Abo
  • Services:

Apple: Numbers-Update verärgert Nutzer

Apple hat mit Numbers 3.1 für iOS ein Update für seine Tabellenkalkulation veröffentlicht, das viele Nutzer verärgert: Der Ziffernblock zum Eingeben von Zahlen fehlt der neuen Version.

Artikel veröffentlicht am ,
Numbers gibt es für MacOS und iOS.
Numbers gibt es für MacOS und iOS. (Bild: Apple)

Mit der Veröffentlichung von Version 3.1. der Tabellenkalkulation Numbers hat Apple viele Nutzer verärgert. In der iOS-Version für das iPad erscheint seitdem kein Ziffernblock mehr auf dem Bildschirm, sondern die normale Tastatur. Das macht die Eingabe von Ziffern aufwendiger. Auf dem iPhone lässt sich der Ziffernblock über ein Menü noch aktivieren, doch beim iPad ist der eigenständige Ziffernblock weg.

Stellenmarkt
  1. BIONORICA SE, Neumarkt / Oberpfalz
  2. State Street Bank International GmbH, München

Das ist zudem nicht das einzige Problem, das Nutzer mit dem Update auf Numbers 3.1 haben. Die Tastatur soll auch den Datentyp der aktiven Zelle nicht mehr berücksichtigen, was zum Beispiel bei der Eingabe des Datums störend ist.

Nach diesen Änderungen bewerten Nutzer Numbers im App Store schlechter als zuvor. Zahlreiche Ein-Sterne-Bewertungen zeugen von unzufriedenen Kunden. Ob Apple auf die Kritik reagiert und die Eingabe wieder umstellt, ist ungewiss. Ein Downgrade ist zumindest bei iOS nicht vorgesehen. Wer ein Backup mit der alten Version hat, kann dieses verwenden, um das frühere Numbers zurückzubekommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 44,99€
  3. 99,99€
  4. 109,99€

wHiTeCaP 13. Apr 2017

Es ist schon klar, dass irgendwann jemand der Erste sein muss. Die Bundeswehr...

PocketIsland 13. Apr 2017

All we need is courage.


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /