Apple: Mit iOS 15.4.1 gegen Akkuprobleme und für mehr Sicherheit

Apple hat iOS 15.4.1 und iPadOS 15.4.1 veröffentlicht, um Akkuprobleme zu beheben und Sicherheitslücken zu schließen.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 15.4.1 ist da
iOS 15.4.1 ist da (Bild: Apple/Bildbearbeitung: Andreas Donath)

Nutzer hatten sich über den hohen Strombedarf ihrer iPhones und iPads beschwert, nachdem sie iOS 15.4 bzw. iPadOS 15.4 aufgespielt hatten. Apple hat nun mit einem Update reagiert, das die Probleme beheben soll.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (m/w/d) Netzberechnung Datenhaltung
    Amprion GmbH, Pulheim
  2. IT Support Administrator (m/w/d)
    BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH, Meisenheim
Detailsuche

Das Update behebt auch einen Fehler, der dazu führt, dass Brailleschriftgeräte nicht mehr reagieren. Auch ein Fehler, der bewirkt, dass einige iPhone-Hörgeräte die Verbindung in einigen Drittanbieter-Apps verloren, ist behoben.

Apple hat auch tvOS 15.4.1, watchOS 8.5.1 und macOS 12.3.1 freigegeben. Laut den Versionshinweisen zu macOS Monterey 12.3.1 behebt das Update ein Problem, das dazu führen konnte, dass Bluetooth-Geräte unerwartet die Verbindung zum Mac trennten. Der Fehler betraf Bluetooth-Spiele-Controller, zu denen die Verbindung spontan abbrach, zumindest bei manchen Spielen. Mit dem MacOS-Update sollen auch Probleme beim Betrieb externer Monitore an Macbooks behoben werden.

Eine der gepatchten Sicherheitslücken betraf sowohl iOS- als auch macOS-Geräte. Nach Angaben von Apple ermöglichte die Schwachstelle böswilligen Apps die Ausführung von beliebigem Code mit Kernel-Rechten. Es gebe Berichte, dass die Lücke möglicherweise bereits aktiv ausgenutzt werde, so Apple. Eine zweite Sicherheitslücke, die in den Intel-Grafiktreibern gefunden wurde und nur macOS betraf, konnte zur Offenlegung von Kernel-Speicher führen.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    11./12.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zu den Änderungen in WatchOS 8.5.1 heißt es, dass es sich um Fehlerbehebungen und Sicherheits-Patches handelt. Ob auch das Problem mit der Schnellladefunktion der Apple Watch Series 7 beseitigt wird, das mit WatchOS 8.5 entstand, ist nicht bekannt.

Alle Updates können over the air eingespielt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Umweltschutz: Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling
    Umweltschutz
    Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling

    Ein neu entdecktes Enzym soll das biologische Recycling von Kunststoff deutlich beschleunigen.

  2. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  3. Beschäftigte: Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen
    Beschäftigte
    Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen

    Microsoft muss, um seine Experten zu halten, deutlich mehr für Prämien und Aktienoptionen ausgeben. Meta hatte einigen das doppelte Gehalt geboten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /