• IT-Karriere:
  • Services:

Apple Music: Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden

Da die entsprechende App erst im Herbst erscheinen soll, kann Apples Musikradiosender Beats 1 offiziell noch nicht auf Android-Geräten gehört werden. Dank eines ungesicherten Streams geht das aber doch.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples Musikradio Beats 1 ist nicht nur auf iPhones oder iPads zu empfangen.
Apples Musikradio Beats 1 ist nicht nur auf iPhones oder iPads zu empfangen. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Apples neues live aus mehreren Städten gesendetes Musikradio Beats 1 ist gerade gestartet, auf Mobilgeräten kann der Sender aktuell aber noch nicht auf Android-Smartphones oder -Tablets abgespielt werden. Der Grund ist recht einfach: Die entsprechende App Apple Music ist noch nicht verfügbar, sie soll erst im Herbst 2015 erscheinen.

Beats 1 über unverschlüsselten Stream hörbar

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Inoffiziell ist es allerdings möglich, Beats 1 einfach auf seinem Android-Smartphone abzuspielen. Dafür muss der Nutzer keine Eingriffe an einem Gerät vornehmen: Der Beats-1-Stream ist unverschlüsselt im Internet verfügbar, wie Twitter-Nutzer Benji R festgestellt hat.

Über einen von ihm bereitgestellten Link kann Beats 1 einfach über den Browser abgerufen werden. Dies funktioniert bei uns sowohl mit Chrome als auch mit dem Stock-Browser eines Huawei P8. Um den Stream abspielen zu können, soll mindestens die Android-Version 4.1 nötig sein.

Dass Apples Musikradio einfach so auch ohne App abgespielt werden kann, liegt daran, dass der Stream unverschlüsselt im Internet abrufbar ist. Wie Benji R diesen gefunden hat, ist unbekannt.

Live-Radio ist Teil von Apples neuem Musikkonzept

Apple hatte Beats 1 auf der diesjährigen WWDC vorgestellt. Das Live-Radio ist Teil des neuen Musikkonzeptes, das Apple mit Apple Music eingeführt hat. Mit Apple Music will der Hersteller versuchen, ebenfalls in den Musik-Streaming-Markt einzusteigen. Apple Music wurde mit dem Update auf iOS 8.4 gestartet und ist seit dem 1. Juli 2015 auch in Deutschland verfügbar.

Wie lange der inoffizielle Beats-1-Stream funktionieren wird, ist ungewiss. Denkbar ist, dass Apple die Quelle des Streams löschen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sennheiser CX SPORT für 89,99€ inkl. Versand)
  2. mit 77,01€ inkl. Versand neuer Tiefpreis bei Geizhals (MediaMarkt & Saturn)
  3. 77,01€ (Vergleichspreis 101,90€)
  4. 28,75€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis 45,85€ + Versand)

Hans Meiser81 02. Jul 2015

da magst du recht haben aber auf Andorid System kann ich Apple Music eben einfach als App...

zilti 02. Jul 2015

Nö, ist nicht überall so. Das nennt sich "zielgruppenorientierte Präsentation" *duckundwech*

fuzzy 02. Jul 2015

Nein, M3U8 ist wirklich nur M3U mit UTF-8. Extended M3U (#EXTM3U in der ersten Zeile...

Pmknecht 01. Jul 2015

Also ich bin jetzt nicht soo alt, aber der Sender ist dermaßen schlecht. Ich bin ja Musik...

Themenzersetzer 01. Jul 2015

Für Apple Music? Ja.


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On

Die neuen Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra von Samsung kommen wieder mit dem S Pen.

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On Video aufrufen
    •  /