Apple: Magic Keyboard, Magic Mouse 2 und Magic Trackpad 2 sind da

Apple hat drei neue Peripheriegeräte für den Mac vorgestellt: eine Maus, ein Trackpad und eine kompakte Bluetooth-Tastatur. Im Vergleich zu den Vorgängern sind die Akkus fest verbaut, aufgeladen werden sie über die Lightning-Schnittstelle.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Peripheriegeräte von Apple
Neue Peripheriegeräte von Apple (Bild: Apple)

Apple hat mit dem Magic Keyboard, der Magic Mouse 2 und dem Magic Trackpad 2 parallel zu den iMacs seine neuen Peripheriegeräte vorgestellt, die ausnahmslos per Bluetooth kommunizieren. Zudem sind sie mit fest eingebauten Akkus ausgerüstet und werden über Lightning-Kabel aufgeladen. Das dauert zwei Stunden.

  • Magic Keyboard
  • Magic Keyboard
  • Magic Mouse 2
  • Magic Trackpad 2
  • Magic Mouse 2,  Magic Keyboard, und Magic Trackpad 2
Magic Mouse 2
Stellenmarkt
  1. Consultant for Digital Transformation and Cloud Solution Engineer (m/f/d)*
    Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  2. Lean und Agile UI/UX-Designer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
Detailsuche

Die nun als Magic bezeichnete Tastatur ist der Nachfolger des Wireless Keyboard, soll weniger Stellplatz benötigen und verfügt über Tasten mit einer Scherenmechanik. Außerdem sind die Tasten flacher. Der Preis ist mit rund 120 Euro allerdings deutlich höher als der des bisherigen Wireless Keyboard. Die Tastatur misst 0,41 bis 1,09 cm in der Höhe, ist 27,9 cm lang und 11,49 cm breit. Das Gewicht liegt bei 231 Gramm.

Die Magic Mouse 2 soll stabiler, aber mit rund 100 Gramm auch leichter sein als das bisherige Modell. Der Preis liegt bei 89 Euro.

Das Magic Trackpad 2 ist mit einer knapp 30 Prozent größeren Oberfläche ausgestattet. Wie bei den neueren Macbooks hat Apple eine Force-Touch-Technik eingebaut. Das Gerät erkennt dabei die Druckstärke, und das Betriebssystem kann sie in Befehle umsetzen. Mit einem Preis von 150 Euro ist das Magic Trackpad 2 allerdings recht teuer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Spaghettirocker 20. Okt 2015

Nur die. Wireless Keyboards / Trackpad sind aus dem Programm. Ist eigentlich gar nicht...

picaschaf 15. Okt 2015

Lightning hat an der Peripherie alle USB Probleme gelöst und ist unabhängig vom...

picaschaf 15. Okt 2015

Aluminium passt nicht zu Aluminium?! oO

DrWatson 14. Okt 2015

Fest verbaut heißt bei Apple normalerweise dass man eine Schraube lösen und ein Kabel...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Axie Infinity
Millionen-Hack bei Krypto-Game durch Jobangebot

Der Hack beim Krypto-Spiel Axie Infinity wurde durch ein gefälschtes Jobangebot ermöglicht - das sogar mehrere Bewerbungsrunden enthielt.

Axie Infinity: Millionen-Hack bei Krypto-Game durch Jobangebot
Artikel
  1. Microsoft: Windows Subsystem für Android bekommt modernes Netzwerk
    Microsoft
    Windows Subsystem für Android bekommt modernes Netzwerk

    Das Android in Windows soll nun die gleiche IP-Adresse wie das Host-System nutzen und VPNs unterstützen. Auch AV1 kommt in das System.

  2. Boschs smartes System: Großer Akku, kleine Kompatibilität
    Boschs smartes System
    Großer Akku, kleine Kompatibilität

    Das smarte System für Pedelecs punktet mit guter Anbindung an unser Telefon - funktioniert aber nicht mit älteren E-Bikes und hat noch eine weitere große Schwäche.
    Von Martin Wolf

  3. Cariad: VW will wegen Softwareproblemen mehr Personal einstellen
    Cariad
    VW will wegen Softwareproblemen mehr Personal einstellen

    Volkswagen will seine Software-Tochter Cariad personell verstärken, weil es dort Entwicklungsprobleme gibt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • LG OLED TV 77" 120 Hz günstig wie nie: 2.399€ • Amazon-Geräte günstiger • AMD Ryzen 5 günstig wie nie: 119€ • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI 31,5“ 165Hz 369€) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /