• IT-Karriere:
  • Services:

Siri: Apple soll an zwei ganz speziellen Homepods arbeiten

Apple erwägt eine Konkurrenz zum neuen Echo Show 10 - inklusive Personenverfolgung. Außerdem wird an einer Mischung aus Apple TV und Homepod gearbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple will das Apple TV mit dem Homepod kreuzen.
Apple will das Apple TV mit dem Homepod kreuzen. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Apple hat mit der Entwicklung zweier neuer Gerätetypen begonnen, berichtet Bloomberg mit Verweis auf Personen, die mit den Plänen vertraut sind. Beide sind in dieser Form neu im Sortiment von Apple. Apple würde damit unter anderem Amazon-Produkte nachbauen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. OEDIV KG, Oldenburg

Zum einen ist eine Mischung aus Apple TV und Homepod samt Kamera geplant. Die Verzahnung von Lautsprecher und Streaming-Lösung ist nicht ganz neu. Amazon bietet mit dem Fire TV Cube ein Produkt an, das sich mittels Alexa bedienen lässt und mit dem sich der Fernsehers oder eine angeschlossene Musikanlage steuern lässt. Beim Apple-Produkt ist noch unklar, ob es in diese Richtung gehen wird.

Möglicherweise geht es Apple stärker als Amazon darum, gleich einen guten Klang für das Videostreaming anzubieten. Unter anderem JBL hatte schon vor zwei Jahren mit der Link Bar eine Android-TV-Soundbar mit Google-Assistant-Sprachsteuerung auf den Markt gebracht. Kurze Zeit später folgte Anker mit der Nebula-Soundbar, einer Mischung aus Fire TV und Alexa mit einer deutlich besseren Klangqualität als beim Fire TV Cube.

Apple will den neuen Echo Show 10 nachahmen

Als weiteres wird derzeit an einem ersten Smart Display bei Apple gearbeitet. Damit will Apple diesen Markt nicht länger Amazon und Google überlassen. Vor allem Amazon ist hier besonders aktiv und bringt diese Woche mit dem Echo Show 10 ein neuartiges Konzept auf den deutschen Markt. Das Display am Gerät ist drehbar und richtet sich immer zu der Person, die gerade mit dem Gerät spricht. Das soll besonders bei Videotelefonaten von Vorteil sein, wenn das Display mit der eingebauten Kamera einer Person im Raum folgen kann.

Apple will bei seinem Homepod mit Display vor allem auf eine möglichst gute Klangqualität setzen. Das Display soll mit einem mechanischen Arm bewegt werden. Wie auch bei den Echo-Show-Modellen soll das Apple-Produkt eine Kamera für Videotelefonate besitzen.

Der neue Echo Show 10 (3. Generation) | Hochauflösendes Smart Display mit Bewegungsfunktion und Alexa, Anthrazit

Apple hat den Homepod vom Markt genommen

Beide Produkte sollen sich laut Bloomberg noch in einem frühen Entwicklungsstadium befinden. Demnach könnte es auch passieren, dass keiner der beiden auf den Markt kommt. Der frühe Entwicklungsstand könnte bedeuten, dass Apple der Konkurrenz weit hinterhinken würde, wenn solche Geräte mit großem zeitlichem Abstand zum Wettbewerb auf den Markt kommen würden.

Erst kürzlich hat Apple sich dazu entschieden, den Homepod einzustellen und dafür kein Nachfolgegerät auf den Markt bringen zu wollen. Und seit ein paar Tagen kann der normale Homepod in Deutschland nicht mehr bestellt werden. Apple wolle sich stattdessen auf den Verkauf des klanglich wesentlich schlechteren Homepod Mini konzentrieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,19€
  2. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  3. 2,49€

leMatin 12. Apr 2021 / Themenstart

... und zwar schon in der Überschrift!

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /