Apple, Microsoft, Samsung: iFixit-Chef erklärt, wie Unternehmen Reparaturen verhindern

Apple und Samsung sollen unter anderem durch Verträge dafür sorgen, dass Nutzer keine preiswerten Ersatzteile kaufen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Zahlreichen Elektroherstellern wird immer wieder vorgeworfen, dass sich ihre Geräte nicht einfach selbst reparieren lassen.
Zahlreichen Elektroherstellern wird immer wieder vorgeworfen, dass sich ihre Geräte nicht einfach selbst reparieren lassen. (Bild: Pixabay/Pixabay-Lizenz)

Vor einer Kommission in Australien hat iFixit-Chef Kyle Wiens erklärt, wie zahlreiche Unternehmen aus der Tech-Branche bei ihren Produkten dafür sorgen, dass Käufer sie nicht einfach selbst reparieren können. Wiens erwähnt dabei unter anderem Apple, Microsoft und Samsung namentlich, wie ZDnet berichtet.

Stellenmarkt
  1. Sales Management Support (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Zwickau
  2. ERP-Berater (m/w/d)
    Sopra System GmbH, Ismaning
Detailsuche

Ein von Wiens angeführtes Beispiel ist das Geschäftsverhältnis zwischen Samsung und dem deutschen Batterie- und Akkuhersteller Varta. Wiens zufolge verkauft Varta den von Samsung in seinen drahtlosen Kopfhörern Galaxy Buds verwendeten Akku nicht einfach so: Der Vertrag mit Samsung verbiete ihnen dies. Daher könnten Nutzer das Ersatzteil nicht günstiger direkt bei Varta kaufen.

Apple hingegen verwendet im Macbook Pro einen Standardchip für die Ladesteuerung, der allerdings so verändert wurde, dass nur Apples Version als Ersatzteil genutzt werden kann. Der Hersteller des Chips soll zudem auch vertraglich dazu verpflichtet sein, den Chip nur an Apple zu liefern.

Ersatzteile sollen eher vernichtet als verkauft werden

Ein Recycling-Unternehmen in Kalifornien soll zudem von Apple engagiert worden sein, Ersatzteile nach Ablauf der siebenjährigen Servicezeit zu vernichten. Anstatt die nicht mehr benötigten Teile zu verkaufen, soll Apple sie lieber beseitigen lassen.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. PowerShell Praxisworkshop
    20.-23. Dezember 2021, online
  3. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

Wiens wirft Microsoft vor, den Akku des Surface Laptop so zu verkleben, dass er nicht ohne Beschädigung ausgebaut werden kann. Daher hat das Gerät bei iFixit auch einen Reparatur-Score von null Punkten erhalten - üblich ist ein Wert zwischen eins und zehn.

Die Productivity Commission ist eine australische Regierungsbehörde und erteilt Empfehlungen bezüglich wirtschaftlicher und regulatorischer Entscheidungen. Wiens' Aussage fand im Rahmen einer öffentlichen Anhörung der Kommission statt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Pecker 22. Jul 2021

ich denke eher, dass Nintendo da nicht so viel machen kann. Es gibt scheinbar nur einen...

unbuntu 21. Jul 2021

Wie gesagt, andere schaffen es ja, wasserdichte Geräte zu bauen, sogar mit Klinke etc...

John2k 21. Jul 2021

Auch nur eine Folge von Weltweiten Optimierungen. Firmen und Konzerne senken die...

Gryphon 21. Jul 2021

Na das ist sicher sehr nachhaltig, 4 Displays in 5 Jahren... Und die direkten wie...

Sterling-Archer 21. Jul 2021

Ja, so viele leute wie one plus die stange halten, die können sich halt keine "mimimi ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Apple, Amazon, Facebook: New World erlaubt Charaktertransfers
    Apple, Amazon, Facebook
    New World erlaubt Charaktertransfers

    Sonst noch was? Was am 20. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /