Abo
  • Services:

Apple: MacOS High Sierra 10.13.1 ist fertig

Apple hat neben iOS 11.1, WatchOS 4.1 und TVOS 11.1 auch ein Update für MacOS High Sierra veröffentlicht, das einige kleine Fehler behebt und viele neue Emojis mitbringt.

Artikel veröffentlicht am ,
MacOS High Sierra 10.13.1 ist da.
MacOS High Sierra 10.13.1 ist da. (Bild: Placeit/Apple)

MacOS High Sierra 10.13.1 steht als Update im Mac App Store und auf der Apple-Website zum Download zur Verfügung. Das Update bringt zahlreiche neue Unicode-10-Emojis mit, darunter Symbole wie ein Kuchen, eine Brezel, ein Vampir, ein Gehirn, ein Zebra oder eine Giraffe. Bei menschlichen Gesichtern sind größtenteils mehrere Ethnien verfügbar, auch geschlechtsneutrale Charaktere werden angeboten.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Nach Angaben von Apple behebt MacOS High Sierra 10.13.1 außerdem einen Fehler, bei dem Bluetooth während Apple-Pay-Transaktionen nicht verfügbar war. Apple Pay ist in Deutschland aber nach wie vor nicht nutzbar.

Auch Fehler bei der Nachrichtensynchronisierung von Microsoft Exchange sollen beseitigt worden sein. Die neue Betriebssystemversion soll außerdem ein Problem beheben, durch das Spotlight keine Tastatureingaben mehr akzeptierte. Zudem solle die Zuverlässigkeit des SMB-Drucks erhöht worden sein, heißt es in den Veröffentlichungsnotizen.

Apple hat mit dem Betriebssystemrelease auch zahlreiche Sicherheitslücken geschlossen, die wir in einem gesonderten Artikel behandeln.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Eheran 01. Nov 2017

Das leer ist nicht ohne Grund in Anführungsstrichen. Es ist (für mich) lächerlich, egal...

Auskenner76 01. Nov 2017

10.13.1 läuft relativ rund.

CaOe 01. Nov 2017

Ist das oben genannte immer wieder bei Neustarts auftretende Problem mal gelöst worden...

HeroFeat 01. Nov 2017

Es ging, wenn man Firefox ins Vollbild gebracht hat und dann erst das Video im Fullscreen...

ve2000 01. Nov 2017

Nun ja, zumindest hat uns der Artikelschreiber eindeutig aufgezeigt, wo denn seine...


Folgen Sie uns
       


LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018)

Auf der Light + Building 2018 zeigt LG Display Licht, das auch Ton produziert.

LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018) Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /