Abo
  • Services:

Apple: Magicgrips machen die Magic Mouse breit

Einige Anwender kritisieren an der Magic Mouse von Apple, dass sie zu schmal und zu flach sei, um ergonomisch zu sein. Das will Elevation Labs mit den Magicgrips ändern.

Artikel veröffentlicht am ,
Magicgrips
Magicgrips (Bild: Elevation Labs)

Die Magicgrips von Elevation Labs bestehen aus Silikon und werden links und rechts unter der Magic Mouse von Apple angebracht. Sie verbreitern den Umfang der Maus, sodass es möglich sein soll, diese mit weniger stark gekrümmten Fingern umfassen zu können. Die konkav geformten Griffmulden sollen den Fingern Halt geben.

  • Magicgrips (Bild: Elevation Labs)
  • Magicgrips (Bild: Elevation Labs)
  • Magicgrips (Bild: Elevation Labs)
  • Magicgrips (Bild: Elevation Labs)
  • Magicgrips (Bild: Elevation Labs)
Magicgrips (Bild: Elevation Labs)
Stellenmarkt
  1. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. EUCHNER GmbH + Co. KG, Leinfelden-Echterdingen/Stuttgart

Die zweiteilige Ergonomiehilfe wird mit einem Klebeband unter der Maus befestigt, damit der Nutzer die Touch-Oberfläche weiterhin verwenden kann. Die Magicgrips lassen sich auch wieder entfernen. Sie sind durch ihren symmetrischen Aufbau sowohl für Links- als auch für Rechtshänder geeignet und lassen sich mit der ersten Magic Mouse und mit der aktuellen Magic Mouse 2 verwenden. Im Lieferumfang sind zwei unterschiedlich breite Magicgrips für unterschiedliche Handgrößen enthalten.

Die Magicgrips kosten rund 13 US-Dollar plus Versandkosten. Bisher ist kein deutscher Vertrieb bekannt, doch der Hersteller liefert aus den USA auch nach Deutschland.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 899€

Deff-Zero 25. Feb 2017

Das täuscht, das war schon immer so. In den 90ern gab es den Spruch: "Apple kauft man...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

    •  /