Apple: Macbook Pro mit Tasten- und Trackpad-Hängern

Einige Besitzer von Apples neuem Macbook Pro beschweren sich, dass ihre Geräte teilweise mit Tastatur- und Trackpad-Ausfällen zu kämpfen haben, die in den meisten Fällen nur mit einem Reset beseitigt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Macbook Pro
Macbook Pro (Bild: Apple)

In den US-Supportforen von Apple toben die Anwender. Ein Diskussionsbeitrag mit mehr als 250 Antworten, die sich auf insgesamt etwa 20 Seiten verteilen, beschreibt, dass die neuen Haswell-basierenden Macbook Pro, die Apple erst Mitte Oktober 2013 vorgestellt hat, von einem ungewöhnlichen Problem betroffen sind. Gelegentlich fallen sowohl die Tastatur als auch das Trackpad aus. Abhilfe schafft in den beschriebenen Fällen meist nur das Ein- und Ausschalten des Rechners.

Stellenmarkt
  1. Kaufmännische/n MitarbeiterIn Chemie Branche mit Labor-Kenntnissen (m/w/d)
    Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Freiburg
  2. Referent für Projektmanagement mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
Detailsuche

Das Problem betrifft das 13- und das 15-Zoll-Modell in allen möglichen Hardwarekonfigurationen. Einige Anwender berichten, dass das Zu- und Aufklappen des Displays den Frostzustand aufhebt, während bei anderen dieses Mittel nichts bringt. Ob das Problem nur in Zusammenhang mit dem parallel ausgelieferten neuen Betriebssystem Mac OS X Mavericks oder auch mit älteren Versionen auftritt, ist noch nicht absehbar.

Das 13-Zoll-Modell ist wahlweise mit 2,5 oder 2,6 GHz Dual Core i5 erhältlich. Der Arbeitsspeicher ist 8 GByte groß. Das 13 Zoll Macbook Pro ist mit 128 und 256 GByte großer SSD erhältlich und misst 1,9 x 21,3 x 21,9 cm bei einem Gewicht von 1,62 kg. Das 15-Zoll-Modell ist 1,8 x 35,89 x 24,71 cm groß und wiegt 2,02 kg. Hier werden Prozessoren mit 2,4 GHz Quad-Core und 2,7 GHz angeboten. Optional gibt es auch ein 2,8-GHz-Modell. Die Modelle sind mit 8 und 16 GByte RAM erhältlich.

In Deutschland kostet das 13-Zoll-Macbook-Pro mit dem Prozessor "2,4 GHz Dual-Core Intel Core i5" sowie 4 GByte Arbeitsspeicher und 128 GByte rund 1.300 Euro. Das teurere Modell mit 2,4 GHz Dual-Core Intel Core i5 und 8 GByte RAM sowie 512 GByte großer SSD wird ab 1.800 Euro angeboten. Außerdem gibt es noch erheblich teurere Versionen mit Core-i7-Prozessoren mit bis zu 2,8 GHz, 16 GByte großem RAM und 1 TByte großer SSD.

Die Preise des 15 Zoll großen Macbook Pro beginnen in Deutschland bei rund 2.000 Euro. Dafür gibt es einen Quad-Core-Intel-Core-i7-Prozessor mit 2 GHz, 8 GByte Arbeitsspeicher sowie 256 GByte SSD. Wer etwa 2.600 Euro ausgibt, bekommt einen 2,3 GHz Quad-Core Intel Core i7 samt 16 GByte RAM, 512 GByte SSD und die Nvidia Geforce GT 750M. Noch teurer wird es mit i7-Prozessoren mit bis zu 2,6 GHz und 16 GByte RAM sowie 1 TByte großer SSD.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Bundesdruckerei: Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet
    Bundesdruckerei
    Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet

    Das digitale Schulzeugnis soll vieles einfacher und sicherer machen, zunächst gehen drei Bundesländer mit IT-Experten in die Erprobung.

  3. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Anonymer Nutzer 30. Okt 2013

Ich habe kostenlosen Zugriff auf Windows und auch jeher immer eine aktuelle Version am...

Anonymer Nutzer 29. Okt 2013

Na, da bin ich mal gespannt, v.a. im Falle von Keyboard und Trackpad und wenn sich das...

nick331 29. Okt 2013

Das mag bei bestimmten Produkten zutreffen (Rückruf von Autos), aber so pauschalisieren...

Anonymer Nutzer 29. Okt 2013

Was hast du denn gedacht? Magnetische Killerstrahlen die aus deinen Fingern kommen...

videospieler 29. Okt 2013

+1


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /