Abo
  • IT-Karriere:

Apple: MacOS 10.12.3 warnt vor hohem Display-Energiebedarf

In die aktuelle Beta MacOS 10.12.3 hat Apple eine Energiesparfunktion integriert, die bei hoher Displayhelligkeit vor kurzen Akkulaufzeiten warnt. Wer will, kann mit einem Klick die Helligkeit senken. Kurz zuvor hatte Apple die Prognose für die Restlaufzeit aus MacOS verbannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple spart Strom, wo es nur geht.
Apple spart Strom, wo es nur geht. (Bild: 9to5Mac)

Nachdem Apples neues Macbook Pro wegen angeblich zu kurzer Akkulaufzeiten in die Kritik geriet, hat Apple zuerst die Laufzeitprognose aus MacOS entfernt und mit Testern der Verbraucherschutzorganisation Consumer Reports geklärt, wie es zu den stark schwankenden Laufzeiten in deren Tests kam. Dabei wurde ein Bug im Betriebssystem entdeckt, der dafür verantwortlich war.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

In der Beta 4 von MacOS 10.12.3 hat Apple abermals im Bereich Akkulaufzeit etwas verändert. Ein neuer Eintrag warnt vor zu hell eingestellten Notebook-Displays und deren Auswirkung auf die Laufzeit. Bisher hatte Apple an dieser Stelle nur vor Apps gewarnt, die übermäßig viel Energie benötigen. Ein Klick auf die Display-Helligkeitswarnung macht den Monitor etwas dunkler. 9to5Mac berichtet, dass die Warnung erst bei 80-prozentiger Helligkeit aktiviert wird. Beim Anklicken wird die Helligkeit unter diesen Wert gestellt.

MacOS 10.12.3 Beta 4 wird an zahlende Entwickler und Teilnehmer des kostenlosen Testprogramms Apple Seed verteilt. Wann die finale Version erscheint, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-25%) 44,99€
  2. 25,99€
  3. 4,99€
  4. 15,99€

registrierungen... 18. Jan 2017

http://bfy.tw/9Xgr Dann nimm halt einen der x Beiträge dazu, meine Güte. Genaueres hab...

DeathMD 17. Jan 2017

Er wollte damit nur sagen, dass in seiner "Apple ist so super toll fancy, andere...

JarJarThomas 17. Jan 2017

Die Restlaufzeit ist in der Praxis wirklich irrelevant. Weil moderne CPU und GPU so...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /