• IT-Karriere:
  • Services:

Apple Music, News+ und Apple TV+: Apple soll Super-Abo planen

Apple will angeblich ein gebündeltes Abonnement aus Apple Music, Apple News+ und Apple TV+ zum vergünstigten Preis anbieten. Das könnte zu Einbußen bei den Inhaltspartnern führen. Apple hat wohl Probleme, neue Abonnenten für News+ zu gewinnen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden/
Apple will seine Abos kombinieren.
Apple will seine Abos kombinieren. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Apple will künftig ein Kombiangebot seiner drei Abodienste Apple Music, Apple News+ und Apple TV+ anbieten. Das berichtet Bloomberg. Neben Musikstreaming und dem eigenen Film- und Serienangebot Apple TV+ gibt es in den USA, Kanada, Großbritannien und Australien mit News+ eine Zeitschriften-Flatrate. Derzeit werden die Angebote nur separat vermarktet. Das soll sich künftig ändern, zusätzlich soll es ab 2020 ein Kombiabo geben. Der Preis dafür ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Arlington Automotives, Oberboihingen
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Bei Apple Music und Apple News+ muss Apple die Inhaltsanbieter bezahlen, die ihr urheberrechtlich geschütztes Material über die Dienste anbieten. Bei Apple TV+ werden nur Apples eigene Inhalte angeboten, es gibt keine Lizenztitel, für die Apple zahlen müsste. Eine Preissenkung durch ein Kombi-Abo könnte Apples Gewinn beschneiden oder auch den der Partner. Das würde erneute Verhandlungen erfordern, heißt es bei Bloomberg.

News+ kostet genau wie Apple Music in den USA jeweils rund 10 US-Dollar pro Monat für Einzelnutzer. News+ wird in Deutschland bisher nicht angeboten, Apple Music kostet hierzulande als Einzelabo 10 Euro monatlich. Der Preis für Apple Music ist auf dem Niveau von Konkurrenzdiensten wie Spotify, Amazon Music oder Youtube Music. Zudem bietet auch Apple ein Familienabo für 15 Euro im Monat. Apple TV+ kostet in den USA 5 US-Dollar monatlich, in Deutschland gibt es den Dienst für 5 Euro pro Monat.

Keine neuen Abonnenten für News+ seit mehreren Monaten

Apple brachte News+ im März 2019 auf den Markt. Das Unternehmen konnte innerhalb von 48 Stunden 200.000 Abonnenten unter Vertrag nehmen. Laut einem Bericht von NBC hat Apple seitdem jedoch Schwierigkeiten, neue Kunden zu gewinnen.

Zum Start von News+ schickte Apple Push-Werbung an iPhone-Nutzer. Damit verstieß das Unternehmen bereits das vierte Mal gegen die eigenen App-Store-Regeln. Außerdem wurde in der Push-Mitteilung nicht auf den Preis von News+ hingewiesen. Auch das untersagen die App-Store-Regeln. Apple achtet bei anderen Anbietern sehr genau darauf, dass diese eingehalten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus XG248Q LED-Monitor 389,00€ (Bestpreis!), Emtec SSD 120 GB 15,79€, Xiaomi...
  2. (u.a. Samsung Galaxy Tab A für 195,00€, Huawei MediaPad M5 Lite für 189,00€, Lenovo Tab E10...
  3. 899,00€ (Bestpreis!)
  4. 99,99€

razer 15. Nov 2019 / Themenstart

nö, aber ungelogen 85% der filme die mich bei prime zurzeit interessieren, erfordern von...

Berlinlowa 15. Nov 2019 / Themenstart

Ich weiß nicht, ob sich manche hier noch erinnern: Früher hieß das News-Abo mal...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
  2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

    •  /