Abo
  • Services:
Anzeige

Daytrotter und Rdio

Daytrotter

Liveaufnahmen aus verschiedenen Tonstudios rund um die Welt finden bei Daytrotter ein musikalisches Zuhause. Das Angebot wurde 2006 von den Horseshak Studios in Illinois gestartet, die für ihre Livesessions in der Indie-Musik-Szene geradezu berüchtigt sind.

Angebot: Es gibt circa 100 Songs von 25 Künstlern pro Woche, exklusive Liveversionen von älteren oder unveröffentlichten Songs bekannter und unbekannter Künstler sowie circa 2.000 Aufnahmen im Archiv.

Anzeige

Kosten: Das Angebot kostet monatlich 2,99 Dollar, jährlich 32,99 Dollar. Studenten mit .edu-Mail-Adresse können gratis zugreifen. Zaungäste dürfen kostenlos drei Sessions pro Werktag streamen und jeweils zwei Songs pro Session.

Verfügbarkeit: Der Dienst lässt sich auf der Webseite und über die Apps auf Smartphone und Tablets mit iOS und Android sowie auf Sonos-Playern nutzen.

Anwendung: Mit einer unverkennbaren Optik dank der selbst erstellten Künstlerillustrationen und dem sehr speziellen Inhalt ist Daytrotter ein Geheimtipp für Indie-Musik-Freunde. Es gibt keine Alben, nur Songs aus den jeweiligen Aufnahmesessions, jedoch kann nach Künstler und Genre gesucht werden. Auch Playlisten und Videos gehören zum Angebot.

Offlinenutzung: Die Sessions können von Mitgliedern heruntergeladen werden.

Qualität: Die Musik gibt es für Mitglieder als MP3 mit 320 kbps, Nichtmitglieder bekommen lediglich 96 kbps.

Einschätzung/Perspektive: Daytrotter ist ein Alternativprogramm für Alternative-Liebhaber. Wer gerne Musik, neue Künstler und bekannte Künstler neu entdeckt, ist hier genau richtig. Reinhören lohnt sich, das Angebot war bis vor kurzem sogar kostenlos.

Rdio

Rdio, gegründet von einem der Skype-Erfinder, meldete jüngst die Insolvenz und wird vom Internet-Radio-Dienst Pandora übernommen. Am Service soll sich aber erst einmal nichts ändern.

Angebot: Es gibt Playlisten, Radiokanäle zu bestimmten Themen und Genres sowie 35 Millionen Titel zum Abruf.

Kosten: Einen Gratiszugang zum Webplayer gibt es mit Werbeunterbrechungen und eingeschränkter Qualitätsstufe, Rdio Web für 4,99 Euro im Monat und Rdio Unlimited mit Offlinenutzung auf den mobilen Apps für 9,99 Euro/Monat.

Verfügbarkeit: Den Dienst gibt es auf der Webseite, auf dem Desktop von PC und Mac, über Apps auf Smartphone und Tablets mit iOS, auf Windows Phone und Android, auf Amazon-Fire-Geräten sowie auf Sonos-Playern.

Anwendung: Rdio setzt auf personalisierte Empfehlungen, Radio und auf den Netzwerkgedanken. Direkt auf der Startseite werden zurzeit beliebte Radiokanäle angeboten, persönliche Vorschläge, kürzlich gehörte Tracks und erstellte Playlisten anderer Nutzer, denen man folgt. Dazu gibt es unter dem Punkt Trending potenzielle Hitkandidaten, aktuelle Neuvorstellungen und Empfehlungen auf Basis bisher gehörter Titel und Künstler. Was aber fehlt, ist eine übersichtliche Möglichkeit, direkt nach Genres auszuwählen. Außerdem hat Rdio ein Artist-Programm, bei dem jeder Künstler Geld verdienen kann, wenn er seine Fans zu Rdio-Nutzern macht.

Offlinenutzung: Im Tarif Rdio Unlimited gibt es Offlinezugang für mobile Anwendungen.

Qualität: Die Rate ist einstellbar von 64 bis 320 kbps (Letzteres nur im bezahlten Tarif).

Einschätzung/Perspektive: Was genau Pandora mit rdio vor hat, ist ungewiss. Die ersten Kunden berichten von Kündigungen Ihrer Verträge.

 Juke und Concert VaultHype Machine, Focus@will und Digital Concerthall 

eye home zur Startseite
Dwalinn 09. Dez 2015

Hatte das Problem auch (mit LTE 3-8Mbit) allerdings hat es meistens Funktioniert und mir...

Shakal1710 07. Dez 2015

dann warte mal bis ende des jahres ;)

der_wahre_hannes 03. Dez 2015

Was hat der Gratismonat damit zu tun?

Nasreddin 02. Dez 2015

Echt? Wieso das denn? Copyright?

Nasreddin 02. Dez 2015

Passiert leider häufiger bei Golem. Seit damals beim Windows Phone "Test" die fehlende...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Experis GmbH, Kiel
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Wüstenrot Immobilien GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 13,98€ + 5,00€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    sundown73 | 20:50

  2. Re: Ubisoft Trailer...

    MadMonkey | 20:49

  3. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    Oktavian | 20:48

  4. Re: Wundert mich nicht, die löschen auch...

    ex-Amazoner | 20:48

  5. Re: Mit Stream On gibt es noch ein ganz anderes...

    redmord | 20:46


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel