Abo
  • IT-Karriere:

Apple: MacOS 10.12.2 verbessert Akkulaufzeit beim Macbook Pro

Aufatmen bei den Nutzern: Die Betriebssystemversion MacOS 10.12.2 sorgt offenbar für eine längere Akkulaufzeit des Macbook Pro. Zuvor hatten Anwender teilweise massiv geringere Laufzeiten zu verzeichnen als von Apple angegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Macbook Pro
Macbook Pro (Bild: Apple)

Mit MacOS 10.12.2 hat Apple ein Update seines Betriebssystems vorgestellt, das zahlreiche Fehler behoben hat und wohl auch die Grafikprobleme beim Macbook Pro mit Touch Bar beseitigt. Allerdings fragten sich viele Nutzer, ob denn auch das Problem mit der Akkulaufzeit beseitigt wurde. In den Release Notes fand sich darauf kein expliziter Hinweis.

Stellenmarkt
  1. Institut Franco-Allemand de Recherches Saint-Louis, Weil am Rhein
  2. Vodafone GmbH, München

Im Forum von Macrumors oder bei Reddit häufen sich beispielsweise die Hinweise von Anwendern, dass die Laufzeit nun höher ist als vor dem Update. Mit einigen Apps wie Coconut Battery konnten Anwender auch sehen, dass das Macbook nach dem Update weniger Strom benötigt.

Auch wenn es kein wissenschaftlich fundierter Test ist, sind einige Aussagen von Nutzern bezeichnend, dass Apple das Problem angegangen ist. "Vor dem Update lag der Strombedarf im Idle-Zustand bei 6 Watt, nun sind es weniger als 4 Watt bei 60 Prozent Helligkeit." Ein anderer Nutzer schreibt: "Vor dem Update waren es 7 bis 9 Stunden bei 50 bis 60 Prozent Helligkeit. Nun bekomme ich mehr als 10 Stunden bei 70 bis 75 Prozent Displayhelligkeit".

Apple sagt offiziell, dass beim Macbook Pro eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden möglich ist. Die Standby-Zeit soll bis zu 30 Tage betragen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,99€
  2. (-57%) 6,50€
  3. 19,95€
  4. 2,40€

cygned 15. Dez 2016

Die Emoji-Bar, das auf den ersten Blick unnützeste Feature, was aber bei iMessage ganz...

Martin Senkel 15. Dez 2016

Mich würde ja mal konkret interessieren, wie die Verkaufszahlen der neuen Macbooks...

ml (golem.de) 15. Dez 2016

Joah. Ein freudscher Vertipper der Autokorrektur.

Netspy 15. Dez 2016

Eigentlich ist es eher umgedreht. Nach einem (größeren) Update wird oftmals der Spotlight...

The-Master 15. Dez 2016

Ich musste heute morgen erstmal wieder recherchieren wie man die fürchterliche...


Folgen Sie uns
       


Sekiro - Test

Ein einsamer Kämpfer und sein Katana stehen im Mittelpunkt von Sekiro - Shadows Die Twice. Das Actionspiel von From Software schickt Spieler in ein spannendes Abenteuer voller Herausforderungen.

Sekiro - Test Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

    •  /