• IT-Karriere:
  • Services:

Apple Maps: Apple hübscht seine Karten-App auf

Apple hat seine Karten-App in iOS und macOS optisch stark überarbeitet und bietet eine detailliertere Darstellung an. Außerdem gibt es neue Funktionen für Reisende. Später soll das Update auch in Europa kommen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Das überarbeitete  Karten-App zeigt mehr Details.
Das überarbeitete Karten-App zeigt mehr Details. (Bild: Apple)

Apple hat seine Karten-Apps renoviert und zeigt diese in den USA nun mit mehr Details an. So sieht der Nutzer nicht nur Straßen und markante andere Flächen, sondern auch Gebäude und Bodenerhebungen. In Europa soll das Update erst in den nächsten Monaten erscheinen, wobei Apple es vermied, einen konkreteren Zeitplan zu nennen.

Stellenmarkt
  1. Sparkassenverband Niedersachsen, Hannover
  2. ARIBYTE GmbH, Berlin

Apple hatte schon im Sommer 2018 mitgeteilt, dass sich an der Karten-App etwas ändern werde. Eineinhalb Jahre hat es gebraucht, den Plan umzusetzen.

Apple Maps hat auch mehrere neue Funktionen erhalten, die aber nicht alle nach Deutschland kommen. So wird die Funktion Umsehen mit interaktiven Fotos auf Straßenzugebene mit nahtlosen Übergängen zwischen den Aufnahmen nicht in Deutschland angeboten - Datenschutzbedenken verhindern dies wohl. Auch Google Maps hat für Streetview in deutschen Städten schon lange keine Aktualisierungen mehr erfahren.

  • Apple Maps (Bild: Apple)
  • Apple Maps (Bild: Apple)
  • Apple Maps (Bild: Apple)
  • Apple Maps (Bild: Apple)
  • Apple Maps (Bild: Apple)
Apple Maps (Bild: Apple)

Bei der Navigation gibt es ebenfalls eine Änderung. So soll sich die Sprachassistenz natürlicher ausdrücken und beispielsweise sagen können: "An der nächsten Ampel links abbiegen".

Karten-Nutzer können mit der neuen Funktion Sammlungen Listen relevanter geocodierter Informationen erstellen, um so beispielsweise Orte, Restaurants, Sehenswürdigkeiten oder ähnliches für eine Urlaubsreise zusammenzustellen. Diese Listen können mit anderen Nutzern geteilt werden. Das ist zum Beispiel interessant, um mehrere Restaurantempfehlungen mit Freunden zu teilen und sich darüber zu verständigen, wohin es gehen soll.

Die Funktion Favoriten erlaubt es, häufig aufgesuchte Orte zu speichern, um sie über die Navigation vom Startbildschirm der App abrufen zu können.

Darüber hinaus sollen Nahverkehrsinformationen in Echtzeit mit Fahrplänen in die App eingebunden werden. So kann der Nutzer Abfahrts- und Ankunftszeiten herausfinden und sogar die Position sehen, wo sich der Bus oder Zug auf der Route gerade befindet. Auch über Ausfälle und Anschlüsse soll informiert werden. Ob diese Dienste in Deutschland ebenfalls angeboten werden, dürfte stark von der Region abhängen. In den USA soll dies in der San Francisco Bay Area, Washington D.C., New York, Los Angeles und Miami funktionieren.

Wer will, kann auch seine voraussichtliche Ankunftszeit mit anderen Anwendern teilen. Der Empfänger kann die Reise mitverfolgen und erhält aktualisierte Schätzungen über die Ankunftszeit. Siri durchsucht auf Wunsch E-Mails, den Kalender oder das Wallet nach Informationen zu bevorstehenden Flügen und blendet Daten zu Terminals, Gates und Abflugzeiten sowie Flugänderungen ein.

Apple hat außerdem Indoor-Karten für Flughäfen und Einkaufszentren erstellt, zeigt Öffnungszeiten von Geschäften an und weist den Weg zu den Toiletten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Gontah 03. Feb 2020 / Themenstart

Mir werden immer drei Routen angeboten.

blaub4r 01. Feb 2020 / Themenstart

Baut ne Schranke oder so hin. Was kann Apple dafür das dort jeder durch fährt. Pollen...

katze_sonne 01. Feb 2020 / Themenstart

Schön. Oder auch nicht. Persönlich hatte ich solche Probleme noch nicht. Apple Maps...

drvsouth 31. Jan 2020 / Themenstart

Wie man an der neuen Tesla Fabrik auch wieder wunderbar sehen kann. Oder an irgendwelchen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

    •  /