Abo
  • Services:

Apple: MacOS 10.12.3 warnt vor hohem Display-Energiebedarf

In die aktuelle Beta MacOS 10.12.3 hat Apple eine Energiesparfunktion integriert, die bei hoher Displayhelligkeit vor kurzen Akkulaufzeiten warnt. Wer will, kann mit einem Klick die Helligkeit senken. Kurz zuvor hatte Apple die Prognose für die Restlaufzeit aus MacOS verbannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple spart Strom, wo es nur geht.
Apple spart Strom, wo es nur geht. (Bild: 9to5Mac)

Nachdem Apples neues Macbook Pro wegen angeblich zu kurzer Akkulaufzeiten in die Kritik geriet, hat Apple zuerst die Laufzeitprognose aus MacOS entfernt und mit Testern der Verbraucherschutzorganisation Consumer Reports geklärt, wie es zu den stark schwankenden Laufzeiten in deren Tests kam. Dabei wurde ein Bug im Betriebssystem entdeckt, der dafür verantwortlich war.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

In der Beta 4 von MacOS 10.12.3 hat Apple abermals im Bereich Akkulaufzeit etwas verändert. Ein neuer Eintrag warnt vor zu hell eingestellten Notebook-Displays und deren Auswirkung auf die Laufzeit. Bisher hatte Apple an dieser Stelle nur vor Apps gewarnt, die übermäßig viel Energie benötigen. Ein Klick auf die Display-Helligkeitswarnung macht den Monitor etwas dunkler. 9to5Mac berichtet, dass die Warnung erst bei 80-prozentiger Helligkeit aktiviert wird. Beim Anklicken wird die Helligkeit unter diesen Wert gestellt.

MacOS 10.12.3 Beta 4 wird an zahlende Entwickler und Teilnehmer des kostenlosen Testprogramms Apple Seed verteilt. Wann die finale Version erscheint, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. 83,90€ + Versand

registrierungen... 18. Jan 2017

http://bfy.tw/9Xgr Dann nimm halt einen der x Beiträge dazu, meine Güte. Genaueres hab...

DeathMD 17. Jan 2017

Er wollte damit nur sagen, dass in seiner "Apple ist so super toll fancy, andere...

JarJarThomas 17. Jan 2017

Die Restlaufzeit ist in der Praxis wirklich irrelevant. Weil moderne CPU und GPU so...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /