der nächste Partner sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das aktuelle iPad Pro mit 12.9-Zoll-Display verwendet ein LC-Display mit Mini-LED.
Das aktuelle iPad Pro mit 12.9-Zoll-Display verwendet ein LC-Display mit Mini-LED. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Für kommende Generationen von iPads plant Apple offenbar mit OLED-Displays. Der bisher für die Displayproduktion gewählte Partner Samsung scheint aber offenbar aus dem Rennen zu sein: Wie die südkoreanische Branchen-Webseite The Elec berichtet, wurde ein gemeinsames Projekt für ein 10,86 Zoll großes iPad abgesagt.

Stellenmarkt
  1. Projektplaner/CAD-Systembetr- euer (m/w/d)
    EMS PreCab GmbH, Papenburg
  2. Systemadministrator IT (m/w/d)
    AMS Marketing Service GmbH, München
Detailsuche

Grund für die Absage soll der Umstand sein, dass Samsung nicht Apples Vorgaben für ein Display mit doppeltem Stack erfüllen kann oder will. Apple möchte zwei Layer mit roten, grünen und blauen OLEDs in dem Display haben, was die Helligkeit und die Langlebigkeit des Bildschirms verbessern würde.

Samsung ist momentan allerdings nur in der Lage, OLED-Displays mit Single-Stack zu bauen. Der Umbau der Fertigungsstraße soll sehr kostenaufwendig sein - Kosten, die Samsung offenbar nicht bereit ist zu zahlen.

LG kann Dual-Stack-OLEDs mit LTPO-Technik bauen

LG hingegen verbaut Dual-Stack-Bildschirme bereits im Automobilbereich, hat momentan aber offenbar noch nicht die Produktionskapazitäten für eine iPad-Fertigung. Daher sollen die neuen iPads mit LG-Displays auch erst 2023 oder 2024 auf den Markt kommen, sagen mit der Sache vertraute Personen.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.12.2022, virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.02.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die verbauten Displays sollen LTPO für die Display-Rückseiten verwenden und Bildraten zwischen 10 und 120 Hz ermöglichen. Entsprechend könnten künftige iPads wie das iPhone 13 Pro bei Textdarstellung eine sehr niedrige Bildrate verwenden, um Akku zu sparen.

Sollte Apple künftig tatsächlich OLED-Displays von LG verwenden, könnte das iPad Pro 12.9 mit Mini-LED ein kurzes Zwischenspiel gewesen sein. Mini-LED verbessert die Darstellung von Schwarz bei LC-Displays durch eine wesentlich höhere Anzahl an Beleuchtungszonen. Im iPad Pro 12.9 führt die Technik allerdings in bestimmten Situationen zu störenden Lichthöfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Metaverse
EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty

Rund 387.000 Euro an Kosten, fünf Besucher auf der Onlineparty: Ein EU-Projekt wollte junge Menschen als Büroklammer tanzen lassen.

Metaverse: EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty
Artikel
  1. Elektromobilität: Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N
    Elektromobilität
    Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N

    Hyundai hat erstmals ein Video mit dem Ioniq 5 N veröffentlicht. Das besonders sportliche Fahrzeug soll die N-Marke beleben.

  2. Patches: Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung
    Patches
    Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung

    Warum nicht gleich so? Für die von Bugs geplagten Computerspiele Pokémon Karmesin/Purpur und The Callisto Protocol gibt es Updates.

  3. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: Kingston FURY Beast RGB 32GB DDR5-4800 146,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. SanDisk Ultra microSDXC 512GB 39€ • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /