Apple: Macbook Pro 2021 hat Ladeprobleme

Die neuen Apple Macbook Pro bereiten einigen Nutzern Probleme, wenn sie im ausgeschalteten Zustand geladen werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Macbook Pro 16 fällt durch die Notch auf.
Das Macbook Pro 16 fällt durch die Notch auf. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Mit dem Macbook Pro 2021 gibt es laut Berichten von Nutzern in Apples Foren mitunter Ladeprobleme. Das gilt vor allem für das 16-Zoll-Modell und dessen 140-Watt-Netzteil Die Notebooks laden teilweise nicht, wenn sie im ausgeschalteten Zustand mit dem Magsafe-Anschluss angesteckt werden.

Das Problem tritt beim Laden über USB-C nicht auf. Im Fehlerfall mit Magsafe-3-Anschluss und 140-Watt-Netzteil blinke die Ladekontrollleuchte auf dem Stecker, heißt es in den Berichten der Anwender. Im eingeschalteten Zustand laden die Geräte hingegen normal.

Das Problem ist besonders ärgerlich, wenn das Gerät automatisch herunterfährt, weil der Notebook-Akku leer ist. Ohne USB-C-Ladekabel lässt sich das Macbook Pro dann nicht mehr laden.

Es ist unbekannt, ob der Ladefehler bei allen MacBook Pro 16 Zoll auftritt, und ob Apple die Probleme mit einem Software-Update lösen kann.

Das Macbook Pro 16 lädt nur über Magsafe schnell auf. Als Schnellladen definiert Apple den Ladevorgang, bei dem in 30 Minuten 50 Prozent des Akkus aufgeladen werden. Beim 16-Zoll-Macbook-Pro wird dafür ein 140 Watt starkes Netzteil benötigt.

Dass der Magsafe-Anschluss genutzt werden muss, damit ein Schnellladen möglich ist, liegt auch daran, dass das 16-Zoll-Gerät mehr Energie benötigt, als per USB-C PD geliefert werden kann. Ein USB-C-auf-Magsafe-Kabel liegt dem Macbook bei.

Das 16-Zoll-Modell misst 1,68 x 35,57 x 24,81 cm und wiegt 2,1 kg. Die Version mit M1 Max kommt auf 2,2 kg. Das 16 Zoll große Macbook Pro startet bei 2.749 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  2. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  3. Bluebrixx Klingon Bird-of-Prey 104584: Worf wäre stolz auf dieses Star-Trek-Set
    Bluebrixx Klingon Bird-of-Prey 104584
    Worf wäre stolz auf dieses Star-Trek-Set

    Auch wenn die Steinequalität nicht an Lego heranreicht, macht der Bird-of-Prey die Weiten der Sammelvitrine unsicher - Qapla', Bluebrixx!
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /