• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: Neue Hinweise auf Force Touch beim iPhone

Neuen Medienberichten zufolge soll Apple beim kommenden iPhone tatsächlich ein Force-Touch-Display verwenden, mit je nach Druckstärke unterschiedlichen Funktionen. Die Technik kommt bereits bei der Apple Watch und den neuen Macbooks zum Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,
Gerüchten zufolge kommt das nächste iPhone mit Force Touch - hier im Bild die aktuellen Modell 6 und 6 Plus.
Gerüchten zufolge kommt das nächste iPhone mit Force Touch - hier im Bild die aktuellen Modell 6 und 6 Plus. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Es scheint sich zu bestätigen: Über Displays mit Force-Touch-Funktion in Apples nächstem iPhone-Modell gibt es schon länger Gerüchte, jetzt hat auch Bloomberg dies von mit der Produktion vertrauten Quellen erfahren. Die Force-Touch-Technologie wird bereits bei der Apple Watch und bei den neuen Macbooks verwendet.

Force Touch für unterschiedliche Druckstufen bei der Berührung

Stellenmarkt
  1. okadis Consulting GmbH, Eschborn
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Darmstadt

Dank Force Touch reagiert das Display der Apple Watch beziehungsweise das Touchpad des Macbooks unterschiedlich auf Berührungen. Je nachdem, wie stark der Nutzer auf den Bildschirm oder das Touchpad drückt, können unterschiedliche Aktionen ausgeführt werden. Diese Technologie ist für Smartphones oder auch Tablets interessant, da sie zahlreiche neue Bedienungsansätze bei Apps ermöglicht. Für App-Entwickler würde eine solche Eingabefunktion zusätzliche Arbeit bedeuten, da es natürlich viele Geräte ohne Force-Touch gibt.

Weitergehende Informationen zum Einsatz von Force Touch in einem künftigen iPhone gibt es noch nicht. So ist etwa nicht bekannt, ob es mehr als zwei verschiedene Druckstufen geben soll, oder wie die Technologie im Betriebssystem eingebunden sein soll.

Produktion soll im Juli starten

Laut Bloombergs Quellen soll die Massenproduktion des neuen iPhones bereits im Juli 2015 starten. Angeblich sollen die neuen Modelle wieder in den Größen 4,7 und 5,5 Zoll erscheinen und äußerlich den aktuellen Modellen iPhone 6 und 6 Plus ähneln.

Dass Apple eine S-Variante der aktuellen iPhones veröffentlicht, ist nicht unwahrscheinlich. Sowohl dem iPhone 4 als auch dem iPhone 5 folgte nach ungefähr einem Jahr eine aktualisierte S-Version, die zusätzliche Funktionen bereitstellte. Das aktuelle iPhone 6 und das iPhone 6 Plus wurden am 9. September 2014 vorgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Juarez: Gunslinger für 4,40€, Digimon Story: Cyber Sleuth Complete Edition für...
  2. (u. a. Inception 4K-UHD für 22,98€, Blade Runner: Final Cut 4K-UHD für 22,99€, Passengers 3D...
  3. 1.077€ (Vergleichspreis 1.299€)
  4. (u. a. Outdoor-Spielzeug reduziert, Produkte von Heineken, Desperados, Becks, Löwenbräu uvm...

svepo 28. Jun 2015

"SwipeSelection" wird mit iOS9 kommen.


Folgen Sie uns
       


O2 Free Unlimited im Test

Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Smartphone-Tarife von Telefónica getestet, die eine echte Datenflatrate anbieten. Selbst der kleine Tarif O2 Free Unlimited Basic ist für typische Smartphone-Aufgaben ausreichend.

O2 Free Unlimited im Test Video aufrufen
    •  /