Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Link führt zu Problemen in Apples Messages-Dienst.
Ein Link führt zu Problemen in Apples Messages-Dienst. (Bild: Tomohiro Ohsumi/Getty Images)

Apple: Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

Ein Link führt zu Problemen in Apples Messages-Dienst.
Ein Link führt zu Problemen in Apples Messages-Dienst. (Bild: Tomohiro Ohsumi/Getty Images)

Derzeit haben einige Apple-Nutzer Probleme mit einem github.io-Link. Dieser kann die in iOS und MacOS integrierte Nachrichtenapp zum Absturz bringen und zu Darstellungsfehlern führen. Nutzer können über Jugendschutzeinstellungen Abhilfe schaffen.

Der Sicherheitsforscher Abraham Masri hat einen Exploit entwickelt, mit dem Apples Messages-App zum Absturz gebracht werden kann. Wird der Link versendet, kann die Nachrichten-App dabei sowohl beim Sender als auch beim Empfänger zum Absturz gebracht werden, wie etwa Graham Cluley schreibt. Dabei können verschiedene Fehler auftreten. Zum Beispiel werden Nutzer zu ihrem Lockscreen zurückgeleitet.

Anzeige

Ähnliche Vorfälle hatte es bereits in der Vergangenheit gegeben. Die von Nutzern versendeten Links werden für eine Vorschaufunktion zunächst vom System analysiert. Dabei wird der Angriffscode im Hintergrund geladen und überfordert die Speicherverwaltung der App. In einigen Fällen soll auch das Aufrufen des Links im Safari-Browser unter iOS und MacOS zu einem Absturz führen.

Teilweise kommt es nur zu Grafikfehlern

In anderen Fällen kann die Anzeige des Links zu Grafikproblemen in der App führen. Nutzer sollten die App schließen und erneut öffnen und dann die gesamte Konversation im betreffenden Chat löschen. Auf andere Chats nimmt der Bug aber nach bisherigem Kenntnisstand keinen Einfluss.

Der Bug wurde chaiOS getauft. Offenbar wird ein Rendering-Problem in Webkit ausgenutzt, das die Abstürze auslöst. Nutzer können den Link in den iOS-Einstellungen im Bereich "Jugendfreie Inhalte" selbständig sperren. Wird dort github.io hinzugefügt, werden aber auch andere Inhalte von dort blockiert und müssten dann gegebenenfalls wieder frei gegeben werden. Auch auf dem Mac kann die Kindersicherungsfunktion verwendet werden, um den Link zu sperren.


eye home zur Startseite
Ugly 18. Jan 2018

Oh, sorry Man bin ich blöd und blind. Gelesen ja, aber nicht in der Erdnuss zwischen den...

Themenstart

Jormungandr 18. Jan 2018

Firefox ist mit dem Link an meinem Win7 Rechner auch ziemlich überfordert

Themenstart

hyperlord 18. Jan 2018

Das Sperren des ursprünglichen Links ist nur bedingt hilfreich, da der gleiche Code auch...

Themenstart

imo (Golem.de) 17. Jan 2018

Vielen Dank für den Hinweis. Tippfehler ist korrigiert.

Themenstart

LiPo 17. Jan 2018

das kommt halt davon, wenn man selbst einfache textnachrichten durch zig parser drücken...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Nürnberg
  2. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart
  3. Senacor Technologies AG, verschiedene Standorte
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  3. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. Blizzard

    Update und Turnier für Warcraft 3 angekündigt

  2. EU-Urheberrechtsreform

    Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest

  3. Desktop-Modi im Vergleich

    Fast ein PC für die Hosentasche

  4. Android 8.0

    Samsung verteilt Oreo-Upgrade wieder für Galaxy S8

  5. Bilanzpressekonferenz

    Telekom bestätigt Super-Vectoring für dieses Jahr

  6. Honorbuddy

    Bossland muss keine Millionen an Blizzard zahlen

  7. Soziale Netzwerke

    Twitter sperrt Tausende verdächtige Accounts

  8. Qualcomm

    802.11ax-WLAN kann bald in Smartphones kommen

  9. Synthesizer IIIp

    Moog legt Synthie-Klassiker für 35.000 US-Dollar wieder auf

  10. My Playstation

    Sony überarbeitet sein soziales PS-Ökosystem



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

  1. Re: Andere Frage!

    lottikarotti | 13:54

  2. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    chefin | 13:53

  3. Re: Kurzfristig...

    Dwalinn | 13:53

  4. Re: trololol

    ikhaya | 13:53

  5. Und ich habe heute erfahren...

    SirJoan83 | 13:52


  1. 13:12

  2. 12:40

  3. 12:07

  4. 12:05

  5. 12:01

  6. 11:50

  7. 11:44

  8. 11:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel