Apple: Macbook Pro 13 wechselt auch auf neue Tastatur und CPU

Die Butterfly-Tastatur macht so schnell keinen Ärger mehr. Mit dabei sind 32 GByte RAM und ein Ice-Lake-Prozessor mit mehr Leistungsbudget.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple verkauft das Macbook Pro 13 mit überarbeiteter Tastatur.
Apple verkauft das Macbook Pro 13 mit überarbeiteter Tastatur. (Bild: Apple)

Es war nur eine Frage der Zeit: Apple bietet jetzt auch das Macbook Pro 13 Zoll in einer neuen und überarbeiteten Version an. Das 2020er-Modell tauscht die fehleranfällige Butterfly-Tastatur durch eine Scissor-Tastatur aus. Das Macbook Pro ist damit das zweite 13-Zoll-Notebook von Apple, das diese Änderung übernimmt. Die neue Tastatur konnte Golem.de im Test des Macbook Air überzeugen. Die Touch-Bar bleibt weiterhin bestehen, allerdings gibt es jetzt eine dedizierte physische Escape-Taste, wie beim 16-Zoll-Modell.

Stellenmarkt
  1. ERP - Systembetreuer (m/w/d) - Lean and Digitalisation
    igus GmbH, Köln
  2. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Mainova AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Neben der Tastatur wird auch der Prozessor geändert. Apple entscheidet sich hier für einen Intel Core i7 der zehnten Generation Ice Lake U. Dabei handelt es sich um einen Core i5 oder um einen Core i7 mit jeweils vier Kernen und acht Threads, vermutlich mit mehr als 15 Watt. Die CPUs sind damit mehr auf anspruchsvolle Aufgaben ausgelegt als die SoCs des Macbook Air. Allerdings kostet dieses Upgrade extra, denn Apple bietet weiterhin zwei Modelle mit Core-i5-CPUs der achten Generation an, die es bereits beim Vorgänger gab.

Das neue Macbook Pro 13 hat ein 16:10-IPS-Display mit einer gleichgebliebenen Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln und einer angegebenen Helligkeit von recht hohen 500 cd/m². Statt den in Gerüchten zu hörenden 14 Zoll misst die Diagonale weiterhin 13,3 Zoll. Außerdem sind maximal 32 GByte LPDDR4X-Arbeitsspeicher konfigurierbar. Bei den Modellen mit älterem Whiskey-Lake ist es LPDDR3-Speicher. Die SSD ist 256 GByte, 512 GByte, 1 TByte, 2 TByte oder 4 TByte groß. Auffällig: Nicht nur sind die beiden preiswerten Modelle des Macbook Pro mit einer alten CPU ausgestattet, Apple streicht dort auch zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse. Vier Ports gibt es nur beim High-End-Modell, da Whiskey Lake nur zwei Thunderbolt-3-Ports ohne zusätzliche Controller unterstützt. Wie beim Macbook Air, fehlt auch hier ein Wi-Fi-6-Modul. Stattdessen funkt das Notebook nach Wi-Fi 5.

  • Macbook Pro 13 (2020) (Bild: Apple)
  • Macbook Pro 13 (2020) (Bild: Apple)
  • Macbook Pro 13 (2020) (Bild: Apple)
  • Macbook Pro 13 (2020) (Bild: Apple)
Macbook Pro 13 (2020) (Bild: Apple)

Das Macbook Pro 13 soll im Onlineshop ab 1.500 Euro kosten. Dabei handelt es sich allerdings um die Einstiegsvariante. Mit moderner CPU sind es zumindest 2.130 Euro für die Konfiguration mit Core i5-CPU. Ein Core-i7-Upgrade kostet 250 Euro. 32 statt 16 GByte RAM liegen bei 500 Euro Aufpreis.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


hyperlord 06. Mai 2020

Das klingt ganz gut - ich denke, ich werde tatsächlich mal Windows 10 eine Chance geben...

lestard 05. Mai 2020

Ich hab irgendwie keine Unterschiede festgestellt

lestard 05. Mai 2020

Den Vergleich kann ich nicht nachvollziehen. Das günstigste 16er mit Core i7 der 9...

dschu 05. Mai 2020

Für den Preis würde ich auch eher direkt ein 16 holen. Wenn das kleinste ja...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Programmierung
Softwareentwicklung ist sehr subjektiv

Viele Programmierer haben ihre eigene Best Practice beim Entwickeln von Software und befolgen sie sehr strikt. Hier wäre mehr Offenheit angebracht.
Ein IMHO von Vadim Kravcenko

Programmierung: Softwareentwicklung ist sehr subjektiv
Artikel
  1. Strom: Wie wahrscheinlich ist ein Blackout?
    Strom
    Wie wahrscheinlich ist ein Blackout?

    "Blackout" könnte das Wort des Jahres werden, so viel wird davon gesprochen. Wir klären, ob Deutschland in diesem Winter wirklich seinen ersten derart verheerenden Stromausfall erleben könnte.
    Eine Analyse von Gerd Mischler

  2. IT-Sicherheit mit Kali Linux - 50 Prozent Rabatt nutzen!
     
    IT-Sicherheit mit Kali Linux - 50 Prozent Rabatt nutzen!

    Die Golem Karrierewelt bietet ihren bewährten, über vierstündigen E-Learning-Kurs "IT-Sicherheitstests und Ethical Hacking mit Kali Linux" zum halben Preis an!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. OpenAI: GPT-3 kann Lyrik und bekommt gute Dialoge
    OpenAI
    GPT-3 kann Lyrik und bekommt gute Dialoge

    OpenAI hat das Sprachmodell für GPT-3 aktualisiert - und das kann nun auch reimen. Eine Variante für Chats ist überraschend gut.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ • Mindstar: Geforce RTX 4080 1.449€ • Tiefstpreise: G.Skill 32GB Kitt DDR5-7200 • 351,99€ Crucial SSD 4TB 319€, HTC Vive Pro 2 659€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger [Werbung]
    •  /