Abo
  • Services:
Anzeige
Logo von Beats 1
Logo von Beats 1 (Bild: Apple)

Apple: Markenschutz für mehr Beats

Logo von Beats 1
Logo von Beats 1 (Bild: Apple)

Bislang betreibt Apple einen live moderierten Onlineradiosender, weitere könnten folgen: Der Konzern hat Markenschutz für Beats 2 bis 5 beantragt. Möglicherweise sollen sich die Stationen um Fans von Rockmusik oder anderer Genres kümmern.

Apple hat Markenschutz für weitere Beats-Radiostationen beantragt, und zwar für Beats 2 bis 5 - wie das französische Magazin Consomac jüngst feststellte. Bislang gibt es kein offizielles Statement von Apple dazu, ob weitere Sender geplant seien. Die vermutlich nächste Möglichkeit für eine Ankündigung wäre bei einer Gerüchten zufolge für März 2016 geplanten Veranstaltung in San Francisco.

Anzeige

Beats 1 ging Ende Juni 2015 zusammen mit Apple Music an den Start und ist das für jeden Interessierten über iTunes nutzbare Aushängeschild des Streamingdienstes. Apple hat Moderatoren eingestellt, die im angelsächsischen Raum recht bekannt sind und immer wieder Stars in eines der drei Studios in New York, Los Angeles und London laden. Beats 1 bringt viel Hiphop, Rap, Dance und Trance, aber eher wenig Rock oder Alternative, so dass es Raum für entsprechende Spartensender geben würde.


eye home zur Startseite
triplekiller 29. Dez 2015

... wäre für House Violence? (häusliche Gewalt) Ich hoffe beat 5.

Dwalinn 29. Dez 2015

Dank der gut gemachten Playlisten finde ich immer mal wieder neue Bands bei Apple Music...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Bamberg
  2. s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG, Rottendorf
  3. über Ratbacher GmbH, Hamburg
  4. über Ratbacher GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 40,99€
  3. (-63%) 21,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Go

    Kassenloser Supermarkt scheitert im Praxistest

  2. WLAN-Störerhaftung

    Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?

  3. Pannen-Smartphone

    Samsung will Galaxy Note 7 zurückbringen

  4. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2

    Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen

  5. Apple

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Nachtschicht-Modus

  6. Apple

    iOS 10.3 in finaler Version erschienen

  7. Videoüberwachung

    Erster Feldversuch mit Gesichtserkennung geplant

  8. Optane Memory

    Intel lässt den Festplatten-Beschleuniger wieder aufleben

  9. Cryptowars

    "Kein geheimer Ort für Terroristen"

  10. Trello

    Atlassian setzt alles auf eine Karte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

  1. Re: Ist schon der 1. April ?

    TrollNo1 | 09:58

  2. wenn weniger als etwa 20 Kunden im Laden sind....

    arrrghhh.... | 09:57

  3. Re: FTTH? Glasfaserkunden?

    Yeeeeeeeeha | 09:57

  4. Re: Letzer Absatz: Das Teil soll offline...

    Hugo21 | 09:55

  5. Re: Wie soll das bei dem aktuellen Ausbau auch...

    neocron | 09:54


  1. 09:45

  2. 09:30

  3. 08:31

  4. 07:35

  5. 00:28

  6. 00:05

  7. 18:55

  8. 18:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel