Apple: Macbook Pro bekommt fühlendes Touchpad

Apple hat dem 13 Zoll großen Macbook Pro mit Retina-Display eine kleine Frischzellenkur mit neuen Broadwell-Prozessoren und einem neuen Trackpad verpasst, das nicht nur Druckstufen erkennt, sondern auch vibriert. Beim Macbook Air gibt es ebenfalls schnellere CPUs.

Artikel veröffentlicht am ,
Macbook Air und Macbook Pro 13 Zoll mit Retina-Display erhalten neue Prozessoren.
Macbook Air und Macbook Pro 13 Zoll mit Retina-Display erhalten neue Prozessoren. (Bild: Apple)

Apples kleineres Macbook Pro hat in der neuen Fassung das Force-Touch-Trackpad und Intel-Core-Prozessoren der fünften Generation erhalten. Dazu kommen nach Angaben des Herstellers eine deutlich schnellere SSD und eine erhöhte Batterielaufzeit.

Stellenmarkt
  1. Biomedizinische*r KI-Wissenschaftler*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Inbetriebnahmeingenieur / - Techniker (m/w/d)
    ISRA VISION, Leipzig
Detailsuche

Bei den 11 Zoll und 13 Zoll großen Macbook Air werden die Intel-HD-6000-Grafik sowie Thunderbolt 2 eingesetzt und ebenfalls die Intel-Broadwell-Archtiektur verbaut. Der Arbeitsspeicher besteht aus mit 1.866 MHz getakteten LPDDR3 statt wie bisher aus 1.600 MHz getakteten RAMs. Dazu kommt Thunderbolt 2 mit 20 GBit/s Datendurchsatz.

Force-Touch-Trackpad nur beim großen Modell

Leider hat das Macbook Air das Force-Touch-Trackpad nicht erhalten, das über eingebaute Drucksensoren verfügt, die unterschiedlich starke Druckbewegungen erkennen. Außerdem liefert das Touchpad eine haptische Rückmeldung. Dazu gehört der Force-Klick. Dabei wird einmal leicht und darauf folgend stärker gedrückt, um beispielsweise ein markiertes Wort im Lexikon nachzuschlagen oder eine Dateivorschau aufzurufen.

Die Akkulaufzeit beim 13-Zoll-Modell wird mit 10 Stunden angegeben. Werden nur iTunes-Filme angezeigt, reicht der Akku nach Herstellerangaben gar für zwölf Stunden. Apple setzt beim Macbook Pro mit 13 Zoll auf die neuen Intel-Prozessoren Core i5-5257U, Core i5-5287U oder Core i7-5557U mit 28 Watt.

Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    11.-13.10.2022, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    29.08.-01.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die 11-Zoll- und 13-Zoll-Macbook-Air-Modelle erhalten die Intel-Core-Prozessoren i5-5250U und i7-5650U mit 15 Watt.

Die 13-Zoll-Macbooks mit Retina Display kosten mit 8 GByte Arbeitsspeicher und der einzigen 128 GByte großen SSD ab 1.450 Euro. Das Modell mit 2,7 GHz, 8 GByte RAM und 256 GByte SSD wird für 1.650 Euro verkauft und das Notebook mit auf 2,9 GHz getakteten Prozessor und 512 GByte SSD für 2.000 Euro.

Das kleine 11-Zoll-Macbook-Air mit 1,6-GHz-Prozessor und 4 GByte Arbeitsspeicher sowie 128-GByte-SSD kostet knapp 1.000 Euro. Wird eine 256 GByte große SSD bestellt, erhöht sich der Preis auf 1.250 Euro. Das 13-Zoll-MacBook-Air mit einem 1,6-GHz-Prozessor, 4 GByte RAM und 128-GByte-SSD soll 1.100 Euro kosten - der Aufpreis für 256 GByte SSD-Speicher liegt bei 250 Euro. In Apples Online-Store können bis zu 8 GByte RAM und 512 GByte große SSDs dazu konfiguriert werden, bei letzteren dürfte es sich um Samsungs SM951 handeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 10. Mär 2015

Die Umsatzsteuer gab es auch vor einem Jahr schon.

Domodo 10. Mär 2015

Die neuen 2015er MBPr 13" unterstützen über DP 4K/60Hz. Bei den 2014er MBPr war dies nur...

User_x 10. Mär 2015

stunk?... nöp du verwechselst da was... stunk kommt von stinkig oder böse. das sind wir...

JarJarThomas 09. Mär 2015

Wenn du Flash nutzt ... ja



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. Betrug: Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt
    Betrug
    Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt

    Die E-Mail stammt von Paypals Servern und weist auf eine unter Paypal.com einsehbare Transaktion hin. Doch hinter E-Mail und Hotline stecken Betrüger.

  2. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  3. Botnetz: Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff
    Botnetz
    Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff

    Für einen Kunden konnte Google den größten HTTPS-basierten DDoS-Angriff mit 46 Millionen Anfragen pro Sekunde abwehren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /