Apple: Mitteilungszentrale erhält iTunes-Widget

Apple hat iTunes 12.1 veröffentlicht. Die neue Software bietet unter OS X ein Widget für die Mitteilungszentrale. So kann die Medienwiedergabe von dort aus gesteuert und sogar Musik gekauft werden.

Artikel veröffentlicht am ,
iTunes
iTunes (Bild: Apple)

Apples Update auf iTunes 12.1 soll die Synchronisationsfunktion zwischen Desktop und iOS-Geräten zuverlässiger machen und enthält ein Widget für die systemweite Mitteilungszentrale von OS X. Die Musikwiedergabe kann damit gesteuert werden, ohne dass iTunes selbst geöffnet werden muss. Läuft iTunes Radio, kann der Nutzer sogar Musikstücke aus der Mitteilungszentrale heraus kaufen, die gerade laufen.

Stellenmarkt
  1. Leiter (m/w/d) IT/IS
    Speira GmbH, Hamburg
  2. IT-Projektmanager (m/w/d)
    Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg
Detailsuche

Apple hat in iTunes 12.1 zudem einen Präsentationsmodus integriert, der den Anwender durch die neuen Funktionen des Programms führt.

Itunes 12.1 kann über die Updatefunktion des Betriebssystems eingespielt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows-Dialoge
Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt

Windows-Dialoge aus der Zeit von Windows 3.1 sind auch in Windows 11 noch zu sehen.

Windows-Dialoge: Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt
Artikel
  1. Streaming: Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf
    Streaming
    Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf

    Fast alles von Star Wars kann man bei Disney+ streamen. Ein paar Kleinigkeiten haben aber noch gefehlt. Am 18. Juni gibt es Nachschub an neuem Alten.
    Von Peter Osteried

  2. Android: Google finanziert Rust im Linux-Kernel
    Android
    Google finanziert Rust im Linux-Kernel

    Der Linux-Kernel soll auch dank Rust sicherer werden. Google finanziert nun den Hauptentwickler des Projekts.

  3. Finanzierungsrunde: Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert
    Finanzierungsrunde
    Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert

    Prominente, Influencer und Erotikfilmstars zeigen sich hier freizügig. Der Umsatz von Onlyfans steigt derzeit stark an.

Anonymer Nutzer 30. Jan 2015

Ich benutze bei Windows seit einer Weile die Musikverwaltungssoftware "Music Collector...

b1nary 30. Jan 2015

Noch nie gehört sowas!

Pete Sabacker 30. Jan 2015

Was ist das denn? Ein Stück Plutonium! Und was macht es? Es strahlt!


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • Gamesplanet Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade Weekend Deals (u. a. Seagate Expansion+ 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming-Produkte bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) [Werbung]
    •  /