Apple: Neue Macs haben offenbar schweren Audiofehler

Der T2-Sicherheitschip in den neuen Macs soll einen softwarebedingten Fehler bei der Tonwiedergabe verursachen. Das ist in jüngster Zeit nicht Apples einziges Problem.

Artikel veröffentlicht am ,
Macbook Pro 2018
Macbook Pro 2018 (Bild: Andreas Donath)

Alle neuen Macs mit T2-Sicherheitschip weisen laut einem Bericht von CDM einen Fehler bei der Tonwiedergabe auf. Dieser führt dazu, dass es Ausfälle und Störungen bei der Tonaufnahme und Wiedergabe über USB-2.0-Geräte gibt, wenn ein Mac seine Systemuhr automatisch aktualisiert. Betroffen sind der iMac Pro, der Mac Mini 2018, das Macbook Air 2018 und das Macbook Pro 2018. Mit Audiogeräten, die mit Thunderbolt arbeiten, gibt es die Probleme nicht.

Nutzer berichten in einer Reihe von verschiedenen Audio-Foren und Apples eigenen Supportforen seit Monaten über das Problem. Die einfache Lösung ist, die automatische Zeitsynchronisation in den Einstellungen abzuschalten.

Apple hatte in den vergangenen Monaten immer wieder Qualitätskontrollprobleme, die sowohl Hard- als auch Software betrafen: Zuletzt ermöglichte es ein Facetime-Fehler Nutzern, das Mikrofon des Empfängers zu hören, bevor dieser den Anruf überhaupt entgegennahm.

Bei der Tastatur aktueller Apple-Notebooks können eindringende Schmutzpartikel dazu führen, dass sich einzelne Tasten verhaken, Doppeleingaben erzeugen oder gar herausspringen. Die Tastatur kann nur als Ganzes inklusive Akku ausgetauscht werden. Schon beim 2016er Modell gab es Ausfälle der Tastatur, so dass Apple ein kostenloses Austauschprogramm startete.

Der Reparaturdienstleister iFixit fand eine weitere Schwachstelle des Macbook Pro: Innerhalb von ein bis zwei Jahren gibt es auch bei normalem Gebrauch immer wieder Displayausfälle wegen Kabelbrüchen. Bei diesem Problem gibt es noch keine einheitliche Reaktion von Apple oder gar einen Rückruf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ArchLInux 22. Feb 2019

Dankeschön, das schaue ich mir am Wochenende an. Es tut sich also etwas, das freut mich...

Anonymer Nutzer 21. Feb 2019

mich stört dass die leute dann zu mir kommen und meinen ich sollte das fixen was ihr...

 21. Feb 2019

Okay, ich verstehe was du meinst. Mir ging es im Endeffekt darum, dass mittlerweile...

FreiGeistler 21. Feb 2019

Dochdoch, Desktop Interessiert Linuxer auch. Mit Ryzen 2700x und Vega 56 läufts super...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
JPEG XL
Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat

JPEG XL ist das überlegene Bildformat. Aber Chrome und Firefox brechen die Implementierung ab. Wir erklären das Format und schauen auf die Gründe für die Ablehnung.
Eine Analyse von Boris Mayer

JPEG XL: Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat
Artikel
  1. Walking Simulator: Gameplay von The Day Before erntet Spott
    Walking Simulator
    Gameplay von The Day Before erntet Spott

    Nach Betrugsvorwürfen haben die Entwickler von The Day Before nun Gameplay veröffentlicht - das nicht besonders gut ankommt.

  2. Lasertechnik: Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche
    Lasertechnik
    Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche

    An der Universität Yale wurde ein Titan-Saphir-Laser auf einem Chip erzeugt und fortgeschrittene Lasertechnik auf Millimetergröße geschrumpft.

  3. Knockout City: Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche
    Knockout City
    Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche

    Rumbleverse, Apex Legends Mobile und Knockout City: Innerhalb weniger Tage heißt es Game Over für drei bekannte Multiplayerspiele.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Amazon-Geräte bis -50% • Samsung TVs bis 1.000€ Cashback • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /