Apple: Neues Macbook Pro macht Probleme mit SD-Kartenleser

Der Kartenleser im neuen Macbook Pro ist nicht mit allen SD-Karten kompatibel, die sich mit Dongle-Lösungen problemlos auslesen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Macbook Pro mit SD-Kartenleser
Macbook Pro mit SD-Kartenleser (Bild: Golem.de)

Im Macbook Pro 14 und 16 Zoll steckt ein SD-Kartenleser, doch der ist diversen Forenberichten zufolge nicht mit allen SD-Karten kompatibel. Die Folge sind Abstürze, extrem langsame Leseraten oder schlicht nicht sichtbare Daten. Zum Vergleich haben einige Nutzer Kartenleser an den USB-C-Port angeschlossen, mit denen die Speicherkarten ohne Schwierigkeiten ausgelesen werden könnten. Die logische Konsequenz: Mit dem SD-Kartenleser ist etwas nicht in Ordnung.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager / Lead Product Owner ERP (m/w/d)
    über Hays AG, Landshut
  2. Manager Data Protection Coordination (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
Detailsuche

Apple hatte seit Jahren der Abstinenz wieder SD-Kartenleser direkt in seine Topnotebooks eingebaut. Golem.de hat eine Vielzahl von SD-Karten, angefangen von sehr alten Modellen über SDHC-Versionen bis hin zu SDXC-Modellen verschiedener Geschwindigkeitsklassen, ausprobiert und nur in zwei Fällen Probleme gehabt. Bei einer SDXC-Karte mit UHS-II stürzte der Finder ab, bei einer sehr alten aber auf einem anderen Rechner funktionsfähigen SDXC-Karte mit 16 GByte wurden die Daten nur im Schneckentempo gelesen. Diese konnte mit einem externen Kartenleser am gleichen 16-Zoll-Macbook-Pro problemlos ausgelesen werden. Eine Neuformatierung brachte keine Abhilfe.

Bislang gibt es noch keine offizielle Reaktion von Apple und damit auch keine Gewissheit, dass sich die Probleme durch ein Software-Update lösen lassen.

Es handelt sich nicht um das einzige Problem mit den neuen Macbook Pro. Mit dem Macbook Pro 2021 gibt es laut Berichten von Nutzern mitunter Ladeprobleme. Das gilt vor allem für das 16-Zoll-Modell und dessen 140-Watt-Netzteil. Die Notebooks laden teilweise nicht, wenn sie im ausgeschalteten Zustand mit dem Magsafe-Anschluss angesteckt werden. Das Problem tritt beim Laden über USB-C nicht auf. Im Fehlerfall mit Magsafe-3-Anschluss und 140-Watt-Netzteil blinke die Ladekontrollleuchte auf dem Stecker, heißt es in den Berichten der Anwender. Im eingeschalteten Zustand laden die Geräte hingegen normal.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.
Von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
Artikel
  1. Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
    Digitalisierung
    500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

    Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

  2. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  3. Frequenzen: Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne
    Frequenzen
    Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne

    Jochen Homann könnte vor seinem Ruhestand noch einmal Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica erfreuen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /