Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Peripheriegeräte von Apple
Neue Peripheriegeräte von Apple (Bild: Apple)

Apple: Magic Keyboard, Magic Mouse 2 und Magic Trackpad 2 sind da

Neue Peripheriegeräte von Apple
Neue Peripheriegeräte von Apple (Bild: Apple)

Apple hat drei neue Peripheriegeräte für den Mac vorgestellt: eine Maus, ein Trackpad und eine kompakte Bluetooth-Tastatur. Im Vergleich zu den Vorgängern sind die Akkus fest verbaut, aufgeladen werden sie über die Lightning-Schnittstelle.

Anzeige

Apple hat mit dem Magic Keyboard, der Magic Mouse 2 und dem Magic Trackpad 2 parallel zu den iMacs seine neuen Peripheriegeräte vorgestellt, die ausnahmslos per Bluetooth kommunizieren. Zudem sind sie mit fest eingebauten Akkus ausgerüstet und werden über Lightning-Kabel aufgeladen. Das dauert zwei Stunden.

  • Magic Keyboard
  • Magic Keyboard
  • Magic Mouse 2
  • Magic Trackpad 2
  • Magic Mouse 2,  Magic Keyboard, und Magic Trackpad 2
Magic Mouse 2

Die nun als Magic bezeichnete Tastatur ist der Nachfolger des Wireless Keyboard, soll weniger Stellplatz benötigen und verfügt über Tasten mit einer Scherenmechanik. Außerdem sind die Tasten flacher. Der Preis ist mit rund 120 Euro allerdings deutlich höher als der des bisherigen Wireless Keyboard. Die Tastatur misst 0,41 bis 1,09 cm in der Höhe, ist 27,9 cm lang und 11,49 cm breit. Das Gewicht liegt bei 231 Gramm.

Die Magic Mouse 2 soll stabiler, aber mit rund 100 Gramm auch leichter sein als das bisherige Modell. Der Preis liegt bei 89 Euro.

Das Magic Trackpad 2 ist mit einer knapp 30 Prozent größeren Oberfläche ausgestattet. Wie bei den neueren Macbooks hat Apple eine Force-Touch-Technik eingebaut. Das Gerät erkennt dabei die Druckstärke, und das Betriebssystem kann sie in Befehle umsetzen. Mit einem Preis von 150 Euro ist das Magic Trackpad 2 allerdings recht teuer.


eye home zur Startseite
Spaghettirocker 20. Okt 2015

Nur die. Wireless Keyboards / Trackpad sind aus dem Programm. Ist eigentlich gar nicht...

picaschaf 15. Okt 2015

Lightning hat an der Peripherie alle USB Probleme gelöst und ist unabhängig vom...

picaschaf 15. Okt 2015

Aluminium passt nicht zu Aluminium?! oO

DrWatson 14. Okt 2015

Fest verbaut heißt bei Apple normalerweise dass man eine Schraube lösen und ein Kabel...

Teebecher 14. Okt 2015

Ja, sieht gewöhnungsbedürftig aus. Aber ich denke, wenn man davor sitzt, ist der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  2. über Harvey Nash GmbH, Köln
  3. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  4. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bens­heim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  2. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  3. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  4. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  5. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  6. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  7. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  8. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  9. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  10. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  1. Re: Wir sind da zum Glück seit gestern raus!

    DY | 14:30

  2. Re: Grund für 400MBit-Neuverträge

    DY | 14:28

  3. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    Berner Rösti | 14:28

  4. Klar mit den Rabattangeboten ist man bei Check24...

    DY | 14:27

  5. Re: Eintritt

    Eheran | 14:27


  1. 14:30

  2. 13:39

  3. 13:16

  4. 12:43

  5. 11:54

  6. 09:02

  7. 16:55

  8. 16:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel