Abo
  • Services:

Apple: Neues iTunes 12.6.3 enthält wieder den App Store

Als Apple iTunes 12.7 veröffentlichte, fehlte auf einmal der App Store in der Software. Wer auf den App Store in iTunes angewiesen ist, kann nun die neue Version 12.6.3 installieren, die mit iOS 11 und den neuen iPhones funktioniert. Ein Downgrade ist etwas kompliziert.

Artikel veröffentlicht am ,
iTunes wieder mit App Store
iTunes wieder mit App Store (Bild: Apple)

Apple bietet eine neue iTunes-Software mit der Versionsnummer 12.6.3 an, die den App Store in iTunes zurückbringt. Sogar ein Downgrade von iTunes 12.7 ist damit möglich. Dieses enthält auch wieder die Möglichkeit, App-Icons auf iOS-Geräten am Rechner zu sortieren. Außerdem lassen sich wieder Klingeltöne verwalten, was iTunes 12.7 nicht mehr kann. Zum weiteren Funktionsumfang machte Apple keine Angaben und will auch keinen Support für iTunes 12.6.3 anbieten.

  • Die App-Sektion fehlt. (Screenshot: Golem.de)
  • Nur noch der Datenaustausch funktioniert. (Screenshot: Golem.de)
Die App-Sektion fehlt. (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  2. BWI GmbH, Bonn

Das neue iTunes 12.6.3 bietet laut dem dazugehörigen Support-Dokument von Apple Unterstützung für iOS 11 sowie die neuen Smartphones iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X. Wer diese Version aufspielt, scheint auch keine Update-Meldungen zu bekommen und muss die Installation von iTunes 12.7 nicht mehr ablehnen. Die neue Version steht sowohl für MacOS als auch für Windows (in 32- und 64 Bit) zum Download zur Verfügung.

Wer schon auf iTunes 12.7 war und ein Downgrade durchführt, wird von der Software gewarnt, dass die Datei "iTunes Library.itl" von einer neueren Version erstellt wurde. Die alte Version kann der Anwender aber aus dem Backup-Ordner von iTunes (Previous iTunes Libraries) herausholen und überschreiben. Dazu muss iTunes geschlossen sein. Der Ordner befindet sich in /Users/Username/Music/iTunes.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inferno Blu-ray Steelbook für 6,99€ und Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs King's...
  2. 16,99€ + 3,49€ Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (u. a. NieR Automata für 20,99€ und Dead in Vinland für 12,49€)
  4. (u. a. Fallout 4 für 7,99€ und Battlefleet Gothic: Armada für 6,99€)

AliBengali 11. Okt 2017

Ich hatte bisher alle Apps auch lokal auf dem PC. Ich habe in den letzten Jahren...

Harri 10. Okt 2017

Funktioniert die neue "alte" Version mit dem neuen Apple Configurator 2.5 zusammen?

nightmar17 10. Okt 2017

Nur die Version 12.6.3 Die 12.7 hat das nicht.


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

    •  /