Abo
  • Services:

Apple: Neue Hinweise auf Force Touch beim iPhone

Neuen Medienberichten zufolge soll Apple beim kommenden iPhone tatsächlich ein Force-Touch-Display verwenden, mit je nach Druckstärke unterschiedlichen Funktionen. Die Technik kommt bereits bei der Apple Watch und den neuen Macbooks zum Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,
Gerüchten zufolge kommt das nächste iPhone mit Force Touch - hier im Bild die aktuellen Modell 6 und 6 Plus.
Gerüchten zufolge kommt das nächste iPhone mit Force Touch - hier im Bild die aktuellen Modell 6 und 6 Plus. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Es scheint sich zu bestätigen: Über Displays mit Force-Touch-Funktion in Apples nächstem iPhone-Modell gibt es schon länger Gerüchte, jetzt hat auch Bloomberg dies von mit der Produktion vertrauten Quellen erfahren. Die Force-Touch-Technologie wird bereits bei der Apple Watch und bei den neuen Macbooks verwendet.

Force Touch für unterschiedliche Druckstufen bei der Berührung

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. BRABENDER TECHNOLOGIE GMBH & CO. KG, Duisburg

Dank Force Touch reagiert das Display der Apple Watch beziehungsweise das Touchpad des Macbooks unterschiedlich auf Berührungen. Je nachdem, wie stark der Nutzer auf den Bildschirm oder das Touchpad drückt, können unterschiedliche Aktionen ausgeführt werden. Diese Technologie ist für Smartphones oder auch Tablets interessant, da sie zahlreiche neue Bedienungsansätze bei Apps ermöglicht. Für App-Entwickler würde eine solche Eingabefunktion zusätzliche Arbeit bedeuten, da es natürlich viele Geräte ohne Force-Touch gibt.

Weitergehende Informationen zum Einsatz von Force Touch in einem künftigen iPhone gibt es noch nicht. So ist etwa nicht bekannt, ob es mehr als zwei verschiedene Druckstufen geben soll, oder wie die Technologie im Betriebssystem eingebunden sein soll.

Produktion soll im Juli starten

Laut Bloombergs Quellen soll die Massenproduktion des neuen iPhones bereits im Juli 2015 starten. Angeblich sollen die neuen Modelle wieder in den Größen 4,7 und 5,5 Zoll erscheinen und äußerlich den aktuellen Modellen iPhone 6 und 6 Plus ähneln.

Dass Apple eine S-Variante der aktuellen iPhones veröffentlicht, ist nicht unwahrscheinlich. Sowohl dem iPhone 4 als auch dem iPhone 5 folgte nach ungefähr einem Jahr eine aktualisierte S-Version, die zusätzliche Funktionen bereitstellte. Das aktuelle iPhone 6 und das iPhone 6 Plus wurden am 9. September 2014 vorgestellt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

svepo 28. Jun 2015

"SwipeSelection" wird mit iOS9 kommen.


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /