Abo
  • IT-Karriere:

Apple: Neue Betas von iOS, OS X, TVOS 9.2.1 und WatchOS

Apple hat die zweite Beta-Runde eröffnet und die nächsten Versionen von iOS 9.3.2, OS X 10.11.5, TVOS 9.2.1 und WatchOS 2.2.1 veröffentlicht. Derzeit sind diese nur für zahlende Entwickler zugänglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Beta-Runde für Apples Betriebssysteme
Neue Beta-Runde für Apples Betriebssysteme (Bild: Andreas Donath)

Apple hat neue Vorabversionen seiner Betriebssysteme veröffentlicht, die sich auf alle aktuellen Geräte des Unternehmens beziehen. Dazu zählen Apple TV, die Apple Watch, iPads, iPhones und Macs.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn

Für zahlende Entwickler wurden die zweiten Betaversionen von iOS 9.3.2, OS X 10.11.5, TVOS 9.2.1 und WatchOS 2.2.1 verfügbar gemacht. Die Updates erscheinen nun etwas unregelmäßiger als die vorherigen Versionen, die etwa im Zweiwochenturnus veröffentlicht wurden.

Erst vor einem Monat hatte Apple iOS 9.3, TVOS 9.2 und WatchOS 2.2 präsentiert. Damals wurden vor allem bei iOS 9.3 teilweise gravierende Fehler entdeckt, die Apple veranlassten, schnell nachträgliche Updates zu veröffentlichen. Offenbar halfen auch sieben Betaversionen nicht, um alle Fehler zu beheben.

Die neuen Versionen von iOS 9.3.2, OS X 10.11.5, TVOS 9.2.1 und WatchOS 2.2.1 sollen vor allem die Leistung der Systeme verbessern und weitere Fehler beheben.

Wann die neuen Versionen auch für Teilnehmer des öffentlichen Betaprogramms erscheinen, ist nicht bekannt. Bisher wurden sie einen bis wenige Tage darauf veröffentlicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 245,90€ + Versand

hmuellers 21. Apr 2016

Die Überschrift reicht vollkommen aus. Vielleicht sollte Golem mal ein neues Format...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /