Abo
  • Services:
Anzeige
Mit den neuen iPhone- und iPad-Modellen könnte sich einiges ändern.
Mit den neuen iPhone- und iPad-Modellen könnte sich einiges ändern. (Bild: Yasuyoshi Chiba/AFP/Getty Images)

Apple: Neues iPhone und neues iPad erscheinen Mitte März

Mit den neuen iPhone- und iPad-Modellen könnte sich einiges ändern.
Mit den neuen iPhone- und iPad-Modellen könnte sich einiges ändern. (Bild: Yasuyoshi Chiba/AFP/Getty Images)

Mitte März 2016 kommen ein neues iPhone und ein neues iPad auf den Markt. Beide Produkte sollten laut einem Bericht nur wenige Tage nach der Präsentation verfügbar sein. Das wäre eine grundlegende Änderung von Apples bisheriger Strategie.

Das iPhone 5SE und das iPad Air 3 werden voraussichtlich am 15. März 2016 offiziell vorgestellt, berichtet das bei Apple-Produkten für gewöhnlich gut informierte Blog 9to5Mac. Bereits drei Tage später, also am 18. März, sollen beide Produkte verfügbar sein, heißt es weiter mit Verweis auf Insider-Informationen. Das wäre eine grundlegende Strategieänderung von Apple.

Anzeige

Denn Apple würde damit auf die bisherige Vorbestellphase verzichten. Bisher war es bei neuen iPhones so, dass sie ein bis zwei Wochen nach der offiziellen Ankündigung auf den Markt gekommen sind. Zuvor konnten Interessierte das neue Modell vorbestellen. Das iPhone 5SE soll es hingegen wenige Tage nach der offiziellen Vorstellung im Handel geben, ebenso wie das erwartete iPad Air 3. Eine Vorbestelloption gäbe es dann nicht - allerdings könne sich das auch noch ändern, räumt die Quelle von 9to5Mac ein.

Apples iPhone 5SE mit 4-Zoll-Display

Das iPhone 5SE soll die Lücke schließen, die es seit der Einführung der 6er-Modellreihe gibt. Denn ein iPhone mit aktueller Technik und kleinem Display bietet Apple derzeit nicht an. Die 6er-Modelle lassen sich aufgrund des größeren Displays nicht mehr so gut einhändig bedienen, wie es bei den früheren Modellen der Fall war. Und manchem Interessenten dürfte das Display der 6er-Modelle einfach zu groß sein, weil sie mehr Platz in der Tasche einnehmen.

Hier will Apple mit dem iPhone 5SE gegensteuern: Es wird im Wesentlichen das Gehäuse des iPhone 5S übernehmen, aber technisch aufgestockt werden. Der 4 Zoll große Touchscreen bleibt bestehen, aber es kommen ein NFC-Chip und die Kamera aus der 6er-Modellreihe dazu. Außerdem gibt es den aktuellen Apple-Prozessor und Unterstützung für eine verbesserte Siri-Version.

Neues iPad Air 3

Beim iPad Air 3 wird derzeit erwartet, dass es einen aktuellen Apple-Prozessor sowie einen Smart-Connector erhält. Außerdem könnte das 9,7 Zoll große Tablet eine verbesserte Kamera bekommen, zu der es ein Kameralicht gibt, um in dunkler Umgebung bessere Fotos machen zu können.

Apple hat bislang weder das iPhone 5SE noch das iPad Air 3 offiziell vorgestellt. Voraussichtlich am 15. März 2016 wird sich zeigen, ob die jetzt bekannt gewordenen Details stimmen.


eye home zur Startseite
neocron 16. Feb 2016

haelt sich hier ja auch hier kaum ein Kunde an den Slogan ... weshalb sollte es Golem...

Labbm 15. Feb 2016

Die Welt muss ja informiert sein das die Sekte bald wieder leicht verbesserte Geräte für...

Trollversteher 15. Feb 2016

Wenn Dir das 6s zu klein ist, wieso nimmst Du nicht das 6s Plus?

Enter the Nexus 15. Feb 2016

Ach was! Was für ein Schwachsinn.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  3. Regierungspräsidium Freiburg, Freiburg
  4. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Wemo Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge
  2. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  3. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

  1. Re: Immer noch zu wenige Dienste per IPv6 erreichbar

    Käx | 22:59

  2. Re: E-Auto laden utopisch

    Eheran | 22:52

  3. Besonders traurig:

    __destruct() | 22:49

  4. Re: Niemand hat die Absicht ... (kwt)

    __destruct() | 22:48

  5. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    F4yt | 22:47


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel