Abo
  • IT-Karriere:

Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und eine verbesserte Tastatur

Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein. Auch die Garantie ist erweitert worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Macbook Pro 15 mit Octacore
Macbook Pro 15 mit Octacore (Bild: Apple)

Apple hat das Macbook Pro 15 und das Macbook Pro 13 aktualisiert: Beide Notebooks wurden mit Prozessoren aus Intels 9th alias Coffee Lake Refresh H ausgerüstet, weshalb das größere Modell bis zu acht statt bis zu sechs CPU-Kerne bekommen und das kompaktere Gerät einen Chip mit höherem Takt erhalten hat. Grundlegend entsprechen das Macbook Pro 15 und das Macbook Pro 13 den im Juli 2018 vorgestellten Apple-Notebooks.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. MKT Krankentransport Schmitt / Obermeier OHG, München

Nicht in der Pressemitteilung erwähnt, aber vorab in der Telefonkonferenz knapp erläutert, wurde die Tastatur der vierten Generation: Apple zufolge wird ein anderes Material verwendet, der Hersteller nannte aber keine Details. Allerdings kündigte Apple an, dass auch Nutzer der 2018er und 2019er Modelle das Keyboard Service Program bis zu vier Jahre nach Release der Geräte nutzen könnten.

Bisher gab es das Macbook Pro 15 als Grundkonfiguration mit dem Core i7-8750H mit sechs Kernen bei 2,2 GHz bis 4,1 GHz für 2.800 Euro. Das neue Basismodell hingegen verfügt über den Core i7-9750H mit gleicher Core-Anzahl und 2,6 GHz bis 4,5 GHz. Hinzu kommen 16 GByte RAM, eine Radeon Pro 555X und eine 256-GByte-SSD. Für 360 Euro Aufpreis erhalten Kunden den Core i9-9980HK mit acht Kernen und 2,4 GHz bis 5 GHz. Der kleinere Core i9-9880H wird nur in Kombination mit 16 GByte RAM, einer Radeon Pro 560X und 512-GByte-Flash-Speicher angeboten, weshalb der Preis bei 3.300 Euro liegt.

Laut Apple soll zumindest der Core i9-9980HK (8C/16T bei 2,4 GHz bis 5 GHz) eine um 40 Prozent höhere Leistung verglichen zum Core i9-8950HK (6C/12 bei 2,8 GHz bis 4,8 GHz) ausweisen, wenn eine Szene in Autodesk Maya Arnold berechnet wird. Wird der Core i7-7920HQ (4C/8C bei 3,1 GHz bis 4,1 GHz) des Macbook Pro 15 von 2017 herangezogen, soll der Core i9-9980HK gar doppelt so schnell sein. Offen bleibt, wie sich die neuen Prozessoren bei Käufern schlagen, denn zumindest bei den Hexacores gab es Probleme mit gedrosseltem Takt aufgrund zu hoher Temperaturen, weshalb der Core i9 langsamer war als der Core i7.

Für das Macbook Pro 13 gibt es ein Upgrade des Quadcores: Der Core i5-8259U (4C/8T bei 2,3 GHz bis 3,8 Ghz) wurde durch ein Modell mit 4C/8T und 2,4 GHz bis 4,1 GHz ersetzt. Ein solches führt Intel bisher nicht, gleiches gilt für den Chip mit 2,8 GHz bis 4,7 GHz - dieser ersetzt den Core i7-8559U (4C/8T bei 2,7 GHz bis 4,5 GHz). Denkbar sind wie früher speziell für Apple produzierte Prozessoren. Der Startpreis des Macbook Pro 13 mit Touch Bar, 8 GByte RAM und 256-GByte-SSD liegt trotz flotterer CPU weiter bei 2.000 Euro.

Auch interessant:



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. 157,90€ + Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

jo-1 24. Mai 2019 / Themenstart

https://youtu.be/_S6L0N9g-s4 13..14 K kühler unter Vollast im Vergleich zum Vorgänger...

jo-1 24. Mai 2019 / Themenstart

https://youtu.be/_S6L0N9g-s4 13..14 K kühler unter Vollast im Vergleich zum Vorgänger...

jo-1 24. Mai 2019 / Themenstart

https://youtu.be/_S6L0N9g-s4 13..14 K kühler unter Vollast im Vergleich zum Vorgänger

jo-1 24. Mai 2019 / Themenstart

https://youtu.be/_S6L0N9g-s4 13..14 K kühler unter Vollast im Vergleich zum Vorgänger

B.I.G 22. Mai 2019 / Themenstart

Eine gute mobil GPU schluckt schnell mal 50 Watt das bekommt das Design aber nicht weg...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Katamaran Energy Observer angesehen

Die Energy Observer ist ein Schiff, das ausschließlich mit erneuerbaren Energien betrieben wird und seinen Treibstoff zum Teil selbst produziert. Wir haben es in Hamburg besucht.

Katamaran Energy Observer angesehen Video aufrufen
Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

      •  /