• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: Mögliche iPad-Mini-Ankündigung kurz vor dem Windows-8-Start

Die Hinweise mehren sich, dass in wenigen Wochen die Ankündigung des iPad Mini anstehen könnte. Der Produktionsbeginn wurde nun von weiteren Quellen bestätigt. Apple könnte so Aufmerksamkeit von Microsofts neuen Betriebssystemen Windows 8 und RT ziehen, die auch für Tablets geeignet sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple soll das iPad Mini von zwei Herstellern produzieren lassen.
Apple soll das iPad Mini von zwei Herstellern produzieren lassen. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Im Internet werden Gerüchte gestreut, die auf einen langsam bevorstehenden Start von Apples iPad Mini hindeuten. So sollen am 10. Oktober 2012 Einladungen zu einer Apple-Veranstaltung verschickt werden, die um den 17. Oktober stattfinden soll.

Stellenmarkt
  1. QUNDIS GmbH, Erfurt
  2. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)

Vor kurzem sind zudem Bilder von Gehäuseteilen erschienen, die von einem iPad Mini stammen könnten. Das deckt sich mit Informationen, wonach die Produktion bereits zunächst bei Pegatron angelaufen sei. Zudem gab es jüngst Hinweise, dass Foxconn die Produktion in Brasilien aufgenommen hat. Auch das Wall Street Journal bestätigt den Anlauf der Produktion des Tablets und beruft sich auf zwei unterschiedliche Quellen. Das würde bedeuten, dass sich die beiden Firmen die Produktion des iPad Mini teilen würden. Das ist nicht ungewöhnlich, da selbst iPad-Komponenten in der Vergangenheit von verschiedenen Anbietern produziert wurden.

Gehäuseteile sind beim iPhone 5 auch zum Teil sehr früh aufgetaucht. Das allein bedeutet aber noch nicht, dass eine Veröffentlichung unmittelbar bevorsteht. Fotos von Teilen des iPhone 5 sind bereits im Mai 2012 erschienen - fast vier Monate, bevor das iPhone 5 gekauft werden konnte.

iPad-Mini-Ankündigung würde mitten in die Windows-8-Veröffentlichung fallen

Terminlich und vor allem strategisch erscheint ein Termin um den 17. Oktober 2012 sinnvoll, selbst wenn es nur eine Ankündigung wäre. Apple würde damit den Windows-8- und Windows-RT-Start von Microsoft stören. Vor allem die ARM-Version Windows RT ist für Microsoft wichtig, erlaubt sie es doch, erstmals ein Windows-Tablet zu konstruieren, das bei den Eckdaten mit iPads konkurrieren kann. Atom-basierte Windows-8-Tablets mit dem Z2760 werden zwar auch recht dünn, leicht und sollen lange Laufzeiten bieten, können aber nicht ganz mit den Windows-RT-Tablets mithalten. Zudem gibt es Befürchtungen, dass sich die Atom-Tablets wegen Treiberproblemen verzögern.

Microsoft hat über seine Partner auf der Ifa erstmals ausprobierbare RT-Tablets gezeigt, schweigt aber noch zu Details. Die sind spätestens am 26. Oktober zu erwarten, dem offiziellen Start von Windows 8. Bisher ist beispielsweise der Preis von Microsofts Surface-Tablets noch immer nicht bekannt. Auch Dell, Samsung und Asus haben noch keine Angaben zu den Kosten gemacht. Alle drei Hersteller haben auf der Ifa ihre Windows-RT-Tablets gezeigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

linuxuser1 04. Okt 2012

Einen Tata Nano gibt es für unter 1500 ¤. Ein Schickimicki VW oder Mercedes als...

razer 04. Okt 2012

Das Dock (wenn du OSX meinst) verwendet doch 640x640px png grafiken? für reine vektoren...

Puppenspieler 04. Okt 2012

Falls du das wirklich glauben solltest und es kein Getrolle sein soll, dann bist du ganz...

Spitfire777 03. Okt 2012

Natürlich gibt es noch keine Zahlen. Dennoch gab es das Nexus 7 kurze Zeit bei Google...

SaSi 03. Okt 2012

der Quatsch mit der Maus würde sich auch auf ein Desktop-OS auf einem Tablet beziehen...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

    •  /